Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leverkusen - Berufliche Wiedereingliederung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018031309280234624 / 111414-2018
Veröffentlicht :
13.03.2018
Angebotsabgabe bis :
29.03.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Produkt-Codes :
85312510 - Berufliche Wiedereingliederung
DE-Leverkusen: Berufliche Wiedereingliederung

2018/S 50/2018 111414

Soziale und andere besondere Dienstleistungen öffentliche Aufträge

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Jobcenter Arbeit und Grundsicherung Leverkusen
Heinrich-von-Stephan-Str. 6a
Leverkusen
51373
Deutschland
E-Mail: [1]jobcenter-leverkusen@jobcenter-ge.de
NUTS-Code: DEA24

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.jobcenter-agl.de/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://service.bi-online.de/TenderDocuments/D431727995
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Soudry & Soudry Partnerschaft von Rechtsanwälten
Kurfürstendamm 69
Berlin
10707
Deutschland
Telefon: +49 3089563140
E-Mail: [4]berlin@soudry.de
Fax: +49 3089563170
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.soudry.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.bi-medien.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmarktdienstleistung JobSpeedDating
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85312510
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist die Erbringung von
Arbeitsmarktdienstleistungen für das Jobcenter AGL in Leverkusen zur
Unterstützung der beruflichen Eingliederung von Arbeitslosen, von
Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitssuchenden sowie erwerbsfähigen
Leistungsberechtigten (Maßnahme) gemäß § 16 Abs. 1 Satz 1 SGB II i.V.m.
§ 45 Abs. 1 SGB III. Die Eingliederung soll zunächst durch ein
individuelles Einzelgespräch (Modul 1), ein intensives und
individuelles Bewerbungstraining (Modul 2) und dann im Rahmen einer
öffentlichkeitswirksamen eintägigen Großveranstaltung (Modul 3) und
einer bedarfsgerechten Bewerbungsunterstützung (Modul 4) im Anschluss
an die Großveranstaltung erreicht werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA24
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Maßnahme ist in 4 Module aufgeteilt. Die Module sind folgendermaßen
gegliedert:

Modul 1: Individuelles Erstgespräch zur Erläuterung des
Maßnahmeverlaufs. Sichtung der Bewerbungsunterlagen und Prüfung der
Eignung im Hinblick auf die Teilnahme an der Großveranstaltung.

Modul 2: Profiling und individuelle Vorbereitung der Teilnehmer im
Hinblick auf eine Teilnahme an Modul 3.

Modul 3: Akquise und Betreuung der ausstellenden Arbeitgeber,
Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Großveranstaltung.

Modul 4: Individuelle und bedarfsgerechte Bewerbungsunterstützungen
nach der Großveranstaltung. Die Maßnahme findet erstmals im Zeitraum
vom 16.4.2018 bis zum 30.11.2018 statt. Während der weiteren
Vertragslaufzeit wiederholt sich die Maßnahme jährlich ein Mal, jeweils
im Zeitraum vom 16.4. bis zum 30.11., wenn der Auftraggeber die
Verlängerung bis spätestens 31.1. des jeweiligen Jahres schriftlich
erklärt. Beauftragt der Auftraggeber in einem Jahr keine Verlängerung
oder wiederholt sich die Maßnahme aus anderen Gründen nicht, bleibt das
Recht des Auftraggebers, Wiederholungen in den darauffolgenden Jahren
zu verlangen, unberührt.
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung
Beginn: 16/04/2018
Ende: 30/11/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Eignungskriterien:

Angabe der Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre aus
mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren Leistungen; Liegt der
Zeitpunkt der Geschäftsaufnahme weniger als drei Jahre zurück, tritt
dieser Zeitraum an die Stelle des Drei-Jahres-Zeitraums,

Firmenprofil (zu Inhalt und Umfang siehe Ziff. VI.3),

Listen der vom Bieter erbrachten Leistungen, die mit den hier zu
vergebenden Leistungen vergleichbar sind (zum Inhalt der Listen und dem
Begriff des vergleichbaren Auftrags siehe Ziff. VI.3),

Trägerzulassung gemäß §§ 176 ff. SGB III i.V.m. § 2 AZAV,

Haftpflichtversicherung (Deckungssummen je Versicherungsfall bei
Personenschäden 500 000 EUR, bei sonstigen Schäden 75 000 EUR),

Eintragung in das Gewerbe- oder Berufsregister,

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123,
124 GWB.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Dem Angebot ist eine Eigenerklärung über die Einhaltung zwingender
Arbeitsbedingungen beizufügen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.10)Identifizierung der geltenden nationalen Vorschriften für das
Verfahren:
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:

Der Preis sowie die Qualität der angebotenen Leistungen fließen wie
folgt in die Wertung der Angebote ein:

Preis: 40 %,

Qualität: 60 %.

Nähere Angaben enthalten die Vergabeunterlagen.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
/ Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 29/03/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mit der Angebotsabgabe sind die wesentlichen Nachunternehmer zu
benennen. Ein Bieter darf im Hinblick auf die
wirtschaftliche/finanzielle sowie die technische/berufliche
Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch
nehmen (Eignungsleihe). Hierfür muss er nachweisen, dass ihm die für
den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen
werden.

Zu Ziff. III.1.4):

Zum Inhalt des geforderten Firmenprofils:

Firmenprofil mit Beschreibung der für die Durchführung der angebotenen
Leistungen zuständigen Bereiche des Unternehmens und der wesentlichen
Eckdaten des Unternehmens, insbesondere Angabe der Zahl der in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte. Sollen die zu erbringenden Leistungen ganz
oder teilweise von Dritten erbracht werden, ist in dem Firmenprofil
auch auf die Art und Weise der geplanten Einbindung der Dritten
einzugehen. Das Firmenprofil darf 10 Seiten nicht überschreiten.

Zum Inhalt der geforderten Listen mit vergleichbaren Aufträgen:

Listen der vom Bieter erbrachten Leistungen, die mit den hier zu
vergebenden Leistungen vergleichbar sind, unter Angabe des genauen
Auftrages, der Auftragssumme, des Auftraggebers, der Art der
durchgeführten Leistung und der Leistungszeiträume sowie der
Kontaktdaten von Ansprechpartnern mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Zum Begriff des vergleichbaren Auftrags:

Ein Auftrag gilt als vergleichbar, wenn die Auftragssumme insgesamt
mindestens 400 000 EUR beträgt und der Auftrag die folgenden Aspekte
betrifft:

Arbeitsmarktdienstleistungen für ein Jobcenter oder eine Agentur für
Arbeit,

Einzelcoaching und Motivierung von Menschen mit langen
Arbeitslosigkeitszeiten, mit Brüchen im Lebenslauf und Hemmnissen im
Auftreten beim Arbeitgeber,

Akquise von Arbeitgebern für eine Recruiting-Veranstaltung und,

Durchführung einer Recruiting-Veranstaltung mit professioneller
Zusammenführung der Teilnehmer und Arbeitgeber.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse:[8]http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/verg
aberecht_node.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 S. 1 GWB unzulässig,
soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [9]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse:[10]http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/ver
gaberecht_node.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/03/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:jobcenter-leverkusen@jobcenter-ge.de?subject=TED
2. http://www.jobcenter-agl.de/
3. https://service.bi-online.de/TenderDocuments/D431727995
4. mailto:berlin@soudry.de?subject=TED
5. http://www.soudry.de/
6. https://www.bi-medien.de/
7. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
8. http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html
9. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
10. http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau