Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Crailsheim - Stromversorgung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018080909301210868 / 349773-2018
Veröffentlicht :
09.08.2018
Angebotsabgabe bis :
20.09.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
65310000 - Stromversorgung
DE-Crailsheim: Stromversorgung

2018/S 152/2018 349773

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg (NOW)
Blaufelder Straße 23
Crailsheim
74564
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg,
Blaufelder Straße 23, 74564 Crailsheim
Telefon: +49 79514810
E-Mail: [1]info@now-wasser.de
Fax: +49 795148140
NUTS-Code: DE11A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.now-wasser.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://now-wasser.de/ausschreibungen.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Wasser

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von elektrischer Energie im Jahr 2019
Referenznummer der Bekanntmachung: 5060:003-2018
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
65310000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung und Abnahme von elektrischer Energie im Jahr 2019 für 107
Entnahmestellen und 9 Lieferstellen im Verbandsgebiet des
Auftraggebers. Der gelieferte Strom muss während des gesamten
Lieferzeitraums zu mindestens 50 % aus erneuerbaren Energien stammen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE116
NUTS-Code: DE119
NUTS-Code: DE11B
NUTS-Code: DE11A
NUTS-Code: DE11D
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

NOW-Stromabnahme im Jahr 2019: ca. 12,4 Mio. kWh/Jahr

NOW-Stromlieferung im Jahr 2019: ca. 400 000 kWh/Jahr
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Jeder Bieter und jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft müssen mit dem
Angebot folgende Eigenerklärungen abgeben:

Eigenerklärung, dass die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die
Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt wird,

Eigenerklärung, dass für das Unternehmen kein Ausschlussgrund i. S.
v. § 21 Abs. 1 des Arbeitnehmerentsendegesetzes (AEntG), § 98c des
Aufenthaltsgesetzes (AufenthG), § 19 Abs. 1 des Mindestlohngesetzes
(MiLoG) oder § 21 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes (Schwarz-ArbG)
vorliegt,

Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation (§ 124 Abs. 1 Nr. 2
GWB),

Eigenerklärung, dass das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit es der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfällt, ordnungsgemäß erfüllt hat (§ 123 Abs. 4 GWB),

Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe i.S.v. § 123 Abs. 1 bis 3
GWB vorliegen,

Eigenerklärung, dass im Rahmen der beruflichen Tätigkeit keine
schwere Verfehlung begangen wurde, durch die die Integrität des
Unternehmens in Frage gestellt wird (§ 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB),

Eigenerklärung, dass keine Vereinbarung mit anderen Unternehmen
getroffen wurde, die eine Verhinderung, eine Einschränkung oder
Verfälschung des Wettbewerbs bezweckt oder bewirkt (§ 124 Abs. 1 Nr.4
GWB),

Eigenerklärung, dass über gute Deutschkenntnisse verfügt wird und die
Korrespondenz in deutscher Sprache erfolgt,

Angabe zur Eintragung in das Berufs-/Handelsregister,

nur bei Bietergemeinschaften: Bietergemeinschaftserklärung.

Auf Verlangen des Auftraggebers, d.h. noch nicht mit dem Angebot,
müssen geeignete Nachweise zu den Eigenerklärungen vorgelegt werden. Im
Angebot müssen zudem die Unterauftragnehmer namentlich benannt werden
und mit dem Angebot auch für die Unterauftragnehmer die oben genannten
Eigenerklärungen vorgelegt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Jeder Bieter und jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft müssen mit dem
Angebot folgende Eigenerklärungen abgeben:

Eigenerklärung über das Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung für in der Bundesrepublik Deutschland
verursachte Schäden mit mindestens 3 Mio. EUR für Sachschäden und 3
Mio. EUR für Personenschäden,

Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz (gem.
Jahresabschluss) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2015
2017) sowie Eigenerklärung des jährlichen Umsatzes durch
Stromlieferungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2015
2017).

Auf Verlangen des Auftraggebers, d. h. noch nicht mit dem Angebot,
müssen geeignete Nachweise zu den Eigenerklärungen (bspw. Nachweis der
Betriebshaftpflichtversicherung, aktueller Jahresabschluss mit Lage-
oder Geschäftsbericht, Bankauskünfte) vorgelegt werden. Im Angebot
müssen zudem die Unterauftragnehmer namentlich benannt werden und mit
dem Angebot auch für die Unterauftragnehmer die oben genannten
Eigenerklärungen vorgelegt werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Jeder Bieter und jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft müssen mit dem
Angebot folgende Eigenerklärungen abgeben:

Eigenerklärung über das Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung für in der Bundesrepublik Deutschland
verursachte Schäden mit mindestens 3 Mio. EUR für Sachschäden und 3
Mio. EUR für Personenschäden,

Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz (gem.
Jahresabschluss) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2015
2017) sowie Eigenerklärung des jährlichen Umsatzes durch
Stromlieferungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2015
2017).

Auf Verlangen des Auftraggebers, d. h. noch nicht mit dem Angebot,
müssen geeignete Nachweise zu den Eigenerklärungen (bspw. Nachweis der
Betriebshaftpflichtversicherung, aktueller Jahresabschluss mit Lage-
oder Geschäftsbericht, Bankauskünfte) vorgelegt werden. Im Angebot
müssen zudem die Unterauftragnehmer namentlich benannt werden und mit
dem Angebot auch für die Unterauftragnehmer die oben genannten
Eigenerklärungen vorgelegt werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Jeder Bieter und jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft müssen mit dem
Angebot folgende Eigenerklärungen abgeben:

Eigenerklärung über mindestens drei Referenzen über die Lieferung
elektrischer Energie mit und ohne Netznutzung an öffentliche,
industrielle oder gewerbliche Auftraggeber im Zeitraum 01.01.2015 bis
zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe, die mit dem zu vergebenden
Stromlieferauftrag vergleichbar sind.

Bei Bietergemeinschaften werden die Referenzen der Mitglieder der
Bietergemeinschaften zusammengezählt.

Eigenerklärung, in welchen Sparten der Bieter tätig ist,

Eigenerklärung zur Anzahl der im letzten abgeschlossenem
Geschäftsjahr insgesamt beschäftigten Arbeitskräfte

Eigenerklärung zum Stromverkauf sowie zum Ökostromverkauf im Jahr
2017,

Eigenerklärung zu mindestens einem, für die Lieferung von Ökostrom,
erteilten Zertifikat und Gütesiegel für die Lieferung an andere Kunden.

Auf Verlangen des Auftraggebers, d.h. noch nicht mit dem Angebot,
müssen geeignete Nachweise zu den Eigenerklärungen vorgelegt werden. Im
Angebot müssen zudem die Unterauftragnehmer namentlich benannt werden
und mit dem Angebot auch für die Unterauftragnehmer die oben genannten
Eigenerklärungen vorgelegt werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Jeder Bieter und jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft müssen mit dem
Angebot folgende Eigenerklärungen abgeben:

Eigenerklärung über mindestens 3 Referenzen über die Lieferung
elektrischer Energie mit und ohne Netznutzung an öffentliche,
industrielle oder gewerbliche Auftraggeber im Zeitraum 1.1.2015 bis zum
Zeitpunkt der Angebotsabgabe, die mit dem zu vergebenden
Stromlieferauftrag vergleichbar sind.

Bei Bietergemeinschaften werden die Referenzen der Mitglieder der
Bietergemeinschaften zusammengezählt.

Eigenerklärung, in welchen Sparten der Bieter tätig ist,

Eigenerklärung zur Anzahl der im letzten abgeschlossenem
Geschäftsjahr insgesamt beschäftigten Arbeitskräfte

Eigenerklärung zum Stromverkauf sowie zum Ökostromverkauf im Jahr
2017,

Eigenerklärung zu mindestens einem, für die Lieferung von Ökostrom,
erteilten Zertifikat und Gütesiegel für die Lieferung an andere Kunden.

Auf Verlangen des Auftraggebers, d. h. noch nicht mit dem Angebot,
müssen geeignete Nachweise zu den Eigenerklärungen vorgelegt werden. Im
Angebot müssen zudem die Unterauftragnehmer namentlich benannt werden
und mit dem Angebot auch für die Unterauftragnehmer die oben genannten
Eigenerklärungen vorgelegt werden.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/09/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/11/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/09/2018
Ortszeit: 11:00
Ort:

Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg

Blaufelder Straße 23

74564 Crailsheim

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2019
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es wird ein offenes Verfahren nach Maßgabe der SektVO durchgeführt. Das
Angebot muss innerhalb der unter IV.2.2 angegebenen Angebotsfrist in
einem verschlossenen Umschlag bei der unter I.1 genannten Kontaktstelle
eingehen.

Die für die Abgabe eines Angebots erforderlichen Vergabeunterlagen
können auf der unter I.3 angegebenen Website kostenlos angesehen und
heruntergeladen werden. Auf der Website werden auch etwaige Antworten
zu Bieterfragen sowie etwaige Korrekturen und Ergänzungen der
Vergabeunterlagen bereitgestellt, die bei der Erstellung des Angebots
zu beachten sind. Alle Interessenten müssen sich daher regelmäßig
selbst darüber informieren, ob auf der Website neue Informationen
bereitgestellt wurden, die bei der Ausarbeitung des Angebots zu
beachten sind.

Wir bieten Ihnen an, uns unter [4]info@now-wasser.de darüber zu
informieren, dass Sie sich an dem Vergabeverfahren beteiligen möchten
und uns eine E-Mail-Adresse mitzuteilen, unter der wir Sie informieren
können, wenn wir auf der angegebenen Website Fragen und Antworten oder
Änderungen zu den Vergabeunterlagen bereitgestellt haben (freiwillige
Registrierung). Unternehmen, die von der Möglichkeit der freiwilligen
Registrierung keine Gebrauch machen, müssen sich regelmäßig selbst auf
der angegebenen Website über etwaige Fragen und Antworten bzw.
Rückfragen informieren.

Es werden nur Fragen beantwortet, die schriftlich, auch per E-Mail und
Telefax, bei der unter I.1 genannten Kontaktstelle eingehen. Mündliche
Fragen werden nicht beantwortet.

Eine rechtzeitige Beantwortung der Rückfragen vor Ablauf der Frist für
den Eingang der Teilnahmeanträge kann nur erfolgen, wenn die Rückfragen
bis spätestens 12.9.2018 bei der unter I.1 genannten Kontaktstelle
eingehen. Später eingehende Rückfragen werden nur beantwortet, sofern
dies aus Sicht der Vergabestelle noch rechtzeitig vor Ablauf der Frist
für den Eingang der Angebote möglich ist.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76247
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
E-Mail: [5]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985

Internet-Adresse: [6]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/abt1/ref15
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein
Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer Baden- Württemberg gestellt
werden, solange die Vergabestelle noch keinen wirksamen Zuschlag
erteilt hat. Ein wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden, nachdem
die Vergabestelle die Unterlegenen Bieter über die beabsichtigte
Zuschlagserteilung mit den nach § 134 GWB erforderlichen Angaben
informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei der Versendung der
Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10 Kalendertage
vergangen sind (§§ 134, 135 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist
unzulässig, wenn der Antragsteller die geltend gemachten Verstöße gegen
Vergabevorschriften bereits vor Einreichen des Nachpüfungsantrages
erkannt und gegenüber der Vergabestelle nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat bzw. wenn der Antragssteller
Vergabeverstöße, die Bereits aufgrund der Bekanntmachung oder den
Vergabeunterlagen erkennbar waren, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gerügt hat. Ferner ist ein Nachprüfungsantrag
unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind
(§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/08/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:info@now-wasser.de?subject=TED
2. http://www.now-wasser.de/
3. https://now-wasser.de/ausschreibungen.html
4. mailto:info@now-wasser.de?subject=TED
5. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
6. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/abt1/ref15

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau