Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018080909190710292 / 349154-2018
Veröffentlicht :
09.08.2018
Angebotsabgabe bis :
10.09.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Düsseldorf: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2018/S 152/2018 349154

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Düsseldorf
Moorenstr. 5
Düsseldorf
40225
Deutschland
Kontaktstelle(n): Submissionsstelle
Telefon: +49 2118119301
E-Mail: [1]submission@med.uni-duesseldorf.de
Fax: +49 2118108806
NUTS-Code: DEA11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.uniklinik-duesseldorf.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPNYBBYQSZ
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPNYBBYQSZ
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung TGA-Planung AG 4-5
Referenznummer der Bekanntmachung: 049/18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es handeltsich hierbei um eine Ausschreibung über einen Rahmenvertrag
in der TGA-Planung der Anlagengruppe 4 un 5.

Weitere Informationen über Art und Umfang entnehmen Sie der
Beschreibung der Beschaffung und den Bewerbungsunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Düsseldorf Moorenstr. 5 40225 Düsseldorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Universitätsklinikum Düsseldorf umfasst über 60 Kliniken und
Institute und gehört zu einem der sechs Standorte in NRW, an denen mit
über 5 000 Mitarbeitern universitäre Hochleistungsmedizin praktiziert
wird. Die Infrastruktur beinhaltet ca. 100 Gebäude im Alter zwischen
120 und 4 Jahren, die für den Verwaltungsbereich, den
Forschungsbereich, den klinischen Bereich und den Versorgungsbereich
betriebssicher vorgehalten werden müssen. Zur besseren Übersicht liegen
in der Anlage 1a einen Lageplan für das UKD, in der Anlage 1b einen
Lageplan für die Vorklinik sowie in der Anlage 2 eine
Gebäudebewertungsmatrix bei.

In diesen, teilweise denkmalgeschützten Gebäuden mit ca. 255 000 m^2
Nutzfläche, an den technischen Anlagen sowie an den Außenanlagen stehen
jährlich kleinere und mittlere Umbau-, Sanierungs- und
Erweiterungsmaßnahmen an, für die Leistungen der TGA-Planung
(Anlagengruppen 4 und 5) in den Leistungsphasen 1 bis 8 in Anlehnung an
den §55 HOAI 2013 i. V. m. Anlage 15, vollständig oder nur in Teilen
erbracht werden müssen. Schwerpunkt der Bauaufgaben ist die Planung,
Koordination und Durchführung im laufenden Betrieb.

Exemplarisch für die jährlichen Maßnahmen seien genannt:

Dachsanierungen,

Einbau von medizinischen Großgeräten,

kleinere Stationssanierungen,

Sanierungen von Ver- und Entsorgungsleitungen,

Austausch von technischen Anlagen oder

Nutzungserweiterungen durch Aufstockungen von Gebäuden.

Die Projektkosten (200 kg 700 kg) der jeweiligen Maßnahmen liegen
zwischen ca. 400 000 EUR inkl. MwSt. und ca. 1 500 000 EUR inkl. MwSt.

Im Durchschnitt werden ca. 5 Maßnahmen pro Jahr durchgeführt, für die
Planungsleistungen im Sinne der HOAI gem. §55 (Anlagengruppen 4 und 5)
notwendig werden. Durchschnittlich ist mit einem Auftragsvolumen
(Planungshonorar) in Höhe von insgesamt ca. 150 TEUR brutto p. a. zu
rechnen.

Für diese Planungsleistungen sollen Rahmenverträge mit bis zu drei
Rahmenvertragspartnern für einen Zeitraum von 24 Monaten mit
Verlängerungsoption für weitere 24 Monate geschlossen werden.

Die Vergabe der Einzelbeauftragung erfolgt auf Grundlage der
Rahmenvereinbarung mittels einer konkreten Angebotsabfrage aller
Rahmenvertragspartner mit den für das jeweilige Projekt spezifischen
Bedingungen wie Honorarzone und genauem Leistungsumfang
(Bedarfsanpassung der in der Rahmenvereinbarung aufgeführten Grund- und
besondere Leistungen an das jeweilige Projekt). Einziges
Zuschlagskriterium für die Vergabe der Einzelbeauftragung ist der
Preis.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Zunächst ist eine Beauftragung von 24 Monaten vorgesehen mit einer
Verlängerungsoption über weitere 24 Monate
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Referenzen gemäß Bewertungsmatrix
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bewerberfragen sind 8 Tage vor Ablauf der Teilnahmefrist schriftlich
per Email oder über die Vergabeplattform an die Submissionsstelle zu
richten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bezugnahme auf die einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschrift:

Bau-, Rechts-, Verwaltungsvorschriften (Land NRW) Teilnahmeberechtigt
sind ausschließlich Architekten oder Bewerbergemeinschaften aus
Architekten. Als Bewerber oder Mitglied der Bewerbergemeinschaft sind
natürliche Personen zulässig, die gemäß Rechtsvorschrift ihres
Heimatstaates am Tage der Bekanntmachung zur Führung der
Berufsbezeichnung Architekt/in berechtigt sind. Der Zulassungsbereich
umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes EWR sowie die
Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das
öffentliche Beschaffungswesen GPA. Teilnahmeberechtigt sind natürliche
und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen
erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen
erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt
sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt/in zu
führen. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich
nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als
Architekt/in wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen
Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie
2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung
von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L 255 S. 22) entspricht. Bei
juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn
zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die
der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der
bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person die fachlichen
Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind
ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der
Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Bewerber von
Bewerbergemeinschaften haben einen verantwortlichen Vertreter zu
benennen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Nettojahresumsatz des Bewerbers für die letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre muss mindestens jeweils 300 000 EUR betragen. Als
Nachweis sind nach § 45 Abs. 4 VgV eine Bankenerklärung,
Jahresabschlüsse und/oder Auszüge von Jahresabschlüssen auf Anforderung
vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Nettojahresumsatz des Bewerbers für die letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre muss mindestens jeweils 300 000 EUR betragen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Anzahl der jahresdurchschnittlich beschäftigten technischen
Mitarbeiter in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren muss
mindestens drei betragen (einschließlich Büroinhaber und freie
Mitarbeiter).

Angabe von bis zu 5 Referenzen für die folgenden Bereiche:

ein abgeschlossenes Vorhaben im Bereich Bauen im Bestand,

ein abgeschlossenes Vorhaben im Bereich Neubauten,

ein abgeschlossenes Vorhaben im Bereich Laborbauten,

ein abgeschlossenes Vorhaben im Bereich Krankenhausbauten,

ein abgeschlossenes Vorhaben im Bereich Energiesparendes Bauen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Anzahl der jahresdurchschnittlich beschäftigten technischen
Mitarbeiter in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren muss
mindestens 3 betragen (einschließlich Büroinhaber und freie
Mitarbeiter).

Der Bewerber muss mindestens 150 Punkte (von maximal erreichbaren 300
Punkten) in der Wertung der Referenzen gemäß Bewertungsmatrix
erreichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Der Auftrag ist geschützten Werkstätten und Wirtschaftsteilnehmern
vorbehalten, deren Ziel die soziale und berufliche Integration von
Menschen mit Behinderungen oder von benachteiligten Personen ist
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Ingenieure
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/09/2018
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYBBYQSZ
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland/Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/08/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:submission@med.uni-duesseldorf.de?subject=TED
2. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPNYBBYQSZ
4. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPNYBBYQSZ

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau