Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hofheim - Herstellung der Wettbewerbsfähigkeit Ausbildungsvorbereitende Maßnahmen (AvM)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018021014173285547 / 858193-2018
Veröffentlicht :
12.02.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
20.02.2018
Angebotsabgabe bis :
01.03.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85320000 - Dienstleistungen im Sozialwesen
Herstellung der Wettbewerbsfähigkeit Ausbildungsvorbereitende Maßnahmen (AvM)

Vergabenummer/Aktenzeichen: 50_2018_03_AvM/12.3_sn
a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Main-Taunus-Kreis
Straße:Am Kreishaus 1-5
Stadt/Ort:65719 Hofheim
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Haupt- und Organisationsamt
Zu Hdn. von :Siegfried Nickelfeld
Telefon:06192-201 14 80
Fax:06192-201 7 14 80
E-Mail:siegfried.nickelfeld@mtk.org
digitale Adresse(URL): http://www.mtk.org
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Main-Taunus-Kreis
Straße:Am Kreishaus 1-5
Stadt/Ort:65719 Hofheim
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Amt für Bauen und Umwelt
Zu Hdn. von :Submissionsstelle
Telefon:06192-201 1215
Fax:06192-201 7 1215
E-Mail:bauen-umwelt@mtk.org
digitale Adresse(URL): http://www.mtk.org
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
( ) elektronisch
d) Bezeichnung des Auftrags: Herstellung der Wettbewerbsfähigkeit - Ausbildungsvorbereitende Maßnahmen (AvM)
Art des Auftrags: Dienstleistung
Art und Umfang der Leistung: Die Maßnahme Herstellung der Wettbewerbsfähigkeit und Direktvermittlung verfolgt
analog der rechtlichen Vorgaben des SGB II den Ansatz des Förderns und Forderns. Bei den zugewiesenen
Teilnehmern/Teilnehmerinnen wurde ein Förderbedarf in den Bereichen Qualifikation, Sozialverhalten, Arbeitsverhalten.
Arbeitsmotivation und/oder Direktvermittlung festgestellt. Die Teilnahme an der Maßnahme zur Stärkung dieser Bereiche ist
für sie verbindlich.
Die Mindestverweildauer in der Maßnahme soll in der Regel zwei Monate umfassen. Bei Bedarf kann, im Sinne der Zielerreichung,
nach Empfehlung des Trägers in schriftlicher Form und Zustimmung des Fallmanagers/der Fallmanagerin, eine Verlängerung für
bis zu zwei weitere Monate erfolgen.
Die Maßnahme findet in Vollzeit statt und soll 35 Wochenstunden umfassen. In begründeten Einzelfällen soll die Durchführung
in Teilzeit möglich sein.
Die Maßnahme gliedert sich in zwei Durchgänge:
- Durchgang I: 03.04.2018 - 06.07.2018
- Durchgang II: 06.08.2108 - 28.09.2018
- Im ersten Durchgang sollen folgende weitere Starttermine möglich sein: 23.04.2018 und 14.05.2018
Produktschlüssel (CPV):
80410000 Verschiedene Unterrichts- und Ausbildungsdienste
85320000 Dienstleistungen im Sozialwesen
Ort der Leistung: Am Kreishaus 1-5, 65719 Hofheim
bzw. im Bereich des Main-Taunus-Kreises
NUTS-Code : DE71A Main-Taunus-Kreis
e) Unterteilung in Lose: Nein
f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist:
Beginn : 03.04.2018
Ende : 28.09.2018
h) Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
Anforderungsfrist: 20.02.2018 24:00 Uhr
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Main-Taunus-Kreis
Straße:Am Kreishaus 1-5
Stadt/Ort:65719 Hofheim
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Amt für Arbeit und Soziales
Zu Hdn. von :Beschäftigungsförderung
Telefon:06192-201 1830
Fax:06192-201 7 1830
E-Mail:beschaeftigungsfoerderung@mtk.org
digitale Adresse(URL): http://www.mtk.org
i) Ablauf der Angebotsfrist: 01.03.2018 10:30 Uhr
Bindefrist: 03.04.2018
j) Sicherheitsleistungen: entsprechend den Vergabeunterlagen
k) Zahlungsbedingungen: entsprechend den Vergabeunterlagen
l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Geforderte Eignungsnachweise (gem. 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
m)
n) Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den Kriterien, die in den Auftragsunterlagen
aufgeführt sind
o) Nichtberücksichtigte Angebote: 19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem 19 VOL/A.
p) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein
q) Sonstige Informationen:


nachr. V-Nr/AKZ : 50_2018_03_AvM/12.3_sn

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2018/02/003028000193.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau