Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Magdeburg - Externe Begleitung zur Entwicklung und Implementierung einer Netzwerk- und Wissensplattform/ Social Intranet
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018031211423132864 / 858906-2018
Veröffentlicht :
12.03.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
28.03.2018
Angebotsabgabe bis :
27.03.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72421000 - Entwicklung von Internet- oder Intranet-Kundenanwendungen
Externe Begleitung zur Entwicklung und Implementierung einer Netzwerk- und Wissensplattform/ Social Intranet

Bekanntmachung einer Öffentlichen Ausschreibung (12 VOL/A)
Pfeiffersche Stiftungen zu Magdeburg Cracau
externe Begleitung des Projektes:
Pfeiffer-Netzwerkstatt
Zur Entwicklung und Implementierung einer Netzwerk- und Wissensplattform/ Social Intranet
im Rahmen des ESF Programms rückenwind+
Projektnummer: E026-ST-006
a)
Auftraggeber:
Pfeiffersche Stiftungen zu Magdeburg Cracau
Pfeifferstraße 10
39114 Magdeburg
Tel.: 0391/ 8505 388 Fax.: 0391/ 857814
b)
Vergabeverfahren:
Öffentliche Ausschreibung (3 Abs.1 VOL/A)
c)
Form in der Angebote einzureichen sind:
Angebote müssen schriftlich in 2-facher Ausfertigung in einem verschlossenem Umschlag mit folgender Kennzeichnung:
Öffentliche Ausschreibung ESF Entwicklung und Implementierung Netzwerk- und Wissensplattform
per Briefpost oder Boten bis spätestens zu dem unter Buchstabe i) genannten Termin bei den:
Pfeifferschen Stiftungen; Pfeifferstraße 10; 39114 Magdeburg eingehen.
d)
Einführung:
Die Führungskräfte und Mitarbeitenden der Pfeifferschen Stiftungen stehen vor der Aufgabe, basierend auf veränderten
gesellschaftlichen und. gesetzlichen Anforderungen den strukturellen Wandel der Komplexeinrichtung zu einem ambulanten
sozialräumlich orientierten Leistungsanbieter mit Matrixorganisation zu bewältigen. Dieser Prozess erfordert die Redefinition
ihrer Arbeitsprozesse und Kommunikationsformen. Bisher vorrangig auf persönlichen Kontakten basierende interne Kommunikation
ist um digitale Kommunikations- und Arbeitsformen zu ergänzen sowie Informationen und Dokumentationen sind orts- Fachbereich-
und zeitunabhängig zur Verfügung zu stellen, da sie im Tagesablauf ihren Arbeitsort, ggf. das Team wechseln und mit
unterschiedlichen in-/externen Partnern zusammenarbeiten werden. Folge sind neue Arbeitsprozesse mit Arbeitszeitverschiebungen,
geteilten Diensten, neuen Rollen und Aufgabenzuordnungen. Diese Veränderungen gekoppelt an digitale Arbeitsformen können zu
Überforderung, Unsicherheit und Unzufriedenheit führen und sich für eine Reihe von Führungskräften und Mitarbeitenden auf
die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auswirken; ältere Führungskräfte und
Mitarbeitende werden sich dem Prozess weniger motiviert stellen. Verstärkend wirkt die unzureichende digitale
Kompetenz von Führungskräften und Mitarbeitenden, da nur ca. 5 % von ihnen aktiv vorhandene digitale
Arbeitsinstrumente der Pfeifferschen Stiftungen nutzen. Um langfristig allen Führungskräften und Mitarbeitenden
altersunabhängig eine persönlich tragfähige berufliche Perspektive in den Pfeifferschen Stiftungen zu ermöglichen
und sie zu binden, benötigen sie, wie im Mai 2017 in einem World-Café benannt, Kompetenzen digital zu arbeiten
und sich ortsunabhängig, zielgerichtet zu vernetzen sowie den Einsatz ihrer Ressourcen effektiver zu gestalten.
Dazu zählt auch die Sicherung personalisierten Wissens von 32 Führungskräften und 169 Mitarbeitenden, die
altersbedingt in den nächsten 5 Jahren die Pfeifferschen Stiftungen verlassen und die Erhöhung der Attraktivität der
Pfeifferschen Stiftungen als moderner Arbeitgeber. Die Plattform Pfeiffer-Net, ausgerichtet auf Empowerment der
Führungskräfte und Mitarbeitenden, ist ein Lösungsansatz den Herausforderungen zu begegnen.
Integrierter Ansatz und Zielsetzung des zu begleitenden ProjektesPfeiffer-Net:
Das Projekt setzt mit ca. 425 Teilnehmenden auf hohe Führungskräfte- und Mitarbeiterbeteiligung. Schulungen,
Qualifizierung, Workshops und Netzwerktage befähigen Führungskräfte und Mitarbeitende, ihre Organisations- und
Personalentwicklungsprozesse mitzugestalten u.a.: netzwerkartige Strukturen, in denen Teams
eigenverantwortlich und Fachbereich übergreifend arbeiten, Befähigung von Führungskräften und Mitarbeitenden
zu Netzwerkmanagement; Flexibilisierung und Digitalisierung der internen Kommunikation und Entwicklung einer
von hoher Transparenz und Vertrauen in die Partner eines Netzwerkes geprägten Unternehmenskultur. Digitale
Arbeitsformen erleichtern Arbeitsprozesse, ermöglichen individuelle Arbeitszeitmodelle, fördern
Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung sowie Identifikation mit den Pfeifferschen Stiftungen. Wechselnde
Arbeitsorte, Unsicherheit und andere Arbeitszeiten sind Kriterien, die für Führungskräfte und Mitarbeitende mit der
Flexibilisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen, verbunden sind. Den komplexen Herausforderungen und
ermittelten Bedarfen trägt das Pfeiffer-Net Rechnung. Führungskräfte und Mitarbeitende werden befähigt, das
Pfeiffer-Net bezogen auf ihre Arbeitsanforderungen, ihre digitalen Kompetenzen und persönlichen Bedarfe hin zu
nutzen und weiterzuentwickeln.
Das Projektvorhaben gliedert sich in 8 Meilensteine, die folgende Zielsetzungen verfolgen:
Meilenstein 1- Die Organisation Pfeiffersche Stiftungen schafft die Rahmenbedingungen für die Führungskräfteund
Mitarbeiterbefähigung und Qualifizierung zur Nutzung digitaler Arbeitsinstrumente.
Meilenstein 2 - Die Organisation Pfeiffersche Stiftungen initiiert orientiert an den Bedarfen der Führungskräfte und
Mitarbeitenden der Unternehmensbereiche die Entwicklung und Einführung einer Netzwerk- und Wissensplattform.
Meilenstein 3 - Die Organisation Pfeiffersche Stiftungen verfügt über ein strategisch ausgerichtetes Umsetzungsund
Qualifizierungskonzept zur Entwicklung und Einführung der Netzwerk- und Wissensplattform "Pfeiffer-Net".
Meilenstein 4 - Der Prototyp der Netzwerk- und Wissensplattform "Pfeiffer-Net" ist entwickelt und bildet die
Grundlage für die Befähigung und Qualifizierung von Pilotgruppen zur unternehmensspezifischen Entwicklung der
Plattform und Implementierung digitaler Arbeitsinstrumente.
Meilenstein 5 - Alle Bereiche der Organisation Pfeiffersche Stiftungen werden schrittweise zu aktiven Nutzern und
Gestaltern der Netzwerk- und Wissensplattform "Pfeiffer-Net".
Meilenstein 6 Führungskräfte und Mitarbeitende mit digitaler Handlungskompetenz nutzen das Instrument der
Netzwerk- und Wissensplattform "Pfeiffer-Net" mit seinen Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Arbeit in der
netzwerkartigen Struktur der Pfeifferschen Stiftungen.
Meilenstein 7 - Das Instrument der Netzwerk- und Wissensplattform "Pfeiffer-Net" verfügt über eine Plattformorganisation, die
es Führungskräften und Mitarbeitenden ermöglicht, die digitalen Arbeitsinstrumente bedarfsorientiert zu nutzen und zu
professionalisieren.
Meilenstein 8 Führungskräfte und Mitarbeitende der Pfeifferschen Stiftungen, externe Partner diakonischer Einrichtungen in
Mitteldeutschland und regionale Partner in individuellen Netzwerken unserer Klienten kennen das "Pfeiffer-Net" und sind aktive
Nutzer.
e)
Art und Umfang der Leistung:
Die Pfeifferschen Stiftungen beauftragen einen Softwareanbieter mit der Entwicklung und Implementierung eines Social Intranet
in Form einer Netzwerk- und Wissensplattform, dem Pfeiffer-Net.
Im Rahmen des Projektes sind folgende Leistungen zu erbringen:
Analyse
Auftragsklärung
Analyse der IT-Anwenderlandschaft der Pfeifferschen Stiftungen
Konzeption
Planung des technischen Konzeptes
Planung des Konzeptes für die interne Kommunikation für den Betrieb des Pfeiffer-Net
Entwicklung des Designentwurfs der Plattform
Entwicklung des Einführungskonzeptes für den Prototyp des Pfeiffer-Net
Entwicklung des Prototyps
Entwicklung und Vereinbarung der Navigationsstruktur
Entwicklung
Bereitstellung der technischen Konfiguration
Erstellung grundlegender Strukturen des Pfeiffer-Net
Umsetzung der Anwenderfälle
Umsetzung des Designentwurfs
Erstschulungen von Führungskräften, Administratoren, Redakteuren, Multiplikatoren und Mitarbeitenden in den Piloten
Vorbereitung der Schulungsinhalte weiterer Formate
Pilotbegleitung/ Begleitung erster Anwendertests/ Reviews
Content und Migration
Migrationsleistungen
Schulung von Abteilungsleitungen, Teamleitungen, Multiplikatoren der Organisationseinheiten
Vorbereitung der Schulungsinhalte weiterer Formate
Aufbau von Hilfeformen/ FAQ`s im Pfeiffer-Net
Roll out
Support
Kontinuierliche Begleitung der Anwender durch einen Ansprechpartner
Einrichtung von Self-Services für Anwender im Pfeiffer-Net
Betrieb und Weiterentwicklung
Konkretisierung Konzept Kommunikation für den Betrieb des Pfeiffer-Net
Anpassungen und Ausbau
Übergabe der Plattform
Für die beschriebenen Aufgaben stehen insgesamt 171,5 Tage zur Verfügung.
Es ist deutlich zu machen, welches Volumen in welchem Zeitraum für die jeweiligen Aufgaben geplant wird.
Vom Bewerber werden erwartet:
profunde Erfahrungen in der IT-Strategie-Beratung sowie dem Teilgebiet Technologieauswahl,
fundierte, langjährige Erfahrungen in der Konzeption von modernen Netzwerk- und Wissensplattformen/Social Intranets,
breitgefächerte Umsetzungserfahrungen und registrierter Partner folgender Anbieter: Microsoft (SharePoint sowie Office 365),
Atlassian (Confluence) und IBM (Connections),
nachweisbare und umfangreiche Referenzen für moderne Netzwerk- und Wissensplattformen/Social Intranets sowie deren Einsatz in
gemeinnützigen Institutionen
profunde Erfahrung in der Einführung (Sensibilisierung, Qualifizierung, Begleitung jeder Anspruchsgruppe) von Netzwerk- und
Wissensplattformen/Social Intranets,
eigenständige Service-Organisation sowie Referenzen für den zukünftigen Betrieb der Netzwerk- und Wissensplattform/Social
Intranet.
Leistungsort/ -gebiet: Magdeburg
f)
etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
April 2018 Dezember 2020
g)
Unterteilung in Lose: nein
h)
Bezeichnung und Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Pfeiffersche Stiftungen zu Magdeburg Cracau
Pfeifferstraße 10
39114 Magdeburg
Tel.: 0391/ 8505 388
Fax.: 0391/ 857814
E-Mail: heike.thiele@pfeiffersche-stiftungen.org
i)
Die Vergabeunterlagen können bis zum 13.03.2018 eingesehen, bzw. angefordert werden.
Ablauf der Angebotsfrist: 27.03.2018
j)
Vergütung: Honorarsatz pro Zeitstunde
k)
Nebenangebote: nicht zugelassen
l)
Zuschlagsfrist: 10.04.2018
m)
Zuschlagskriterien:
1. inhaltliche Qualität
2. Kenntnisse und Erfahrungen des Bieters im Bereich Entwicklung und Einführung von Social Intranet
3. Preis
n)
Beurteilung der Eignung (Fachkunde, ausgewiesenes Expertenwissen, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) des Bieters:
Mit dem Angebot sind folgende Nachweise und Erklärungen einzureichen:
ausführliche Lebensläufe der durchführenden Personen mit Ausführungen zu den bisherigen Erfahrungen
Referenzliste mit Nennung von Ansprechpartnern

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Pfeiffersche-Stiftungen-zu-Magdeburg-Cracau/2018/03/2309252.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau