Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Trier - Öffentlicher Verkehr (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018051509185636697 / 207566-2018
Veröffentlicht :
15.05.2018
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60112000 - Öffentlicher Verkehr (Straße)
DE-Trier: Öffentlicher Verkehr (Straße)

2018/S 91/2018 207566

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Standardformular für Bekanntmachungen gemäß Artikel 7.2 der Verordnung
1370/2007, die innerhalb eines Jahres vor dem Beginn des
Ausschreibungsverfahrens oder der direkten Auftragsvergabe im
Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden
müssen.
(de)

Abschnitt I: Zuständige Behörde
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Zweckverband Verkehrsverbund Region Trier (ZV VRT)
Deworastraße 1
Zu Händen von: Frau Schwarz
54290 Trier
Deutschland
Telefon: +49 651145960
E-Mail: [1]schwarz@zv-vrt.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: [2]https://www.zv-vrt.de/

Weitere Auskünfte erteilen: IGDB GmbH
Im Steingrund 3
Kontaktstelle(n): IGDB GmbH
63303 Dreieich
Deutschland
Telefon: +49 61035067-220
E-Mail: [3]ausschreibung@igdb.de
Fax: +49 61035067-121
Internet-Adresse: [4]http://www.igdb.de
I.2)Art der zuständigen Behörde
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: ÖPNV
I.4)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Linie 303
II.1.2)Art des Auftrags, vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte(r)
Bereich(e)
Dienstleistungskategorie Nr T-05: Busverkehr (innerstädtisch/regional)
Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte BereicheHauptort der
Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Landkreis
Bernkastel-Wittlich, Landkreis Bitburg-Prüm

NUTS-Code DEB22
II.1.3)Kurze Beschreibung des Auftrags
Öffentlicher Personennahverkehr auf der Linie:
303 Wittlich / Bergweiler / Hupperath Großlittgen Landsched
Binsfeld - Spangdahlem Oberkail Schwarzenborn Eisenschmitt
II.1.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60112000
II.1.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Vergabe von Unteraufträgen ist beabsichtigt: nein
II.2)Menge und/oder Wert der Dienstleistungen:
II.3)Geplanter Beginn und Laufzeit des Auftrags oder Schlusstermin
Beginn: 1.9.2019
in Tagen: 2296 (ab Auftragsvergabe)
II.4)Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Kostenparameter für Ausgleichszahlungen:
III.1.2)Informationen über ausschließliche Rechte:
Ausschließliche Rechte werden eingeräumt: nein
III.1.3)Zuteilung der Erträge aus dem Verkauf von Fahrscheinen:
An den Betreiber vergebener Prozentsatz: 0(%) (der verbleibende Anteil
entfällt auf die zuständige Behörde)
III.1.4)Soziale Standards:
Liste von Anforderungen (einschließlich der betreffenden Arbeitnehmer,
transparenter Angaben zu ihren vertraglichen Rechten und Pflichten
sowie Bedingungen, unter denen sie als in einem Verhältnis zu den
betreffenden Diensten stehend gelten).: Verpflichtung zur
Fahrpersonalübernahme gemäß § 1 Abs. 4 LTTG i. V. m. Art. 4 Abs. 5
Verordnung (EG).
Nr.1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates.
III.1.5)Gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen:
III.1.6)Sonstige besondere Bedingungen:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Etwaig geforderte Mindestbedingung(en):
III.2.2)Technische Anforderungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Etwaig geforderte Mindestbedingung(en):
III.3)Qualitätsziele für Dienstleistungsaufträge
Beschreibung: siehe Ziffer VI.1)
Information und Fahrkarten: siehe Ziffer VI.1)
Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit:
Zugausfälle:
Prämien und Sanktionen:
Sauberkeit des Fahrzeugmaterials und der Bahnhofseinrichtungen:
Befragung zur Kundenzufriedenheit:
Beschwerdebearbeitung:
Betreuung von Personen mit eingeschränkter Mobilität:
Sonstige:

siehe Ziffer VI.1)



Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen
Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen:
4088-13
IV.3.2)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.5)Bindefrist des Angebots
IV.3.6)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Zusätzliche Angaben:
Hinweis auf § 12 Abs. 6 PBefG: der Antrag auf Erteilung einer
Genehmigung für einen eigenwirtschaftlichen Verkehr mit Kraftfahrzeugen
im Linienverkehr ist spätestens 3 Monate nach der Vorabbekanntmachung
zu stellen,

Die mit dem beabsichtigten Dienstleistungsauftrag verbundenen
Anforderungen an Fahrplan und Beförderungsentgelt (§ 8a Abs. 2 S.3
PBefG) bilden auch die Grundlage für etwaige eigenwirtschaftliche
Genehmigungsanträge. Diese sind unter der Adresse
[5]http://www.zv-vrt.de/vorabbekanntmachungen veröffentlicht.
VI.2)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.2.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Deutschland
E-Mail: [6]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131162234
Internet-Adresse:
[7]https://mwvlw.rlp.de/de/ministerium/zugeordnete-institutionen/vergab
ekammer/
VI.2.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.2.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.3)Bekanntmachung der Auftragsvergabe:
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.5.2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:schwarz@zv-vrt.de?subject=TED
2. https://www.zv-vrt.de/
3. mailto:ausschreibung@igdb.de?subject=TED
4. http://www.igdb.de/
5. http://www.zv-vrt.de/vorabbekanntmachungen
6. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
7. https://mwvlw.rlp.de/de/ministerium/zugeordnete-institutionen/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau