Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wiesbaden - Dienstleistungen im Umweltschutz
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120509081969944 / 484999-2017
Veröffentlicht :
05.12.2017
Angebotsabgabe bis :
31.12.2017
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90700000 - Dienstleistungen im Umweltschutz
DE-Wiesbaden: Dienstleistungen im Umweltschutz

2017/S 233/2017 484999

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und
Verbraucherschutz
1400
Mainzer Straße 80
Wiesbaden
65189
Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat IV 4 A, z. Hd. Herrn Battefeld
Telefon: +49 6118151620
E-Mail: [1]klaus-ulrich.battefeld@umwelt.hessen.de
Fax: +49 6118151941
NUTS-Code: DE7

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.umwelt.hessen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Anerkennung als Agentur zur Bereitstellung und Vermittlung von
Ersatzmaßnahmen oder hierfür geeignete Flächen und Übernahme von
Kompensationspflichten nach § 5 Abs. 1 Satz 1 Kompensationsverordnung.
Referenznummer der Bekanntmachung: IV 4 A 103b 28-5/2011/3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90700000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es soll nach § 5 der Hessischen Kompensationsverordnung eine Agentur
anerkannt werden, die regional in ganz Hessen Ersatzmaßnahmen oder
hierfür geeignete Flächen bereitstellt und Kompensationspflichten mit
befreiender Wirkung für die Verursacherin oder den Verursacher des
Eingriffs gegen ein von diesem zu entrichtendes Entgelt übernimmt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE7
Hauptort der Ausführung:

Hessen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrags,
sondern es soll eine Agentur anerkannt werden, die regional in ganz
Hessen Ersatzmaßnahmen oder hierfür geeignete Flächen bereitstellt und
Kompensationspflichten mit befreiender Wirkung für die Verursacherin
oder den Verursacher des Eingriffs gegen ein von diesem zu
entrichtendes Entgelt übernimmt.

Gegenstand der Anerkennung ist

1. der Aufbau eines Flächen- und Maßnahmenpools durch Planung und
Durchführung von Ersatzmaßnahmen oder Bevorratung hierfür geeigneter
Flächen und deren Verkauf oder Vermittlung,

2. die Vermittlung vorlaufender, in ein Ökokonto eingebuchter
Kompensationsmaßnahmen an Verursacher von Eingriffen,

3. die Sicherstellung der dauerhaften Funktionssicherung und Pflege der
von der Agentur verkauften oder vermittelten Ersatzmaßnahmen, soweit
dies nicht durch Dritte erfolgt.

Die Agentur kann die Verpflichtung der Verursacherin oder des
Verursachers eines Eingriffs oder eines Trägers der Bauleitplanung zur
Leistung von Ersatzmaßnahmen mit der Folge übernehmen, dass für das
Genehmigungsverfahren von der vollständigen Kompensation des Eingriffs
auszugehen ist. Die Übernahme der Kompensationsverpflichtung hat ohne
Bedingungen zu erfolgen, sie kann nicht widerrufen werden und ist der
Genehmigungsbehörde anzuzeigen.

Die Agentur untersteht der Fachaufsicht der obersten
Naturschutzbehörde; sie legt dieser jährlich einen Rechenschaftsbericht
vor, in dem Nachweis geführt wird über:

1. die Eingriffe, für die Kompensationsverpflichtungen neu übernommen
wurden,

2. die Eingriffe, für die noch keine Ersatzmaßnahmen durchgeführt
wurden, mit einer Begründung dafür und Angaben dazu, welche
Ersatzmaßnahmen wann durchgeführt werden sollen,

3. die in dem jeweiligen Rechnungsjahr durchgeführten Ersatzmaßnahmen,

4. die Zuordnung der durchgeführten Ersatzmaßnahmen zu den Eingriffen,
deren Kompensation sie dienen,

5. den Zustand pflegebedürftiger Maßnahmen und die für deren
Funktionssicherung oder Pflege tatsächlich aufgewandten Maßnahmen,

6. Rückstellungen für die Funktionssicherung oder Pflege.

Der Rechenschaftsbericht muss von einer Wirtschaftsprüferin oder einem
Wirtschaftsprüfer oder einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft
sein.

Die Agentur hat sich ein Entgeltverzeichnis für die angebotenen
Leistungen zu geben. Das Nähere, insbesondere die Kontrolle des
Entgeltverzeichnisses, wird durch Verwaltungsvorschriften geregelt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Anerkennung kann nach § 5 Abs. 2 der Hessischen
Kompensationsverordnung einer juristischen Person des Privatrechts
erteilt werden, die

1.fachlich, insbesondere durch Beschäftigung und Einsatz von Personal
mit landschaftspflegerischer, land- oder forstwirtschaftlicher
Ausbildung, die Gewähr dafür bietet, dass die gesetzlichen
Anforderungen und Verpflichtungen für Ersatzmaßnahmen eingehalten
werden,

2.wirtschaftlich, insbesondere durch eigene Flächenbevorratung, die
Gewähr dafür bietet, dass die Durchführung und, soweit erforderlich,
die Pflege der Ersatzmaßnahmen dauerhaft gesichert sind,

3.in ganz Hessen nachhaltig zur Bereitstellung und Vermarktung von
Ersatzmaßnahmen in der Lage ist,

4.von Personen vertreten wird, die persönlich zuverlässig sind.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 31/12/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und
Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
Wiesbaden
65189
Deutschland
Telefon: +49 6118150
E-Mail: [3]poststelle@umwelt.hessen.de
Fax: +49 6118151941

Internet-Adresse:[4]www.umwelt.hessen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/11/2017

References

1. mailto:klaus-ulrich.battefeld@umwelt.hessen.de?subject=TED
2. http://www.umwelt.hessen.de/
3. mailto:poststelle@umwelt.hessen.de?subject=TED
4. http://www.umwelt.hessen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau