Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Bewachungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018061309144386125 / 253172-2018
Veröffentlicht :
13.06.2018
Angebotsabgabe bis :
19.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79713000 - Bewachungsdienste
DE-München: Bewachungsdienste

2018/S 111/2018 253172

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt München, Direktorium-HAII/Vergabestelle 1 Abt. 5
Birkerstraße 18
München
80636
Deutschland
Telefon: +49 8923330439
E-Mail: [1]abteilung5.vergabestelle1@muenchen.de
Fax: +49 8923330478
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.muenchen.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.muenchen.de/vgst1
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]www.muenchen.de/vgst1
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Städtische Friedhöfe, Revierdienste, Bewachung
Referenznummer der Bekanntmachung: 045-Bewachung
Friedhöfe-05-loh-19/20183/2018
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79713000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bewachung Friedhöfe München, Revierdienste, Öffnungs- und
Schließdienste
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München in den
Stadtbezirken Ludwigsvorstadt- Isarvorstadt und Au-Haidhausen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtische Friedhöfe Ludwigsvorstadt- Isarvorstadt, Au-Haidhausen

Alter Südfriedhof, Thalkirchner Str. 17

Friedhof Haidhausen, Einsteinstr. 74
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um je ein Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München in den
Stadtbezirken Neuhausen-Nymphenburg und Moosach
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtische Friedhöfe Neuhausen-Nymphenburg und Moosach

Friedhof Nymphenburg, Maria-Ward-Str. 10

Friedhof Neuhausen, Winthirstr. 15

Westfriedhof, Moosach, Baldurstr. 28
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um je ein Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden..
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München im
Stadtbezirk Schwabing-Freimann
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtischer Friedhof Schwabing-Freimann

Nordfriedhof,

Ungerer Str. 130.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um je 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für den den Friedhof Riem der Landeshauptstadt München im
Stadtbezirk Trudering-Riem
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtischer Friedhof Riem (alter und neuer Teil)

Am Mitterfeld 68.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die städtischen Friedhöfe der Landeshauptstadt
München im Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtischer Friedhof Perlach, Putzbrunner Str. 51

Neuer Südfriedhof

Hochäcker Str. 90
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die städtischen Friedhöfe im Stadtbezirk
Obergiesing-Fasanengarten
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtischer Friedhof Perlacher Forst

Stadelheimer Str. 24

Ostfriedhof und Krematorium

t. Martins-Platz 1und 41
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und
Schließdienste.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt in den
Stadtbezirken Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Städtischer Friedhof Solln

Friedhofsweg 1

Waldfriedhof Solln

Warnbergstr. 2
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt in den
Stadtbezirken Hadern und Sendling-Westpark
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Waldfriedhof (alter- und neuer Teil)

Fürstenrieder Str. 288

Friedhof Sendling

Albert-Roßhaupter-Str. 5
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt im Stadtbezirk
Pasing-Obermenzing
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Untermenzinger- und Parkfriedhof

Obere Mühlstraße 10

Friedhof Obermenzing

Bergsonstr. 34.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München in den
Stadtbezirken Pasing-Obermenzing und Aubing-Lochhausen-Langwied
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Friedhof Pasing

Lampertstr.

Friedhof Aubing

Freihamer Weg 73
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München in den
Stadtbezirken Aubing-Lochhausen-Langwied und Allach Untermenzing
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Friedhof Lochhausen

Schussenrieder Str. 36

Friedhof Allach

Eversbuschstr. 197
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revierdienste für die Friedhöfe der Landeshauptstadt München im
Stadtbezirk Feldmoching-Hasenbergl
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79713000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Friedhof Feldmoching

Am Gottesackerweg 53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bewachungsdienstleistungen, Revierdienste, Öffnungs- und Schließdienste
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zweimal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag hat 2 Verlängerungsoptionen und kann jeweils um 1 weiteres
Jahr verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Das Unternehmen ist in das Handelsregister eingetragen (sofern
gesetzlich nötig).

Das Unternehmen wurde angemeldet,

Die Erlaubnis nach § 34 a Gewerbeordnung liegt vor.

Nach Aufforderung werden innerhalb 3 Arbeitstagen,
Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate), Erlaubnis nach § 34 a
und Gewerbeanmeldung oder bei EU-Mitgliedsstaaten vergleichbare
Nachweise vorgelegt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es besteht eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit
mindestens folgenden Deckungssummen:

Personenschäden: 1 000 000 EUR;

Sachschäden: 500 000 EUR;

Schlüsselverluste: 15 000 EUR;

Abhandenkommen bewachter Sachen 15 000 EUR;

Reine Vermögensschäden 12 500 EUR.

Nach Aufforderung werden innerhalb 3 Arbeitstagen vorgelegt::
Versicherungsbestätigung o.g. Haftpflichtversicherung,

Umsatzzahlen des Bewerbers/Bieters in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren (Jahresumsatz und Jahresumsatz im Tätigkeitsbereich des
Auftrages).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber/Bieter muss als Referenz mindestens 3 in vergleichbarer
Art und vergleichbarem Rechnungswert zufriedenstellend erbrachte
Leistungen vorweisen. Referenzen werden nur berücksichtigt, wenn sie
nicht älter als 3 Jahre sind und die Leistung bereits vollständig
abgeschlossen wurde oder bei einer Vertragslaufzeit von über einem
Jahr, mindestens ein Leistungszeitraum von einem Jahr bereits
abgeschlossen wurde. Falls der Auftraggeberin Anhaltspunkte vorliegen,
dass die Erklärung (teilweise) unzutreffend sein könnte, werden
zusätzlich zur Erklärung weitere Nachweise gefordert. Der
Bewerber/Bieter hat in diesem Fall vor Zuschlagserteilung auf
Anforderung durch die Auftraggeberin innerhalb von 1 Woche eine vom
jeweiligen Auftraggeber (Endkunde) unterzeichnete Bestätigung der
Referenz vorzulegen.

Die Vergabestelle 1 Abteilung 5 kann für sie erbrachte Leistungen auch
ohne Angabe berücksichtigen, ein Anspruch besteht nicht.

Bennennung folgender Angaben: Aktuelle Beschäftigtenzahl gesamt,
Fluktuationsquote p.a. in % bei festangestellten
Sicherheitsmitarbeitern ohne Zeitverträge, Anzahl der Beschäftigten im
Raum München mit Unterrichtung nach §34a GewO.

Anzahl der Beschäftigten im Raum München mit Sachkundenachweis, Sitz
der Niederlassung von der aus München betreut wird, Anzahl der für
München verfügbaren Einsatzfahrzeuge.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/07/2018
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/07/2018
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen oder Anmerkungen zu den Vergabeunterlagen, Teilnahmeanträgen,
Interessensbestätigungen oder zu den Angeboten sind per Post oder
E-Mail ([5]abteilung5.vergabestelle1@muenchen.de) bis spätestens
9.7.2018 (Eingang) an die Vergabestelle 1 zu richten.

Mündliche Kommunikation sowie Abstimmungen mit Personen außerhalb der
Vergabestelle 1 sind insoweit unzulässig.

Bis 13.7.2018 werden von der Auftraggeberin
Konkretisierungen/Änderungen der Leistungsbeschreibung im Internet
unter der Adresse [6]www.muenchen.de/vgst1 veröffentlicht. Sämtliche
von der Vergabestelle 1 zu einem Ausschreibungsverfahren
veröffentlichten Konkretisierungen/Änderungen sind Bestandteil der
Vergabeunterlagen.

Nach gesonderter Aufforderung sind die in der Eigenerklärung genannten
Angaben grundsätzlich innerhalb von 3 Arbeitstagen nachzuweisen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein
Nachprüfungverfahren bei der Vergabekammer geführt werden, solange
durch den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag nicht erteilt ist. Ein
wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden, nachdem der Auftraggeber
die unterlegenden Bewerber/Bieter über den beabsichtigten Zuschlag
gemäß § 134 GWB informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei Versendung
der Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10 Kalendertage
vergangen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Beanstandungen im Hinblick auf das
hiesige Vergabeverfahren die Bewerber/Bieter Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die sie erkannt haben, gegenüber der Vergabestelle
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen zu rügen haben und weiterhin
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
und/oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, von den
Bewerber/Bietern spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder
zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin zu rügen sind (vgl. §
160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 3 GWB), damit die Bewerber/Bieter für den
Fall, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, ein Nachprüfungsverfahren
vor der Vergabekammer anstreben können.

Sofern die Auftraggeberin einer Rüge in ihrem Antwortschreiben nicht
abhilft, kann der betreffende Bewerber/Bieter nur innerhalb von
längstens 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der
Auftraggeberin ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer
einleiten (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:abteilung5.vergabestelle1@muenchen.de?subject=TED
2. http://www.muenchen.de/
3. http://www.muenchen.de/vgst1
4. http://www.muenchen.de/vgst1
5. mailto:abteilung5.vergabestelle1@muenchen.de?subject=TED
6. http://www.muenchen.de/vgst1

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau