Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mölln - Fotokopierer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018031309072333373 / 110160-2018
Veröffentlicht :
13.03.2018
Angebotsabgabe bis :
13.04.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
30121100 - Fotokopierer
30232110 - Laserdrucker
DE-Mölln: Fotokopierer

2018/S 50/2018 110160

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Mölln Der Bürgermeister
Wasserkrüger Weg 16
Mölln
23879
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Herr Ralf Schnakenbeck
Telefon: +49 4542803-302
E-Mail: [1]vergabestelle@stadt-moelln.de
Fax: +49 4542803-500
NUTS-Code: DEF06

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.stadt-moelln.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.deutsche-evergabe.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umsetzung und Betrieb eines Druck- und Kopierkonzeptes
Referenznummer der Bekanntmachung: 1.11L2018.02.01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30121100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Mölln schreibt im Rahmen eines offenen Verfahrens die
Umsetzung und den Betrieb eines Druck- und Kopierkonzeptes aus.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30232110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF0
NUTS-Code: DEF06
Hauptort der Ausführung:

Mölln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Mölln schreibt im Rahmen des offenen Verfahrens die Umsetzung
und Betrieb eines Druck- und Kopierkonzeptes aus. Hierbei werden
unterschiedliche Standorte mit Arbeitsplatz- und Multifunktionssystemen
ausgestattet.

Gesamtumfang:

90 Arbeitsplatzsysteme 30 40 Seiten pro Minute,

28 Multifunktionssysteme 25 70 Seiten pro Minute,

div. Applikationen und Softwarelösungen.

Es wird ein EVB-IT-Systemvertrag auf Basis von Grundmietentgelten sowie
Serviceklickpreisen über 5 Jahre mit Effektivabrechnung und
Vereinbarung eines Mindestabnahmevolumen geschlossen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1.1.1) Bereitstellung der unterzeichneten Eigenerklärung für Bewerber.
Es ist die Anlage 0.3 Eigenerklärung zu verwenden;

1.1.2) Unterzeichnung der unterzeichneten Erklärung zum Tariftreue- und
Vergabegesetz Schleswig-Holstein TTG. Es ist die Anlage 0.4 zu
verwenden;

1.1.3) Bereitstellung der unterzeichneten Datenschutzerklärung. Es ist
die Anlage 0.5 Datenschutzerklärung zu verwenden;

1.1.4) Bereitstellung der ausgefüllten und unterzeichneten Erklärung
bei Bewerbung als Bietergemeinschaft(Option) ist zwingend mit der
Anlage 0.6 Bietergemeinschaft zu erklären, insoweit diese vorliegt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1.2.1) Angabe des Gesamtumsatzes des Unternehmens in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren 2014, 2015 und 2016 sowie der
entsprechenden Umsätze in der Sparte Druck- und Kopiersysteme;

1.2.2) Bonitäts-/Wirtschaftsauskunft einer autorisierten Auskunftei
(Creditreform oder vergleichbar) mit einem Creditreform-Bonitätsindex
mit einer befriedigenden Bonität der Risikoklasse III.
DieBonitäts-/Wirtschaftsauskunft darf zum Zeitpunkt des Schlusstermins
für den Eingang der Teilnahmeanträge nicht älter als 6 Monate sein
(Siehe:
[4]https://www.creditreform.de/microsites/creditreform-ratingmap-deutsc
hland.html).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1.3.1) Eine genaue Beschreibung des sich bewerbenden Unternehmens, mit
der speziellen Ausrichtung auf die Erbringung der geforderten
Dienstleistungen, Beschreibung der Organisationsstruktur,
Bereitstellung eines festen, deutschsprachigen Ansprechpartners (one
Face to the customer).

Im Auftragsfall sind Servicestandorte vorzuhalten oder einzurichten,
die in einem Umkreis von max. 200 km der Stadt Mölln liegen.

1.3.2) Vorlage von Zertifikaten nach ISO14001 oder vergleichbarer
Nachweise, vom Anbieter oder des jeweiligen Herstellers der angebotenen
Systeme;

1.3.3) Angabe der WEEE Reg.Nummer Herstellernachweis;

1.3.4) Nachweis über die Erfüllung der EU-ROHS-Vorgaben, vom Anbieter
oder des jeweiligen Herstellers der angebotenen Systeme;

1.3.5) Es sind mindestens 3 vergleichbare abgeschlossene Referenzen mit
der beigefügten Anlage Referenzen mit nachfolgenden Angaben
bereitzustellen:

Auftraggeber, Standort, Branche des. Auftraggebers,

Projektdauer, Inbetriebnahmezeitpunkt (nicht vor dem 31.12.2013, das
Projekt kann jedoch vorher begonnen worden sein),

Kurzbeschreibung des Projektes,

Konzept,

Ansprechpartner des Auftraggebers Name, Firma, Telefon-Nr.,
E-Mail-Adresse.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Eine etwaige Bietergemeinschaft muss im Auftragsfall so ausgestattet
werden, dass sie gegenüber dem Auftraggeber gesamtschuldnerisch für die
Erfüllung des gesamten Vertrages haftet.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/04/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/04/2018
Ortszeit: 10:30
Ort:

Mölln

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Eignungsnachweise unter Nr. III.1. sind vollständig, soweit nichts
anderes geregelt ist, mit dem Angebot einzureichen. Die Nachweise und
Angaben bitte möglichst in der geforderten Reihenfolge mit
Inhaltsverzeichnis und speziell auf die gewünschten Angaben hin
erstellen. Die Ergänzung um weitere Unterlagen steht Ihnen frei. Liegen
Nachweise und Erklärungen nicht rechtzeitig vor, kann das Angebot wegen
Unvollständigkeit ausgeschlossen werden. Ausländische Bieter haben
gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Bei
fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen. Im Falle einer Bietergemeinschaft sind die
Eignungsnachweise unter III.1.1 bis III.1.3 für jedes Mitglied der
Gemeinschaft mit dem Angebot vorzulegen. Des Weiteren ist eine
Erklärung abzugeben, dass die Mitgliederder Bietergemeinschaft
gesamtschuldnerisch haften. Es ist anzugeben, welches Mitglied im
Verfahren als Bevollmächtigter auftritt. Je Bieter ist nur ein Angebot
zugelassen. Fragen zum Vergabeverfahren sind spätestens am 6.4.2018 zu
stellen, sodass die Beantwortung noch vor Ablauf der Angebotsfrist
erfolgen kann.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft,
Verkehr, Arbeit, Technologie undTourismu
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431988-4640
E-Mail: [5]vergabekammer@wimi.landsh.de
Fax: +49 431988-4702

Internet-Adresse:[6]www.wimi.landsh.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Fristen des § 160 Abs. 3 GWB, wonach der Antrag
unzulässig ist, soweit:

der Antragstellerden gerügten Verstoß gegen die Vergabevorschriften
im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB),

Verstöße gegen Vergabevorschriften,die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt hat (§160 Abs. 3 Nr. 2 GWB),

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB),

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind
(§160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/03/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@stadt-moelln.de?subject=TED
2. http://www.stadt-moelln.de/
3. http://www.deutsche-evergabe.de/
4. https://www.creditreform.de/microsites/creditreform-ratingmap-deutschland.html
5. mailto:vergabekammer@wimi.landsh.de?subject=TED
6. http://www.wimi.landsh.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau