Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wilhelmshaven - Bauleistungen im Hochbau
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017111409221336359 / 454245-2017
Veröffentlicht :
14.11.2017
Angebotsabgabe bis :
28.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Beschleunigte, nicht offene Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
DE-Wilhelmshaven: Bauleistungen im Hochbau

2017/S 218/2017 454245

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2009/81/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Staatliches Baumanagement Ems-Weser
Peterstraße 24
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Zu Händen von: Herrn Marzodko
26382 Wilhelmshaven
Deutschland
Telefon: +49 44214084
E-Mail: [1]vergabe@sb-emw.niedersachsen.de
Fax: +49 4421408223

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
[2]https://vergabe.niedersachsen.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://vergabe.niedersachsen.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
[4]https://vergabe.niedersachsen.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3)Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
17S30166, Bundesliegenschaft Wilhelmshaven, 2 Neubauvorhaben,
Lüftungsarbeiten.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
Wilhelmshaven.

NUTS-Code DE945
II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um einen Neubau von 2
baugleichen Unterkunftsgebäuden mit einem BRI von ca. 21 770m³,
3-geschossig und mit einem Technikgeschoss auf dem Dach. Die beiden
Unterkunftsgebäude werden in einem zeitlichen Zusammenhang gebaut und
stehen in direkter Nachbarschaft.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45210000
II.1.7)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an
Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen
Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben
Der Bieter muss alle Änderungen angeben, die sich bei
Unterauftragnehmern während der Auftragsausführung ergeben
Der erfolgreiche Bieter muss angeben, welche(n) Teil(e) des Auftrags er
über den geforderten Anteil hinaus als Unteraufträge zu vergeben
gedenkt, und die bereits ausgewählten Unterauftragnehmer nennen
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Für die Lüftung des Gebäudes werden abhängig von den Funktionsgruppen
eigenständige Lüftungsanlagen vorgesehen.

Die Funktionsgruppe 1 beinhaltet die Unterkunftsräume und -Bäder. Die
Anlage wird ganztags betrieben. Es wird eine kombinierte Zu- und
Abluftanlage (Zuluft-/Abluftvolumenstrom jeweils ca. 3 800m^3/h) mit
Filtern, Schalldämpfern, Ventilatoren und Luftheizregister sowie
Wärmetauscher vorgesehen.

Die Funktionsgruppe 2 beinhaltet die allgemeinen Sanitärräume,
bestehend aus Duschen-, Umkleiden- und WC-Räumen. Die Anlage wird
tagsüber eingeschaltet. Es wird eine kombinierte Zu- und Abluftanlage
(Zuluft-/Abluftvolumenstrom jeweils ca. 5 300m^3/h) mit Außen-, Zu- und
Abluft-Filtern, Schalldämpfern, Ventilatoren und Luftheizregister sowie
Wärmetauscher vorgesehen.
Für das Lüftungssystem sind Kanäle aus rechteckigem und rundem
Kanalblech nach Erfordernis einschl. Volumenstromregler zur
Luftmengenregulierung und
Schalldämpfer vorgesehen.
Lüftungsinstallation:

2 x ca. 58m^2 Luftleitung rechteckig, verzinkt, Kantenlänge bis 500mm

2 x ca. 165m^2 Luftleitung rechteckig, verzinkt, Kantenlänge 500-1
000mm

2 x ca. 142m^2 Luftleitung rechteckig, verzinkt, Kantenlänge 1 000-1
500mm

2 x ca. 39m^2 Luftleitung rechteckig, verzinkt, Kantenlänge 1 500-2
000mm
2 x ca. 320 m Wickelfalzrohr DN 100 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 110 m Wickelfalzrohr DN 125 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 185 m Wickelfalzrohr DN 160 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 85 m Wickelfalzrohr DN 180 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 50 m Wickelfalzrohr DN 200 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 25 m Wickelfalzrohr DN 224 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 95 m Wickelfalzrohr DN 250 aus verzinktem Stahl, Nähte gefalzt
2 x ca. 185 m Luftleitung rund DN 100, flexibel, aus Aluminium
2 x ca. 15 m Luftleitung rund DN 125, flexibel, aus Aluminium
2 x ca. 10 m Luftleitung rund DN 160, flexibel, aus Aluminium
2 x ca. 10 m Luftleitung rund DN 200, flexibel, aus Aluminium.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 2.4.2018. Abschluss 31.1.2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung,
insbesondere bezüglich der Versorgungs- und Informationssicherheit:
1. Die Bauleistungen werden entsprechend VOB/A, Abschnitt 3 (VOB-VS)
ausgeschrieben.

Das Formblatt 125VS (Sicherheitsauskunft und Verpflichtungserklärung
Bewerber) ist bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen! Das Formblatt
kann von der Vergabeplattform des Landes Niedersachsen
[5]http://vergabe.niedersachsen.de heruntergeladen werden. Das
Formblatt 126VS ist in den Vergabeunterlagen enthalten.
III.1.5)Angaben zur Sicherheitsüberprüfung:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage

Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu
deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung
in ein Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.

Kriterien für die persönliche Lage von Unterauftragnehmern (die zu
deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung
in ein Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.

Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
von Unterauftragnehmern (die zu deren Ablehnung führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.
III.2.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der
Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.

Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten von
Unterauftragnehmern (die zu deren Ausschluss führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung).
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren
Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens Die Unterbringung der
Truppen in den zu errichtenden Unterkunftsgebäuden der Bundeswehr hat
durch die Umsetzung der EU- Arbeitsrichtlinie (Richtlinie 2003/88/EG
des Europäischen Parlaments und des Rates) in nationales Recht äußerste
Priorität. Es besteht ein äußerst dringender Bedarf an zusätzlichen
Unterkünften.
Das bisher auf den Schiffen untergebrachte Personal ist mithin an Land
unterzubringen. Entsprechende Unterkünfte stehen derzeit jedoch nicht
zur Verfügung, weil die Besatzungen bislang Bordunterkunft bereit
gestellt bekamen und nicht an Land abgebildet werden mussten. Die am
Standort vorhandenen Unterkünfte sind mit den übrigen
Unterkunftspflichtigen voll ausgelastet. Es besteht sogar eine
Unterdeckung. Daher sind für das gesamte Personal, das zur Zeit noch an
Bord untergebracht ist, Unterkünfte an Land zu schaffen.
In dem beschleunigten nicht offenen Verfahren wird die Bewerbungsfrist
auf 15 Kalendertage festgesetzt. Nach der in den IV.1.2) genannten
Kriterien, werden die geeignetsten Firmen ausgewählt.
Die ausgewählten Firmen werden dann aufgefordert ein Angebot abzugeben.
Nach erfolgter Aufforderung zur Angebotsabgabe beträgt die
Angebotsfrist 21 Kalendertage.
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 3 und Höchstzahl 8
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
1. Ausführung von Leistungen in den letzten 5 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind /
Referenzen (Wichtung 40 %). 2. Umsatz des Unternehmens, bezogen auf die
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (Wichtung 20 %). 3. Zahl der
in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, aufgegliedert nach Tätigkeitsbereich
(Wichtung 20 %). 4. Erfahrungen mit Bauaufträgen im Bereich
Verteidigung und Sicherheit (Wichtung 20 %).
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden
Kriterien

1. Preis. Gewichtung 100
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
17S30166
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
28.11.2017 - 12:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
Die Formblätter 124 (Eigenerklärung zur Eignung für nicht
präqualifizierte Firmen) und das Formblatt 125 VS
sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

Die Formblätter können bis einschl. 28.11.2017 von der neuen
Vergabeplattform 2.0 des Landes Niedersachsen
[6]http://vergabe.niedersachsen.de
heruntergeladen werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Deutschland
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

Staatliches Baumanagement Ems-Weser
Peterstraße 24
26382 Wilhelmshaven
Deutschland
E-Mail: [8]vergabe@sb-emw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4421-4084
Fax: +49 4421-408223
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.11.2017

References

1. mailto:vergabe@sb-emw.niedersachsen.de?subject=TED
2. https://vergabe.niedersachsen.de/
3. https://vergabe.niedersachsen.de/
4. https://vergabe.niedersachsen.de/
5. http://vergabe.niedersachsen.de/
6. http://vergabe.niedersachsen.de/
7. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
8. mailto:vergabe@sb-emw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau