Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dessau-Roßlau / Berlin - Analyse der Schnittstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018031211423632898 / 858946-2018
Veröffentlicht :
12.03.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
02.04.2018
Angebotsabgabe bis :
03.04.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
30237110 - Netzwerkschnittstellen
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Analyse der Schnittstellen, möglichen Synergien und Lücken zwischen der
Industrieemissions-Richtlinie, der REACH-Verordnung, der Wasserrahmen-Richtlinie,
der Meeresstrategie-Rahmen-Richtlinie und regionaler Konventionen zum Meeresschutz

Anzeigentext
Name und Anschrift der
Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Bismarckplatz 1
14193 Berlin
Tel.: (030) 8903 5418
Fax: (0340) 2104 5418
Gz.: Z 6 DM 00384 7540-1
Projektnr. 00384 7540
Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach der Verfahrensordnung für die Vergabe
öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EUSchwellenwerte
(Unterschwellenvergabeordnung UVgO).
Form der Angebote
Die Angebote sind schriftlich bei der ausschreibenden Stelle einzureichen.
Elektronische Angebote sind nicht zugelassen.
Art und Umfang der
Leistung sowie Ort der
Leistungserbringung
Analyse der Schnittstellen, möglichen Synergien und Lücken zwischen der
Industrieemissions-Richtlinie(2010/75/EU), der REACH-Verordnung ((EU)
Nr. 1907/2006), der Wasserrahmen-Richtlinie (2000/60/EG), der
Meeresstrategie-Rahmen-Richtlinie (2008/56/EC) und regionaler
Konventionen zum Meeresschutz (HELCOM) bezüglich schädlicher Stoffe,
sowie Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen
Die näheren fachlichen Einzelheiten sind der Leistungsbeschreibung (Terms
of Reference) zu entnehmen.
Ort der Leistungserbringung ist Dessau-Roßlau / Berlin.
Losaufteilung Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Nebenangebote Nicht zugelassen
Ausführungsfrist 6 Monate nach Auftragserteilung
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen können bei der ausschreibenden Stelle schriftlich
angefordert werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit zum selbstständigen
Download auf der Internetseite des Umweltbundesamtes
http://www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
Angebotsfrist 03.04.2018, 15:00 Uhr (Posteingang im Dienstgebäude des
Umweltbundesamtes Berlin-Bismarckplatz)
Bindefrist 27.04.2018
Frist für Bieterfragen 23.03.2018
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt schriftlich
oder textlich an die ausschreibende Stelle gestellt werden. Die Antworten
werden zum selbstständigen Download auf
http://www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungen-zuwendungen
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt. Die selbstständige
Kontaktaufnahme mit den beteiligten Fachstellen ist untersagt.
Zahlungen
Es gelten die Zahlungsbedingungen nach 17 VOL/B. Vorauszahlungen
werden nicht gewährt.
Nachweis für die
Beurteilung der Eignung
des Bieters
Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen und Nachweise vorzulegen:
1. Eigenerklärung, welche den Vergabeunterlagen beigefügt ist,
2. Erfahrung und Sachkompetenz im Bereich europäische
Umweltgesetzgebung, insbesondere der REACH-Verordnung, der IERichtlinie
und der Wasserrahmenrichtlinie. Nachzuweisen durch Referenzen
aus den letzten 5 Jahren, d.h. Veröffentlichungen, Seminare oder Projekte
sind vorzulegen,
3. Gute Sachkompetenz der Instrumente und Implementierungshilfen, die für
die Implementierung der Anforderungen aus REACH (Sicherheitsdatenblätter),
der IE-RL (BREFs) und der WRRL, zur Verfügung stehen, bzw.
dafür erarbeitet wurden; nachzuweisen durch Referenzen,
4. Sachkompetenz des institutionellen Rahmens in dem REACH, die IE-RL
und die WRRL entwickelt und umgesetzt werden, nachzuweisen durch
Veröffentlichungen,
5. Grundlegende technische Sachkenntnis industrieller Produktionsverfahren
und verwendeter Chemikalien, oder ein geeigneter Unterauftragnehmer mit
entsprechenden Referenzen in das Projekt einzubeziehen,
6. Ausreichende fachliche Qualifikation, Leistungsfähigkeit, Personalkapazität
und Verlässlichkeit, nachzuweisen durch die Benennung der am
Vorhaben beteiligten Personen unter Nachweis ihrer fachlichen Qualifikation
und Verfügbarkeit.

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2018/03/2310818.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau