Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Beratungsleistung zur Ausschreibung von Postdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018021014172785509 / 858152-2018
Veröffentlicht :
12.02.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
12.03.2018
Angebotsabgabe bis :
13.03.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85312320 - Beratungsdienste
64110000 - Postdienste
Beratungsleistung zur Ausschreibung von Postdienstleistungen

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Bekanntmachung
Vergabeverfahren
Beratungsleistung zur Ausschreibung von
Postdienstleistungen
2018-N-005-ABLOG
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO
Beratungsleistung zur Ausschreibung von
Postdienstleistungen
1. Name, Anschrift und E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle)
Auftraggeber:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers (URL): http://www.bghm.de
Vergabestelle:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Vergabestelle
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
E-Mail: vergabestelle@bghm.de
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Vergabestelle
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
2. Gewähltes Vergabeverfahren
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
Aktenzeichen: 2018-N-005-ABLOG
3. Form in der die Angebote / Teilnahmeanträge einzureichen sind
Angebote und Teilnahmeanträge sind in Papierform einzureichen.
Eine elektronische Übermittlung der Angebote ist nicht zulässig!
4. Maßnahmen in den Fällen des 29 Absatz 3 UVgO zum Schutz der Vertraulichkeit und die Information zum Zugriff auf die
Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen zu dieser Ausschreibung können unter
http://www.bghm.de/bghm/oeffentliche-informationen/oeffentliche-ausschreibungen
unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt abgerufen werden.
5. Art und Umfang der Leistung, Ort der Leistungserbringung
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist die Auftraggeberin gehalten, die Postdienstleistungen (Briefdienstleistungen)
auszuschreiben. Zur Unterstützung des bevorstehenden Vergabeverfahrens beabsichtigt die Auftraggeberin, einen Berater
einzubinden. Zu den Aufgaben des Beraters zählt die Unterstützung der Ist-Analyse der jetzigen Geschäftsprozesse mit
eventuellen Optimierungsvorschlägen sowie der anschließenden Mitwirkung bei der Vorbereitung der Vergabeunterlagen und der
Begleitung des Vergabeverfahrens. Die Projektlaufzeit bis zum Abschluss des Vergabeprozesses zur Beauftragung der
Postdienstleistungen wird auf einen Zeitraum von insgesamt 7 Monaten veranschlagt. Das geschätzte Auftragsvolumen für die
Beratungsdienstleistungen wird auf ca. 50.000,00 Euro (netto) geschätzt. Als Vertragsbeginn ist der 01. April 2018 vorgesehen.
6. Aufteilung in Teil- oder Fachlose
Nein; der Auftrag wird als Gesamtauftrag vergeben.
7. Zulassung von Nebenangeboten
Es sind keine Nebenangebote zugelassen.
8. Bestimmungen zur Ausführungsfrist
Die Bestimmungen zur Ausführungsfrist ergeben sich aus den Vergabeunterlagen
9. Name, Anschrift und E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und
eingesehen werden können
s. Anschrift der Vergabestelle
Bitte beachten Sie, dass Fragen (Bieterfragen) nur unter der folgen E-Mailadresse
vergabestelle@bghm.de
gestellt werden können. Bitte geben Sie bei Ihren Fragen oben genanntes Aktenzeichen an.
Die Fragen müssen spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der Frist für die Abgabe des Angebotes vorliegen, danach besteht
keine Verpflichtung mehr Fragen zu beantworten.
Antworten auf Bieterfragen sowie ergänzende und/oder berichtigende Angaben werden auf der Internetseite
http://www.bghm.de/bghm/oeffentliche-informationen/oeffentliche-ausschreibungen
veröffentlicht.
Bieter werden daher gebeten, sich vor der Angebotsabgabe bzw. während der Vor-bereitungsphase bis Abgabeschlusstermin auf der
Webseite zu informieren, ob Fragen beantwortet oder Änderungen, Klarstellungen und/oder Ergänzungen an den Vergabeunterlagen
vorgenommen worden sind.
10. Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist
a. Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind,
Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:
b. Entfällt.
c. Frist für den Eingang der Angebote: Dienstag, den 13. März 2018, 12.00 Uhr.
d. Bindefrist: 3 Monate ab Schlusstermin
11. Höhe der Sicherheitsleistungen
e. Es wird keine Sicherheitsleistung gefordert.
12. Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen sind im Vertragsentwurf (Vergabeunterlagen Teil IV) unter 7 enthalten.
13. Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen
1. Anschreiben mit Datum und Unterschrift.
2. Unternehmensdarstellung einschließlich von Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung / Umsatzzahlen der letzten drei
Jahre (maximal 2 DIN A4 Seiten).
3. Nachweis, dass das Unternehmen im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der
Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist, in dem es ansässig ist (Handelsregisterauszug, nicht
älter als sechs Monate - eine Kopie ist ausreichend, alternativ: Angabe der HRA/HRB-Nummer / Steuer-ID).
Hinweis: Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch einem anderen Register geführt werden, legen eine Kopie
der Gewerbeanmeldung der zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind oder einen anderen geeigneten
Zulassungsnachweis vor, der einen Aufschluss über die Art der beruflichen Tätigkeit zulässt.
4. Mindestens drei nachprüfbare Referenzen.
Die Referenzen müssen erkennen lassen, dass der Bieter in der Lage ist, vergleichbare Aufgabenstellungen zu leisten. Hier
bitten wir Angaben zu folgenden Punkten zu machen:
Name und Adresse des Auftraggebers und Benennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer,
Umfang der Auftragsleistung,
Zeitraum der Auftragsleistung,
Auftragswert der Auftragsleistung.
5. Unterschriebene Eigenerklärung.
6. Falls zutreffend, das ausgefüllte Formblatt zu Bietergemeinschaften.
7. Falls zutreffend, die Erklärung zum Einsatz von Nachunternehmern.
8. Ansprechperson des Auftragnehmers.
9. Ausgefülltes und unterschriebenes Preisblatt.
14. Zuschlagkriterien und Gewichtung
Bewertungspunkte 40 %
Preis 60 %
15. Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Berufsgenossenschaft-Holz-und-Metall/2018/02/2272126.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau