Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Dienstleistungen des Gesundheitswesens
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011109192429508 / 11495-2018
Veröffentlicht :
11.01.2018
Angebotsabgabe bis :
14.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85100000 - Dienstleistungen des Gesundheitswesens
DE-Dresden: Dienstleistungen des Gesundheitswesens

2018/S 7/2018 11495

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
MDK Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Sachsen e. V.
Am Schießhaus 1
Dresden
01067
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kummerlöw Anwaltskanzlei, Ferdinand-Avenarius-Str. 8,
01277 Dresden
Telefon: +49 3514400147
E-Mail: [1]info@kummerloew-anwaltskanzlei.de
Fax: +49 3514400149
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.mdk-sachsen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des privaten Rechts nach § 99 Nr. 2 GWB
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Begutachtung und Beratung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DRG Prüfleistungen-extern
Referenznummer der Bekanntmachung: 2018_008
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85100000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Sachsen e. V. (MDK)
beabsichtigt, DRG-Prüfungen (Diagnosis Related Groups; diagnosebezogene
Fallgruppen) zu vergeben. Dabei handelt es sich um Erst-, Folge- und
Widerspruchsgutachten nach der jeweils geltenden Definition (PrüfvV).
Es sind ca. 1 500 Gutachten pro Monat zu erbringen. Diese Zahl stellt
keine verbindliche Ober- oder Untergrenze dar.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85100000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung:

Dresden

DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Leistung sind DRG-Prüfungen (Diagnosis Related Groups;
diagnosebezogene Fallgruppen). Dabei handelt es sich um Erst- Folge-
und Widerspruchsgutachten nach der jeweils geltenden Definition
(PrüfvV). Es sind ca. 1 500 Gutachten pro Monat zu erbringen. Diese
Zahl stellt keine verbindliche Ober- oder Untergrenze dar.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2018
Ende: 31/08/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich um zweimal 12 Monate, wenn der Auftraggeber
diesen nicht mindestens 6 Monate vor Ablauf der Grundlaufzeit bzw. vor
Beendigung der ersten Verlängerung schriftlich kündigt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung über eine Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft
bzw. gesetzl. Unfallkasse und Beitragsleistungen,

Gewerbezentralregisterauszug nach § 150 GewO, nicht älter als sechs
Monate bzw. eine gleichwertige Bescheinigung des Heimatlandes bei
ausländischen Bietern (unter Beifügung einer beglaubigten Übersetzung),

Für Unternehmen, die im Handels- bzw. Berufsregister eingetragen
sind: Nachweis über die Eintragung im Handels- bzw. Berufsregister nach
Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft, in dem das
Unternehmen ansässig ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherungsbestätigung für
Personen-, Sach- und Vermögensschäden mit den folgenden Deckungssummen
je Schadensfall, jeweils bei zweifacher Maximierung oder
Bereitschaftserklärung eines Versicherers zum Abschluss einer
entsprechenden Versicherung im Auftragsfall:

Personenschäden: 3 000 000 EUR,

Sach- und Vermögensschäden: 200 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Liste der Referenzen über Leistungen, welche mit der ausgeschriebenen
Leistung vergleichbar sind. Dabei sind lediglich die in den letzten 3
Kalenderjahren (ab 2014) erbrachten Leistungen anzugeben, getrennt nach
Leistung, Leistungsgebiet, Leistungszeitraum, unter Angabe der Umsätze
und der Mitarbeiterzahlen sowie Benennung des Auftraggebers und eines
Ansprechpartners mit Telefonnummer,

Konzept zur Leistungserbringung entsprechend des in der
Leistungsbeschreibung (Teil III der Ausschreibungsunterlagen)
dargestellten Leistungsumfangs:

Inhaltliche Beschreibung, wie die ausgeschriebene Leistung erbracht
werden soll (max. zwei A4 Seiten). In dieser ist die Zusammenarbeit mit
dem MDK Sachsen, sowie die Zusammenarbeit mit Nachtragsunternehmen,
soweit diese durch den Bieter benannt und bei Leistungsausführung
beauftragt werden, darzustellen. Weiterhin sollte das Konzept
aufzeigen, welche Maßnahmen hinsichtlich Personalengpässen unternommen
werden. Es ist auch auf eigene Qualitätsstandards einzugehen. Maßnahmen
zur Verbesserung der Gutachtenqualität sind ebenso in dem Konzept
aufzuzeigen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Beachtung SGB V, Prüfverfahrensvereinbarung PrüfvV gemäß §17c Abs. 2
KHG, Begutachtungsleitfaden DRG des MDS; G-DRG-Definitionshandbücher,
Deutsche Kodierrichtlinien, ICD-10-GM-Klassifikation,
OPS-Klassifikation, Kenntnis der inhaltlichen Konkretisierung der
gesetzlichen Regelungen zur Krankenhausabrechnung durch die
Rechtsprechung (Sozialgericht, Landessozialgericht,
Bundessozialgericht), BV1.0.30 Depseudonymisierung von Gutachten aus
Stichproben zur Produktqualität, die aktuell geltende Prüfanleitung
Ergebnisqualität im Begutachtungssegment DRG. Das Gerät des
Auftragnehmers benötigt: einen freien USB-Port (2.0 oder höher); freien
Internet Zugang (ohne Portbeschränkung); mindestens Windows 7;
Aktuellen Browser (IE11).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/02/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/04/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/02/2018
Ortszeit: 10:30
Ort:

Dresden.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei der Angebotsöffnung sind lediglich Vertreter des Auftraggebers
sowie Berater zugelassen. Bieter sowie deren Vertreter sind nicht nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
Braustr. 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail: [4]wildrud.kadenbach@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse:[5]www.ldl.sachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wir weisen darauf hin, dass ein Antrag bei der Vergabekammer unzulässig
ist, soweit:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:info@kummerloew-anwaltskanzlei.de?subject=TED
2. https://www.mdk-sachsen.de/
3. https://www.evergabe.de/unterlagen
4. mailto:wildrud.kadenbach@ldl.sachsen.de?subject=TED
5. http://www.ldl.sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau