Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aalen - Reparatur und Wartung von Anlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120509091569975 / 485026-2017
Veröffentlicht :
05.12.2017
Angebotsabgabe bis :
03.01.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45259000 - Reparatur und Wartung von Anlagen
DE-Aalen: Reparatur und Wartung von Anlagen

2017/S 233/2017 485026

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kliniken Ostalb gkAöR
Im Kälbesrain 1
Aalen
73430
Deutschland
Telefon: +49 7361550
E-Mail: [1]info@kliniken-ostalb.de
Fax: +49 736155-3003
NUTS-Code: DE11D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.kliniken-ostalb.de/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYYP
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
AGKAMED GmbH
Ruhrallee 175
Essen
45136
Deutschland
Kontaktstelle(n): Investitionsgüter/Projektmanagement
Telefon: +49 2011855-0
E-Mail: [4]vergabe@agkamed.de
Fax: +49 2011855-399
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.agkamed.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]http://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYYP
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufzüge Wartungsvertrag
Referenznummer der Bekanntmachung: INVP-047-2017-06
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45259000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kliniken Ostalb gemeinnützige kommunale Anstalt öffentlichen Rechts
(gkAöR) schreiben im Rahmen eines offenen Verfahrens einen Werkvertrag
über die Durchführung von Wartungen und Reparaturen an Aufzugsanlagen
und zugehörigen Rauchwärmeabzugs (RWA) aus.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11D
Hauptort der Ausführung:

Kliniken Ostalb gkAöR, Im Kälbesrain 1, 73430 Aalen

Weitere: Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd, Wetzgauer Straße 85, 73557
Mutlangen, St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen, Dalkinger Straße 8
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Kliniken Ostalb gemeinnützige kommunale Anstalt öffentlichen Rechts
(gkAöR) schreiben im Rahmen eines offenen Verfahrens einen Werkvertrag
über die Durchführung von Wartungen und Reparaturen an Aufzugsanlagen
und zugehörigen Rauchwärmeabzugs (RWA) aus.

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eines Werkvertrages mit einem
Anbieter mit einer Laufzeit von 3 Jahren und einer Verlängerungsoption
um 1 weiteres Jahr.

Die einzelnen Aufzuganlagen verteilen sich auf folgende Standorte:

1. Betriebsstätte Ostalb-Klinikum Aalen

Im Kälblesrain 1, 73430 Aalen, Telefon: 07361 / 55 3304

2. Betriebsstätte Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd

Wetzgauer Straße 85, 73557 Mutlangen, Telefon: 07171 / 701 3702

3. Betriebsstätte St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen

Dalkinger Straße 8-12, 73479 Ellwangen, Telefon: 07961 / 881 1501

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den kostenlos
bereitgestellten Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird für 3 Jahre geschlossen und verlängert sich
automatisch um maximal ein weiteres Jahr, wenn er nicht mit einer Frist
von 6 Monaten zum Ende des 3. Vertragsjahres gekündigt wird.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Handelsregisterauszug (soll nicht älter als 6 Monate sein) bzw.
entsprechende Bescheinigung über die Eintragung im Berufs- oder
Handelsregister (soll nicht älter als 6 Monate sein) nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des
Vertragsstaates des EWR Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig ist,
für den Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft;

2. Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (gemäß AGKAMED-Formular).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Formlose Eigenerklärung über den Umsatz der vergangenen 3
Geschäftsjahre, jeweils getrennt (netto) für die Jahre 2016, 2015 und
2014
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe von mindestens 2 Referenzen mit vergleichbaren Leistungen
(jedoch mindestens 5 Aufzüge je Referenz) zur ausgeschriebenen Leistung
inkl. Kontaktpersonen und -daten (gemäß Formblatt Referenzen);

2. Schriftliche Auskunft über die berufliche Qualifikation der
Personen, die im Auftragsfall für die Leistungserbringung
verantwortlich sind und über die das Unternehmen im Bedarfsfall
verfügt. Vorausgesetzt wird die entsprechende Eignung durch die
Fachkunde und Erfahrung in der Wartung von Aufzügen. Diese Eignung wird
unterstellt bei Nachweis einer entsprechenden Ausbildung, der möglichen
Fachkunde und/oder einer Erfahrung von mindestens 10 Jahren im Bereich
Aufzugswartung;

3. Nachweis über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung
verfügt, wonach der Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft
sowie Nachunternehmer in angemessener Höhe versichert ist/sind oder er
hiermit verbindlich zusichert, dass er im Falle der Beauftragung eine
entsprechende Erhöhung der genannten Haftungssummen bzw. der Abschluss
einer entsprechenden Versicherung vornimmt, und zwar mindestens in
folgender Höhe:

(a) Personenschäden bis mind. 5 000 000 EUR;

(b) Sach- und Umweltschäden bis mind. 2 500 000 EUR;

(c) Vermögensschäden bis mind. 500 000 EUR;

(d) Schlüsselverlust bis mind. 100 000 EUR.

Es genügt, eine Versicherungsdeckung pro Versicherungsjahr bis zum
zweifachen der vorgenannten Deckungssummen.

Einer Versicherungsbestätigung ist als Anlage Bestandteil des
Vertrages. Der Auftragnehmer hat die erste Bestätigung spätestens 2
Wochen nach Zuschlagserteilung (oder auch mit dem Angebot) und im
Anschluss jeweils zu Beginn eines Jahres eine aktuelle Bestätigung
vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Nachweis über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung
verfügt, wonach der Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft
sowie Nachunternehmer in angemessener Höhe versichert ist/sind oder er
hiermit verbindlich zusichert, dass er im Falle der Beauftragung eine
entsprechende Erhöhung der genannten Haftungssummen bzw. der Abschluss
einer entsprechenden Versicherung vornimmt, und zwar mindestens in
folgender Höhe:

(a) Personenschäden bis mind. 5 000 000 EUR;

(b) Sach- und Umweltschäden bis mind. 2 500 000 EUR;

(c) Vermögensschäden bis mind. 500 000 EUR;

(d) Schlüsselverlust bis mind. 100 000 EUR.

Es genügt, eine Versicherungsdeckung pro Versicherungsjahr bis zum
zweifachen der vorgenannten Deckungssummen.

Einer Versicherungsbestätigung ist als Anlage Bestandteil des
Vertrages. Der Auftragnehmer hat die erste Bestätigung spätestens 2
Wochen nach Zuschlagserteilung (oder auch mit dem Angebot) und im
Anschluss jeweils zu Beginn eines Jahres eine aktuelle Bestätigung
vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1. Nachweis der Objektbesichtigung an allen 3 Standorten (gemäß
AGKAMED-Formular);

2. Nachweis der Nachunternehmer (gemäß AGKAMED-Formular).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/01/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/01/2018
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXS0YD3YYYP
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Kapellenstr. 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 721 / 926-0
E-Mail: [7]poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 721 / 926-3985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Kapellenstr. 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 721 / 926-0
E-Mail: [8]poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 721 / 926-3985
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Kapellenstr. 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 721 / 926-0
E-Mail: [9]poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 721 / 926-3985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/12/2017

References

1. mailto:info@kliniken-ostalb.de?subject=TED
2. http://www.kliniken-ostalb.de/
3. https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYYP
4. mailto:vergabe@agkamed.de?subject=TED
5. http://www.agkamed.de/
6. http://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYYP
7. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
8. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
9. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau