Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kaiserslautern - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018061209165983726 / 250862-2018
Veröffentlicht :
12.06.2018
Angebotsabgabe bis :
12.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DE-Kaiserslautern: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2018/S 110/2018 250862

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
PFAFF-Areal-Entwicklungs-gesellschaft mbHKaiserslautern (PEG)
0029-0-6-2018
Lauterstr. 2
Kaiserslautern
67657
Deutschland
Kontaktstelle(n): Roman Höffler
Telefon: +49 631-365-4432
E-Mail: [1]verg-bau@kaiserslautern.de
Fax: +49 631-365-1628
NUTS-Code: DEB32

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.Kaiserslautern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E53376928
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E53376928
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stadtentwicklungsgesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Stadtentwicklungsgesellschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

PFAFF-Areal-Entwicklungsgesellschaft mbH Kaiserslautern (PEG) Um- und
Neugestaltung ehem. Kesselhaus (Gebäude 19) Dienstleistungen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe-Nummer: 0029-0-6-2018 Dienstleistungen von Architekturbüros bei
Gebäuden, Kostengruppe 731 DIN 276, die im Zusammenhang mit der Um- und
Neugestaltung des ehemaligen Kesselhauses (Gebäude 19) im ehemaligen
Pfaff-Areal in Kaiserslautern, Königstraße 154 zu erbringen sind. Das
ehemalige Kesselhaus ist nicht denkmalgeschützt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 168 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DEB3
NUTS-Code: DEB32
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Zusammenhang mit der Um- und Neugestaltung des ehemaligen
Kesselhauses, sind folgende Maßnahmen geplant:

1) Forschungsvorhaben EnStadt:Pfaff Reallabor Zentrum Die Um- und
Neugestaltung des Gebäude 19 ist Teil des Forschungsvorhaben
EnStadt:Pfaff. Es handelt sich hierbei um ein vom Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie (BMWi) und vom Bundesministerium für Bildung und
Forschung (BMBF) gefördertes bundesweites Leuchtturmprojekt. Im Rahmen
dessen ist eine zielgerichtete Entwicklung des ehemaligen Werksgeländes
der Nähmaschinenfabrik PFAFF zu einem klimaneutralen Wohn-, Gewerbe-
und Technologiequartier.

Das ehemalige Kesselhaus soll im Rahmen von EnStadt:Pfaff zu einem
Besucherzentrum, dem sogenannten Reallabor-Zentrum umgebaut werden.
Das heißt, dass in dem Gebäude eine Verknüpfung von Öffentlicher
Ausstellungsfläche und Flächen für Büro- und Forschungsbereiche
notwendig wird;

2) Ehemaliges Kesselhaus Das historische Kesselhaus, wurde 1906 erbaut.
Ursprünglich handelte es sich um eine rechteckige vollunterkellerte
Halle mit etwa 43,80 m Länge und einer Breite von 17,36 m. Die
Dachkonstruktion bestand aus einem Satteldach mit 8,85 m Traufhöhe und
11.86 m Firsthöhe mit einem Oberlicht. Die Seitenwände weisen Lisenen
und fassadenhohe Fensterpaare auf. Durch den zweiten Weltkrieg kam es
zu starken Zerstörungen des Gebäudes. Der Wiederaufbau der Halle
erfolgte zu etwa zweidrittel sowie einer Erweiterung des Dachs in der
Höhe, mit einer Stahl-Glaskonstruktion. Auf dem verbliebenen Keller,
südlich des Gebäudes wurde eine Garagenanlage mit flachem Walmdach
gebaut. Ein weiteres Werksgebäude, die Schaltzentrale, wurde westlich
errichtet. Die angebaute Schaltzentrale wird im Zuge der beginnenden
Rückbaumaßnahmen auf dem Areal rückgebaut. Lediglich das Kesselhaus mit
der Garagenanlage ist zum Erhalt vorgesehen.

Im Gebäudeinnern sollen verschiedene technologische Installationen
vorgenommen werden. Die beinhaltet unter anderem ein semitransparentes
PV-Lichtdach auf einem Teil der Dachkonstruktion. Die technische
Ausrüstung ist in allen Bereichen mit Smarter Haustechnik zu planen,
ebenso wie die Installation eines DC-Stromsystems.

Die räumliche Nutzung des Gebäudes 19 sieht Büroflächen sowie Flächen
für Labor- und Quartierswerkstätten in gebäudeunabhängiger modularer
Containerbauweise vor.

Das Gebäude ist entsprechend EnEV zu ertüchtigen;

3) Änderungen ehemalige Garagengebäude Das südlich angebaute,
eingeschossige Garagengebäude soll entsprechend den Erfordernissen
einer Grundwassersanierungsanlage und einem Batteriespeicherlabor im
Erdgeschoss umgestaltet werden.

Dabei ist im Rahmen der technischen Ausrüstung Smarte Haustechnik zu
planen und auszuführen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 168 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/10/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Ende: 31.12.2020 (Leistungsphasen 1 bis 8 HOAI).

Mögliche Verlängerung entsprechend Bauufortschritt!
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

a) Anzahl der VOF- bzw. VgV-Verfahren für Leistungen bei Gebäuden nach
§§ 33 bis 37 HOAI, an denen der Bewerber in den Jahren 2015 bis 2017
teilgenommen hat! Wichtung 20 v.H.: Wertung bis 3 = 1 Pkt.; über 3 bis
7 = 3 Pkt.; über 7 = 5 Pkt;

b) Anzahl der Aufträge über Leistungen bei Gebäuden, die der Bewerber
in den Jahren 2015 bis 2017 erhalten hat:

Wichtung 20 v.H.: Wertung 1 = 1 Pkt.; 2 bis 3 = 3 Pkt.; über 3 = 5 Pkt;

c) Referenzen für vergleichbare Leistungen bei Gebäuden bei
historischen Gebäuden auf vergleichbaren Arealen.

Wichtung: 25 v.H.: Wertung: 1 bis 3 = 1 Pkt.; über 3 bis 10 = 3 Pkt.;
über 10 = 5 Pkt;

d) Referenzen für vergleichbare Leistungen bei Gebäuden, bei denen
smarte Haustechnik zum Einsatz kam.

Wichtung: 25 v.H.: Wertung: 1 bis 3 = 1 Pkt.; über 3 bis 10 = 3 Pkt.;
über 10 = 5 Pkt;

e) Mindestjahresumsatz (vgl. Ziffer 5.2 Bewerbungsboden) Wichtung: 10
v.H.:

Wertung: keine Unterschreitung = 5 Pkt.; Unterschreitung bis 10 % = 3
Pkt.; Unterschreitung größer 10 % = 1 Pkt;

f) Sofern geforderte Unterlagen nach dieser Auftragsbekanntmachung erst
auf Nachforderung (§ 56 Abs. 2 VgV) vorgelegt werden, erfolgt ein Abzug
von insgesamt 5 Punkten.

Die unter Buchstabe a) bis e) geforderten Nachweise sind dem Antrag auf
Teilnahme beizufügen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Keine.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Dr.-Ing.; Dipl.-Ing., Dipl.-Ing. (FH), M.Eng. und vergleichbare
Berufsabschlüsse.

Dem Antrag auf Teilnahme ist eine Liste der Mitarbeiter/innen mit
Angabe nach der Befähigung zur Berufsausübung beizufügen! Ergänzend
wird auf die im Bewerbungsbogen geforderten Nachweise verwiesen!
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Dem Antrag auf Teilnahme sind die im Bewerbungsbogen geforderten
Nachweise vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe oben bei Ziffer II.2.9)! Ergänzend wird auf die im
Bewerbungsbogen geforderten Nachweise verwiesen!
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Bauvorlageberechtigung nach § 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Diese Bedingungen werden erst mit den Vergabeunterlagen bekanntgegeben!
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/07/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24/07/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Keine
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstr. 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: [5]vergabekammer.rlp@mwvlw.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: [6]www.mwvlw.rlp.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stabsstelle Vergabestelle Bau, Rathaus Nord, Lauterstraße 2, 67657
Kaiserslautern
Lauterstr. 2
Kaiserslautern
67657
Deutschland
Telefon: +49 6313654432
E-Mail: [7]verg-bau@Kaiserslautern.de
Fax: +49 6313651628

Internet-Adresse: [8]www.Kaiserslautern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:verg-bau@kaiserslautern.de?subject=TED
2. http://www.Kaiserslautern.de/
3. https://www.subreport.de/E53376928
4. https://www.subreport.de/E53376928
5. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.de?subject=TED
6. http://www.mwvlw.rlp.de/
7. mailto:verg-bau@Kaiserslautern.de?subject=TED
8. http://www.Kaiserslautern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau