Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stadt Königs Wusterhausen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120709243773996 / 488875-2017
Veröffentlicht :
07.12.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Stadt Königs Wusterhausen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 235/2017 488875

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Richtlinie 2004/18/EG
Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Nichtoffener Realisierungswettbewerb Neubau der Grundschule mit Hort
und Sporthalle Am Bullenberg Königs Wusterhausen, OT Senzig
Schlossstraße 3, Stadtverwaltung
Kontaktstelle(n): Stadt Königs Wusterhausen
Zu Händen von: Herrn Krieger, Sachgebiet Hochbau
15711 Stadt Königs Wusterhausen, vertreten durch Dipl.-Ing. Michaela
Wiezorek Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Gebäudemanagement
Deutschland
Telefon: +49 3375273238
E-Mail: [1]Thomas.Krieger@stadt-kw.de
Fax: +49 3375273388

Internet-Adresse(n):

[2]www.koenigs-wusterhausen.de
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag
anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber:
Realisierungswettbewerb Neubau der Grundschule mit Hort und Sporthalle
Am Bullenberg Königs Wusterhausen, OT Senzig.
II.1.2)Kurze Beschreibung:
Die Stadt Königs Wusterhausen, größte Stadt im Landkreis
Dahme-Spreewald, liegt am südöstlichen Berliner Stadtrand. Aufgrund der
günstigen verkehrlichen Lage (A 10, A 13, A 113 / S- und Regionalbahn)
und der guten Infrastruktur und des attraktiven Naturraums, verzeichnet
Königs Wusterhausen einen stetigen Einwohnerzuwachs. Derzeit leben rd.
35 000 Menschen in der Kernstadt oder in einem der anderen sieben
Ortsteile, wie dem Ortsteil Senzig. Vor allem der Anteil der Kinder ist
in den vergangenen Jahren stark gestiegen, was zu einer wachsenden
Nachfrage, insbesondere an Plätzen in Grundschulen und
Horteinrichtungen führt.
In diesem Kontext ist der Neubau einer Grundschule im OT Senzig mit
Hort, Sporthalle, Sport- und weiteren Freiflächen an einem neuen
Standort geplant, da der bisherige Schulstandort keine
Erweiterungsmöglichkeiten mehr bietet. Infolge des prognostizierten
Bevölkerungswachstums ist bis zum Schuljahr 2024/25 von einer
durchgängig benötigten Zweizügigkeit auszugehen, einschließlich dem
Bedarf der dazugehörigen Hort- und Versorgungseinrichtungen sowie der
Sport- und Freianlagen.
Das Wettbewerbsgebiet ist unbebaut und hat eine Größe von rd. 1,4 ha.
Es liegt unmittelbar an der L40 (Chausseestraße). Das Grundstück hat
eine nach Süden hin ansteigende Hanglage mit Übergang in ein
Waldgebiet. Ein Teilbereich des Grundstückes soll als öffentlich
nutzbarer Rodelberg von Bebauung freigehalten werden. Planungsrechtlich
wird das Grundstück dem Außenbereich zugeordnet, die erforderliche
Aufstellung eines Bebauungsplanes ist eingeleitet.
Gegenstand des Realisierungswettbewerbes war der Neubau einer
zweizügigen Grundschule mit Aula / Mensa (Essensversorgung
Ausgabeküche) und Hort sowie einer Einfeld-Sporthalle, die Neuanlage
von Außensportanlagen und die Neuanlage von für den Schulbetrieb
erforderlichen Freiflächen (Pausenhof, Stellplätze, Wege, Schulgarten
etc.).

Dem Wettbewerb lag ein abgestimmtes Raum- und Funktionsprogramm für den
Neubau des / der Gebäude(s) und der Außenanlagen / Freiflächen
zugrunde. Dieses geht von einer Bruttogeschossfläche (BGF) von rd. 3
700 m^2 für Grundschule und Hort (inkl. Mensa / Küche) sowie von einer
BGF von rd. 700 m^2 für die Einfeld-Sporthalle aus. Für die Neuanlage
der gesamten Freiflächen und Außenanlagen wurden rd. 5 300 m^2
ermittelt.
Die Stadt Königs Wusterhausen lobte für die beschriebenen Maßnahmen
einen nichtoffenen Wettbewerb mit vorgeschaltetem EU-weitem
Bewerbungsverfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW
2013, der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeverordnung VgV 2016) und mit Hinweisen der Architektenkammer
des Landes Brandenburg,
II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71000000

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verwaltungsangaben
IV.1.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.1.2)Angaben zu früheren Bekanntmachungen
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: nein

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
V.1)Zuschlag und Preise
V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
20
V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

mayerwittig, Architekten und Stadtplaner GbR
Hubertstraße 7
03044 Cottbus
E-Mail: [3]wittig@mayerwittitg.de
V.1.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 75 000 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm,
das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
1. Preis: mayerwittig Architekten und Stadtplaner, Cottbus mit mit SHK
Systemplan GmbH / GWJ Ingenieurbüro für Bauphysik / IB Werner und Sauer
/ Professor Pfeifer und Partner / hutterreimann Landschaftsarchitektur
/ GWJ Ingenieurgesellschaft GmbH
2. Preis: pussert kosch architekten PartGmbB BDA, Dresden mit Günther
Ingenieure GmbH / Mayer-Vorfelder und Dinkelacker / Rehwaldt
Landschafts-Architekten
3. Preis: Bez+Kock Architekten Generalplaner GmbH, Stuttgart mit Henne
& Walter GbR Ingenieurbüro f. Gebäudesysteme und Raible+Partner GmbH &
Co. KG / Weischede, Herrmann Partner wh-p GmbH / ST raum a. Gesellsch.
von Landschaftsarchitekten mbH / Wörmann Architekten GmbH
Anerkennung: Kersten + Kopp Architekten, Berlin mit ifb frohloff staffa
kühl ecker / capatti staubach, Urbane Landschaften /Häfner Ingenieure
GmbH/ PEZ Planungsg. f. Eletrotechnik Zajusch mbH.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie des Landes Brandenburg
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim MWE Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Deutschland
E-Mail: [4]susanne.tschoepe@mwe.brandenburg.de
Telefon: +49 331866-1617
Internet-Adresse: [5]http://mwe.brandenburg.de
Fax: +49 331866-1652
VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
1.12.2017

References

1. mailto:Thomas.Krieger@stadt-kw.de?subject=TED
2. http://www.koenigs-wusterhausen.de/
3. mailto:wittig@mayerwittitg.de?subject=TED
4. mailto:susanne.tschoepe@mwe.brandenburg.de?subject=TED
5. http://mwe.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau