Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Lünen - Sicherheitsdienstleistungen in öffentlichen Grünflächen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018031211422732837 / 858874-2018
Veröffentlicht :
12.03.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
04.04.2018
Angebotsabgabe bis :
04.04.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79710000 - Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
Sicherheitsdienstleistungen in öffentlichen Grünflächen

VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 06.03.2018 13:17 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 32-2018
Bezeichnung des Verfahrens: Sicherheitsdienstleistungen in
öffentlichen Grünflächen
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Stadt Lünen - Stadtgrün
Postanschrift
Willy-Brandt-Platz 5, 44532 Lünen
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse submissionen@luenen.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Stadt Lünen - Abteilung Vergabe und Service
Postanschrift
Willy-Brandt-Platz 5, 44532 Lünen
Zu Händen von Birgit Przygodda / Kevin Peitz
Telefon-Nummer +49 23061041615
Telefax-Nummer +49 23061041816
E-Mail-Adresse submissionen@luenen.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch in Textform, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit
qualifizierter elektronischer Signatur
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Sicherheitsdienstleistungen in öffentlichen Grünflächen
Überwachungstätigkeit im Gelände des Seeparks Lünen
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 06.03.2018 13:17 Uhr - VMP
Das Gelände des Seeparks Lünen erfährt im Zeitraum vom 15.04. bis 15.10. jeden Jahres je nach Witterung und
Wochentag/ Jahreszeit einen erheblichen Nutzungs-druck durch Parkbesucher. Dieser Zeitraum entspricht auch
dem Einsatzzeitraum. Die Einhaltung der Regelungen der Parkordnung sowie die Vermeidung von Konflikten
zwischen unterschiedlichen Besuchergruppen stehen im Mittelpunkt der Aufgaben-zuweisung an externe
Unterstützungskräfte. Diese haben die Anlage -Größe ca. 30 Hektar- zu Fuß zu bestreifen. Das mögliche
Mitführen von Hunden gilt als Nebenleis-tung und wird nicht gesondert vergütet.
Die Aufgabenstellung wird in der aktuellen ordnungsbehördlichen Verordnung über Sicherheit und Ordnung in
der Stadt Lünen sowie der Parkordnung und Badeordnung des Seeparks (diese sind als Anlagen beigefügt)
verdeutlicht.
Der Auftragnehmer erhält während der Vertragsdauer Hausrecht im Seepark.
Anforderung bei besonderem Bedarf
Aufgrund temporärer Bedarfssituationen, die sich zumeist bei sommerlicher Witte-rung in öffentlichen
Grünflächen ergeben, kann ein kurzfristiger Bedarf an personel-ler Unterstützung für Überwachungstätigkeiten
ergeben.
Für die Bewältigung der vorstehend beschriebenen Aufgaben, sucht die Stadt Lünen einen leistungsfähigen,
flexiblen und zuverlässigen Dienstleister, der über spezielle Fachkompe-tenz im Sektor der
Bewachungsdienstleistung verfügen.
Die Stunden- und Personalzahlen in dieser Ausschreibung basieren auf Erfahrungswerten aus den
vorangegangenen Jahren. Lage, witterungs- und gefahrenabhängig kann es zu kurzfristigem Anpassungsbedarf
kommen.
Leistungsort:
44532 Lünen
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
ab April 2018 bis 31.03.2019
maximal 2 x 12 Monate Verlängerung
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
04.04.2018 15:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
04.04.2018 15:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
04.05.2018 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 06.03.2018 13:17 Uhr - VMP
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Es gelten die Bestimmungen der VOL/B.
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
- Die Erlaubnis der zuständigen Behörde zur Ausübung des Bewachungsgewerbes gemäß 34a der
Gewerbeordnung
- Die Kopie der Gewerbeanmeldung
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
- Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des/der Sozialversicherungsträger/s über abge-führte Beiträge
- Polizeiliches Führungszeugnis für den/die Inhaber/innen bzw. der im Unternehmen verantwortlich tätigen
Personen (nicht älter als 3 Monate). Alle Führungszeugnisse müssen eintragungsfrei sein.
- Referenzliste mit Angaben über vergleichbare Aufträge (Angabe der Kontaktdaten der jeweiligen Auftraggeber,
der Rechnungswerte sowie der Ausführungszeiträu-me), insbesondere der Nachweis/ Referenz über
Flächenbetreuung von öf-fentlichen Parkanlagen für mindestens 3 Jahre.
- Angaben zum Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre
- Firmendarstellung mit folgenden Mindestangaben
o Organisatorischer Aufbau des Unternehmens
o Vertretungsregelungen
o Vorhandenes Fort- und Weiterbildungskonzept für die Beschäftigten
o Anzahl der in den letzten drei Jahren im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter, differenziert nach Tätigkeitsbereich
und Anstellungsart (Vollzeit, Teilzeit, ge-ringfügig beschäftigt
- Beschreibung der technischen Ausstattung des Betriebes (Fahrzeuge, Funkgeräte, andere
Kommunikationsmittel, Dienstkleidung und persönliche Ausstattung der Mitarbeiter, etc.)
- Nachweis über die Erreichbarkeit während und außerhalb der üblichen Bürozeiten
- Nachweis der Mitgliedschaft im BDSW oder im BVMS oder einer gleichwertigen be-rufsständischen
Vereinigung
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
- Das eingesetzte Personal muss die Sachkundeprüfung nach 34a der Gewerbeord-nung abgelegt haben und
die Voraussetzungen der Bewachungsverordnung erfül-len.
- Das eingesetzte Personal muss ein Mindestalter von 21 Jahren aufweisen, über gute deutsche
Sprachkenntnisse verfügen und grundlegende Orientierungskenntnisse im Stadtgebiet Lünen besitzen. Auch der
Seepark muss den Einsatzkräften vor dem ersten Einsatz bekannt sein.
- Das eingesetzte Personal muss mindestens über eine Ausbildung zum Ersthelfer verfügen. Falls vorhanden,
sind zusätzliche Qualifikationen wie Deeskalationstrai-ning, interkulturelle Kompetenz, etc. nachzuweisen.
- Das Sozialverhalten soll von einem freundlichen, respektvollen und höflichen Auf-treten geprägt sein.
- Das eingesetzte Personal ist mit angemessener, einheitlicher Dienst- und Schutz-kleidung auszustatten. Die
Mitarbeiter müssen als Sicherheitspersonal des Auftrag-nehmers erkennbar sein. Die Vorgaben des 12 der
Bewachungsverordnung sind zu beachten.
- Die Mitarbeitereigenschaft muss mittels eines entsprechenden Ausweises doku-mentiert werden können, der
den Anforderungen des 11 der Bewachungsver-ordnung genügt.
- Das eingesetzte Personal ist mit Funk auszustatten, um eine reibungslose Kommu-nikation zu gewährleisten.
- Das eingesetzte Personal erhält für die Vertragsdauer Hausrecht für die zu betreu-enden Objekte.
Anschaffungs-, Wiederbeschaffungs- und Unterhaltungskosten für die Dienst- und Schutzkleidung sowie die
Ausrüstungsgegenstände der eingesetzten Mitarbeiter trägt der Auftragnehmer.
Der Auftragnehmer stellt sicher, dass die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsge-nossenschaft sowie die
anderweitigen, einschlägigen Sicherheitsbestimmungen beachtet werden.
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Besondere Bedingungen für die Auftragsausführung bestehen nach dem TVgG-NRW (Tariftreue/
Mindestentlohnung, Frauenförderung-Vereinbarkeit Beruf/Familie).
Die Verpflichtungserklärungen werden vom Bieter des wirtschaftlichsten wertbaren Angebotes gefordert. Der
Auftraggeber behält sich eine Nachforderung fehlender, unvollständiger oder fehlerhafter Erklärungen vor.
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäß der im Anschreiben oder den Vergabeunterlagen
angegebenen Kriterien.
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 06.03.2018 13:17 Uhr - VMP
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Soweit Auskünfte erforderlich werden, sind Bieterfragen ausschließlich über den Kommunikationsbereich des
Vergabemarktplatzes zu stellen und werden auch hierüber beantwortet.
Bekanntmachungs-ID: CXPSYYVYAWP

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-gkd/2018/03/23728.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau