Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Gasversorgungsunternehmen und zugehörige Dienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120709041572709 / 487559-2017
Veröffentlicht :
07.12.2017
Angebotsabgabe bis :
12.01.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
65200000 - Gasversorgungsunternehmen und zugehörige Dienste
09324000 - Fernheizung
45251200 - Bau von Heizzentralen
45331100 - Installation von Zentralheizungen
DE-Halle (Saale): Gasversorgungsunternehmen und zugehörige Dienste

2017/S 235/2017 487559

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR Kaufmännische Direktion
Ernst-Grube-Straße-30
Halle (Saale)
06120
Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsbereich I Vergabestelle; Frau Billert
(Bitte bei Fragen zur Ausschreibungausschließlich an diese
Kontaktstelle wenden)
Telefon: +49 345-5575020
E-Mail: [1]vergabe@uk-halle.de
Fax: +49 345-5571016
NUTS-Code: DEE0B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=180061
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Bitte Fragen per Mail senden: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR;
Geschäftsbereich I- Vergabestelle
Magdeburger Str. 24
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Tina Billert
Telefon: +49 345-5575020
E-Mail: [4]vergabe@uk-halle.de
Fax: +49 345-5571016
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
in Papierform an: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR,
Geschäftsbereich I Versorgungsmanagement
Magdeburger Str. 24
Halle (Saale(
06112
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle, Frau Tina Billert
E-Mail: [6]vergabe@uk-halle.de
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Energieliefercontracting in Kombination inkl. der Errichtung einer
Heizzentrale.
Referenznummer der Bekanntmachung: HAL_UK_04/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
65200000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Wärmeversorgung der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie,
Psychotherapie und Psychosomatik, Julius Kühn Straße 7 in Halle (Saale)
ist veraltet und ineffizient. Sie soll in der Weise erneuert werden,
dass ein Contractor die erforderlichen Neuanlagen errichtet und aus
diesen Wärme und Strom an das UKH liefert. Die Lieferung erfolgt aus
einer vom Bieter (Contractor) errichteten Wärmeerzeugungs- und
Blockheizkraftwerksanlage in einem vom Bieter errichteten Heizhaus. Der
Bieter übernimmt Investition, Betrieb, Wartung, Instandhaltung und
Instandsetzung des Heizhauses und der Energieanlagen im Rahmen eines
15-jährigen Wärme- und Stromlieferungsvertrages.

Der erwartete Planwärmeverbrauch liegt bei ca. 1.535,10 MWh/a.

Es wird ein zukünftiger Heizleistungsbedarf von ca. 1.000 kW erwartet.
Der Vertragsbegin für die Lieferung der Wärme ist der 01.01.2019.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09324000
45251200
45331100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung:

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und
Psychosomatik, Julius Kühn Straße 7 in Halle (Saale).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu errichtenden und betreibenden Anlagen bestehen insbesondere aus.

dem neu zu errichtenden Heizhaus,

einer neu errichteten Gas Kesselanlage, bestehend aus 2 Kesseln
inkl. allem Zubehör,

einem Blockheizkraftwerk inkl. allem Zubehör (BHKW),

einem Pufferspeicher inkl. allem Zubehör für Lastspitzen.

einem neu zu errichtender Gasanschluss, inkl. allem Zubehör.

Anlagen zur Einspeisung der Wärme in das Wärmenetz des
Universitätsklinikums.

Anlagen zur Einspeisung des im Blockheizkraftwerk erzeugten Stromes in
die elektrische Kundenanlage des Universitätsklinikums.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 180
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

ausgefüllte und unterschriebene Anlage Eigenerklärung zur Eignung
(hier sind Informationen zur persönlichen Lage, sowie zu zwingenden und
fakultativen Ausschlussgründen gem. § 123 und 124 GWB auszufüllen),

ausgefüllte und unterschriebene Bewerbererklärung des Landes
Sachsen-Anhalt (ist separat durch den Nachunternehmer auszufüllen und
zu unterschreiben) (oder Nachweis über Präqualifizierung),

falls zutreffend ausgefüllte und unterschriebene
Bietergemeinschaftserklärung,

unbeglaubigter Auszug aus dem Handelsregister oder vergleichbare
Unterlage, nicht älter als drei Monate,

Auszug aus dem Gewerbezentralregister, nicht älter als drei Monate
soweit vorhanden (Kopie ausreichend),

Nachweis der Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister
oder das Register der Industrie- und Handelskammer.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

ausgefüllte und unterschriebene Anlage Eigenerklärung zur Eignung
(hier sind Informationen zur wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit auszufüllen),

Eigenerklärung über mindestens 5 vergleichbare (mind. vergleichbar in
thermischer Leistung, Wärmeverbrauch, BHKW Integration oder
vergleichbare technische Lösung) Referenzprojekte der letzten 5 Jahre
bzgl. der geforderten Aufgabenstellung dieser Ausschreibung mit Angabe
jeweils der Auftraggeber, Kontaktdaten (Adresse, Ansprechpartner,
Telefonnummer), Ausführungsdatum und zeitraum, Laufzeit des Vertrages,
Thermische Gesamtleistung, Kesselleistung, BHKW Leistung, Errichtung
Heizhaus ja/nein, Erfahrungen hinsichtlich Errichtung eines Heizhauses,
jährlicher Wärmeverbrauch,

Aktueller Nachweis einer:

a) Betriebshaftpflichtversicherung mit mindestens folgenden
Deckungssummen: für Personenschäden 5.000.000 Euro mind. 2-fach
maximiert und sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) mit 500 000
Euro, mind. 2-fach maximiert im Versicherungsjahr,

b) Bauleistungs- und Montageversicherung mit einer Deckungssumme in
Höhe des geschätzten Investitionskostenaufwandes,

c) Maschinen-, Maschinenbruchversicherung.

ODER

Eigenerklärung des Bieters eine den vorgenannten Anforderungen
entsprechende Versicherung abzuschließen.

Und

die Beifügung einer Erklärung der Versicherung zur
Abschlussbereitschaft der unter Punkt 10 dieses Angebotsschreibens
genannten Versicherungsbedingungen bei Zuschlag,

Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich solcher Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, bezogen jeweils auf die letzten 3 Geschäftsjahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

ausgefüllte und unterschriebene Anlage Eigenerklärung zur Eignung
(hier sind Informationen zur technischen Leistungsfähigkeit
auszufüllen) außerdem:

Nennung der für dieses Projekt vorgesehenen Projektleitung,

ausgefülltes und unterschriebenes Preisblatt,

beidseitig unterschriebenes Formular Vor-Ort-Besichtigung,

vervollständigtes und unterschriebenes Vertragsmuster des Wärme- und
Stromlieferungsvertrages in 2-facher Ausfertigung,

vervollständigtes und unterschriebenes Vertragsmuster des
Mietvertrages Heizhausflä-che in 2-facher Ausfertigung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter hat neben den unter III.1 aufgeführten Nachweise außerdem
folgende Dokumente, Eigenerklärungen/Ergänzende Vertragsbedingungen den
Angebotsunterlagenbeizufügen: Angebotsschreiben unterschrieben,

unterschriebene Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit,

unterschriebene Erklärung zum Nachunternehmereinsatz,

unterschriebene Eigenerklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen
der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO),

Ergänzende Vertragsbedingungen gem. §§ 12, 17,18 LVG LSA,

Vollständiges Angebot inkl. aller zugehörigen Anschreiben und Anlagen
zusätzlich auf einer CD/DVD mit allen digitalisierten
Originalunterlagen (PDF in elektronischer durchsuchbarer Form).

Die Dokumente:

Leistungsbeschreibung Teil A und Teil B inkl. aller
Anlagen",Bestellung einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit"
sowie die Ergänzende Vertragsbedingungen gem. LVG LSA müssen dem
Angebot nicht beigefügt werden. Diese werden bei Angebotsabgabe
automatisch Vertragsbestandteil.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/01/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2018
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Halle (Saale)
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen in § 107 Abs. 3 GWB. Dort heißt es: Der Antrag ist
unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggebergerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/12/2017

References

1. mailto:vergabe@uk-halle.de?subject=TED
2. https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=180061
4. mailto:vergabe@uk-halle.de?subject=TED
5. https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788
6. mailto:vergabe@uk-halle.de?subject=TED
7. https://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=788

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau