Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017111409110235493 / 453365-2017
Veröffentlicht :
14.11.2017
Angebotsabgabe bis :
08.01.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
79620000 - Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
79411000 - Allgemeine Managementberatung
79417000 - Sicherheitsberatung
DE-München: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 218/2017 453365

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bayer. Landeskriminalamt
Postfach 19 02 62
München
80602
Deutschland
Kontaktstelle(n): SG 124 Einkauf / Beschaffung
Telefon: +49 891212-2683
E-Mail: [1]blka.sg124.ausschreibungen@polizei.bayern.de
Fax: +49 891212-2879
NUTS-Code: DE2

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.polizei.bayern.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://root.deutsche-evergabe.de/portal/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über Beratungs- und Betriebsunterstützungsleistungen
im Bereich Digitalfunk BOS für die Autorisierte Stelle Bayern (AS BY).
Referenznummer der Bekanntmachung: 124-8010-108/17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA bzw. AG) beabsichtigt die
Vergabe von Leistungen der Betriebsunterstützung und
Beratungsleistungen im Bereich Digitalfunk der Behörden und
Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Die Betriebsunterstützungsleistungen sind in drei Fachlose aufgeteilt
(Lose 1 3). Die Dienstleistungen sind in elf Fachlose aufgeteilt
(Lose 4 bis 14).

Die Autorisierte Stelle Bayern (AS BY) ist als zentrale Dienststelle
für den Betrieb des Digitalfunk BOS in Bayern zuständig, und ist
derzeit in folgende vier Bereiche aufgeteilt:: AS1 Einsatz, AS2
Betrieb, AS3 Standortmanagement und AS4 Funknetz.

Daneben konzipiert das Projekt Zugangsnetz (PZN) das Verbindungsnetz
der Basisstationsstandorte.

Alle Bereiche werden sich, je nach konkreter Anforderung, aus den
Fachlosen dieser Rahmenvereinbarung bedienen. Daneben ist auch anderen
mit dem Digitalfunk BOS befassten Behörden die Möglichkeit eröffnet,
sich externe Beratung aus dieser Rahmenvereinbarung zu verschaffen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 14
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können:
13
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betriebsunterstützung Funk (Arbeitnehmerüberlassung)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mitwirkung und Unterstützung des Bereichs AS 3 (Standortmanagement) im
Arbeitsbereich Task Force für Um- und Neubaumaßnamen an einem BOS
Standort, sowie Mitwirkung und Unterstützung des Bereichs AS 4
(Funknetz) im Arbeitsbereich Funkmessung/mobile Basisstation.

Siehe Anforderungsprofile zu Los 1 (Nr. II. Teil 5.1).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere 12 Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betriebsunterstützung IT-Technik (Arbeitnehmerüberlassung)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mitwirkung und Unterstützung des Bereichs AS 2 (Betrieb) in den
Arbeitsbereichen Technik und Nutzermanagement bei der internen IT
Struktur und dem 2nd Level Support. Zudem Unterstützung des
Rolloutprozesses der Endgeräte.

Siehe Anforderungsprofile zu Los 2 (Nr. II. Teil 5.2).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betriebsunterstützung Verwaltung (Arbeitnehmerüberlassung)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mitwirkung und Unterstützung des Bereichs AS 3 (Standortmanagement) in
den Arbeitsbereichen Vertag und Haushalt; von allgemeiner Büro- und
Terminverwaltung bis hin zur Vertragsbearbeitung. Zudem Mitwirkung und
Unterstützung des Bereichs AS 2 (Betrieb) im Arbeitsbereich
Nutzermanagement bei der Verwaltung der Sicherheitskarten.

Siehe Anforderungsprofile zu Los 3 (Nr. II. Teil 5.3).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung IT-Technik (Dienstleistung)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Aufgabenumfeld stellt den Betrieb sowie die Erweiterung der
technischen Infrastruktur der AS BY dar. Der Arbeitsbereich Technik
stellt hierbei Plattformen für den Betrieb diverser Applikationen der
AS BY zur Verfügung und ist administrativ für zentrale
Anwendungen/Datenbanken verantwortlich. Weiterhin ist der
Arbeitsbereich als Berater bei Umsetzungsvorhaben in anderen
Arbeitsbereichen tätig.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 4 (Nr. II. Teil 5.4).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Nutzermanagement (Dienstleistung)
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Arbeitsbereich Nutzermanagement ist der zentral verantwortliche
Arbeitsbereich zur Erstellung der Endgeräteprogrammierung, der
Rufgruppenkonfiguration sowie deren Prüfung und Weiterentwicklung.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 5 (Nr. II. Teil 5.5).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Netzänderungsmaßnahmen (NÄM Dienstleistung)
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Netzqualifizierung bedeutet die Verbesserung des Funknetzes durch
Feinjustierungs- und Optimierungsmaßnahmen am Standort. Hierunter
fallen alle technischen und organisatorischen Maßnahmen um eine
Netzverbesserung zu erreichen. Von der Neueinstellung der Funkantennen
bis zum kompletten Neubau einer TETRA-Basisstation muss die komplette
Bandbreite an Beratungsleistungen abgedeckt sein.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 6 (Nr. II. Teil 5.6).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Standorthärtung (Dienstleistung)
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unter Netzhärtung versteht man die Absicherung des Funknetzes durch
Stromversorgung. Der Oberbegriff Netzhärtung lässt sich in
Standorthärtung und Härtung des Zugangsnetzes aufteilen. Insbesondere
Beratungsleistungen für die Standorthärtung und hierfür erforderliche
Ausschreibungen sind in diesem Los erforderlich. Dabei geht es um die
Konzeptionierung und Umsetzung eines Notstromphasenkonzepts, welches
sowohl auf eigene, als auch fremde Netzersatzanlagen zurückgreift. Die
Netzersatzanlagen sind ortsfest und entweder konventionell mit Diesel
angetrieben, oder mittels innovativer Brennstoffzellentechnologie.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 7 (Nr. II. Teil 5.7).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Funknetzmessung (Dienstleistung)
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Hauptsächlich werden Kenntnisse und Erfahrung in der Durchführung von
qualifizierten Funkmessungen (Netzversorgungsmessungen), Aufbereitung
der Messdaten und Analyse, das Erarbeiten von Maßnahmen zur Behebung
von Funkproblemen/Versorgungslücken, sowie die Beratung bei der
Störungssuche und Einsatzunterstützung erwartet.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 8 (Nr. II. Teil 5.8).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Funknetzplanung (Dienstleistung)
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Funknetzplanung stellt die Grundlage für Aufbau, Erweiterung sowie
alle Netzänderungsmaßnahmen (Feinjustierung, Optimierung,
Trägererweiterung etc.) im TETRA Digitalfunknetz dar. Erst auf der
Basis der Funkplanung können dann in der Folge neue TETRA-Funkstandorte
auf- oder vorhandene Standorte umgebaut oder erweitert werden.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 9 (Nr. II. Teil 5.9).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Projekt Zugangsnetz (PZN Dienstleistung)
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Projekt Zugangsnetz beschäftigt sich mit dem Aufbau eines
landeseignen Verbindungsnetzes der TETRA-Basisstationsstandorte. Dabei
werden alle Aspekte der Planung vollumfänglich berücksichtigt und zu
einem Konzept vereinheitlicht. Neben den Sicherheitsinteressen der
Freistaates Bayern und den hohen Anforderungen an Transparenz der
Verbindungsstrecken, welche im Regelfall mit Richtfunk, teilweise mit
LWL-Leitungen verbunden sind, ist es die Aufgabe dieses Projektes, den
Anforderungen der Bundesbehörde (BDBOS) zur Netzhärtung gerecht zu
werden.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 10 (Nr. II. Teil 5.10).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Projektmanagement (Dienstleistung)
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79411000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Projektberatung bei der Autorisierten Stelle Bayern (AS BY) erfolgt
sowohl auf Leitungsebene der AS BY, als auch bei den jeweiligen
Bereichen der AS (1 4 und PZN).

Siehe Anforderungsprofil zu Los 11 (Nr. II. Teil 5.11).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Leistungen des Projektcontrollings in Los 14 können nicht von
demselben Leistungserbringer aus Los 11 (Projektmanagement) erbracht
werden. Jeder Bieter kann sich auf alle Lose bewerben. Bieter, die beim
Los 11 einen Zuschlag erhalten, werden von einem Zuschlag bei Los 14
ausgeschlossen. Der Zuschlag für Los 11 wird bevorzugt behandelt; über
den Zuschlag für Los 14 wird nachrangig entschieden.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Sicherheitsmanagement (Dienstleistung)
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79417000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufgrund des sensiblen Sicherheitsbereiches innerhalb der AS BY und den
Anforderungen des Geheimschutzes beim BLKA besteht der Bedarf an
Beratung in sicherheitsrechtlichen Fragen und Themen der
Informationssicherheit.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 12 (Nr. II. Teil 5.12).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Integrierte Leitstellen (ILS Dienstleistung)
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Umfassende Beratung bei der Umsetzung der Anbindung der Integrierten
Leitstellen durch die PG DigiNet (StMI).

Siehe Anforderungsprofil zu Los 13 (Nr. II. Teil 5.13).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Angebote sind grundsätzlich für ein Los, mehrere oder alle Lose
zugelassen. Eine Loslimitierung ist nur bei den Losen 11 und 14
vorgesehen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung Projektcontrolling (Dienstleistung)
Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79411000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Operatives und Strategisches Controlling sowohl der Großprojekte von AS
BY und PG DigiNet, als auch im Umgang mit der Vielzahl von
Kleinprojekten.

Siehe Anforderungsprofil zu Los 14 (Nr. II. Teil 5.14).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich jeweils um weitere zwölf Monate,
wenn sie nicht durch den AG spätestens drei Monate vor Ablauf der
Vertragslaufzeit gekündigt wird. Maximal verlängert sich die
Rahmenvereinbarung zweimalig auf eine Gesamtvertragslaufzeit von
maximal vier Jahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Verlängerungsoptionen unter Ziffer II.2.7) Laufzeit des
Vertrages.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Leistungen des Projektcontrollings in Los 14 können nicht von
demselben Leistungserbringer aus Los 11 (Projektmanagement) erbracht
werden. Jeder Bieter kann sich auf alle Lose bewerben. Bieter, die beim
Los 11 einen Zuschlag erhalten, werden von einem Zuschlag bei Los 14
ausgeschlossen. Der Zuschlag für Los 11 wird bevorzugt behandelt; über
den Zuschlag für Los 14 wird nachrangig entschieden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Lose 1 14:

*Nachweis über den Eintrag ins Berufs- oder Handelsregister nach
Maßgabe der Rechtsvorschrift des Landes, in dem der Bieter ansässig ist
(§ 122 Abs. 2 Nr. 1 GWB i.V.m. § 44 Abs. 1 VgV),

*Erklärung Nichtvorliegen von zwingenden Ausschlussgründen (§ 123
GWB),

*Erklärung Nichtvorliegen von fakultativen Ausschlussgründen (§ 124
GWB)

Erklärung zur Selbstreinigung (§ 125 GWB) falls zutreffend .

Lose 1 3:

Vorlage einer aktuell gültigen Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung
gem. § 1 Abs. 1 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kopie.

Mindestanforderungen:

Bei aktuell unbefristeter Erlaubnis: Die Laufzeit der Erlaubnis zur
Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) muss für die gesamte Vertragslaufzeit
nachgewiesen werden.

Bei aktuell befristeter Erlaubnis: Eigenerklärung, dass die
Verlängerung der Erlaubnis gem. § 2 Abs. 4 Satz 2 AÜG rechtzeitig
beantragt wird, um eine gültige Erlaubnis während der gesamten
Vertragslaufzeit zu gewährleisten, und aktuell keine Ablehnung des
Verlängerungsantrages i.S.d. § 2 Abs. 4 Satz 3 AÜG vorliegt. Ein
Vertragsschluss erfolgt vorbehaltlich der Verlängerung der Erlaubnis
(weitere Regelungen siehe Leistungsbeschreibung Arbeitnehmerüberlassung
Nr. II. Teil 1 Ziffer 6.1).

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Erklärungen/Nachweise müssen
bei Teilnahme an einem Präqualifizierungssystem nicht gesondert
vorgelegt werden.

Nähere Beschreibung und Differenzierung zu den einzelnen Losen gemäß
Auftragsunterlagen (siehe Nr. I. Teil 2.1 2.14 Eignung und
Ausführungsbedingungen je Los).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

*Erklärung zum Gesamtumsatz und zum Umsatz (bei Losen 4 14
Bietergemeinschaften bzw. Generalunternehmer mit Nachunternehmen
addiert) bezogen auf die Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist,
für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (§ 122 Abs. 2 Nr. 2
GWB i.V.m. § 45 Abs. 4 Nr. 4 VgV),

*Erklärung zur Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (§ 122
Abs. 2 Nr. 2 GWB i.V.m. § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV)

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Erklärungen/Nachweise müssen
bei Teilnahme an einem Präqualifizierungssystem nicht gesondert
vorgelegt werden.

Nähere Beschreibung und Differenzierung zu den einzelnen Losen gemäß
Auftragsunterlagen (siehe Nr. I. Teil 2.1 2.14 Eignung und
Ausführungsbedingungen je Los).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Umsatz im einschlägigen Geschäftsbereich bezogen auf die Jahre
2014, 2015 und 2016 liegt bei durchschnittlich mindestens 500 000,00
EUR (Lose 1-14).

Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden
Mindestdeckungssummen pro Jahr (Lose 114):

Personen- und Sachschäden 2 000 000,00 EUR

pro Schadensfall mindestens 1 000 000,00 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Lose 1 14:

Losweise Referenzliste von Auftraggebern, bei denen der Bieter
vergleichbare Leistungen:

Los 1: Betriebsunterstützungsleistungen im Bereich Funk/Elektro/Mastbau

Los 2: Betriebsunterstützungsleistungen im Bereich
IT-Technik/Nutzermanagement

Los 3: Betriebsunterstützungsleistungen im Bereich
Büro/Vertragsverwaltung

Los 4: Beratungsleistungen im Bereich IT-Technik

Los 5: Beratungsleistungen im Bereich Nutzermanagement

Los 6: Beratungsleistungen im Bereich
Netzänderungsmaßnahmen/Feinjustierungs- und Optimierungsmaßnahmen im
TETRA Digitalfunk BOS

Los 7: Beratungsleistungen im Bereich
Standorthärtung/Netzhärtung/Notstromsicherung

Los 8: Beratungsleistungen im Bereich von Funkmessung im TETRA
Digitalfunknetz BOS

Los 9: Beratungsleistungen im Bereich Funknetzplanung im TETRA
Digitalfunk BOS

Los 10: Beratungsleistungen im Bereich Festnetz- und Richtfunkplanung

Los 11: Beratungsleistungen im Bereich des Projektmanagements
Digitalfunk BOS

Los 12: Beratungsleistungen im Bereich Sicherheitsmanagement

Los 13: Beratungsleistungen im Bereich Leitstellenanbindung

Los 14: Controllingleistungen im Bereich des Projektmanagements
Digitalfunk BOS

in einer vergleichbaren Größenordnung (Personentage pro Jahr ca.:

Los 1: 1.000

Los 2: 1.800

Los 3: 700

Los 4: 1.000

Los 5: 900

Los 6: 1.000

Los 7: 450

Los 8: 880

Los 9: 1.700

Los 10: 2.000

Los 11: 1.900

Los 12: 110

Los 13: 1.700

Los 14: 400

erbringt oder erbracht hat.

Die Referenzen müssen auf die letzten drei Jahre Bezug nehmen. Die
Referenzangaben müssen vom Auftraggeber freigegeben worden und für die
Vergabestelle überprüfbar sein. (§ 122 Abs. 2 Nr. 3 GWB i.V.m. § 46
Abs. 3 Nr. 1, 1. Halbsatz VgV),

Erklärung Unternehmenszahlen gem. § 46 Abs. 3 Nrn. 2 und 8 VgV:

Anzahl Mitarbeiter (MA) ANÜ (Lose 1-3), welche aktuell die
Anforderungen der Qualifikation Pro erfüllen,

Anzahl MA ANÜ (Lose 1-3), welche aktuell die Anforderungen der
Qualifikation Expert erfüllen,

Anzahl Berater Dienstleistung (DL) (Lose 4-14), welche aktuell
die Anforderungen der Qualifikation Junior Berater erfüllen (bei
Bietergemeinschaften u. Bieter, die Unterauftragnehmer einbinden,
addierte Angabe + Angabe je Unternehmen),

Anzahl Berater DL (Lose 4-14), welche aktuell die Anforderungen
der Qualifikation Senior Berater erfüllen (bei Bietergemeinschaften u.
Bieter, die Unterauftragnehmer einbinden, addierte Angabe + Angabe je
Unternehmen),

Mitarbeiterzahl ANÜ (Lose 1-3) in den Kalenderjahren 2014, 2015,
und 2016,

Mitarbeiterzahl DL (Lose 4-14) in den Kalenderjahren 2014, 2015,
und 2016 (bei Bietergemeinschaften u. Bieter, die Unterauftragnehmer
einbinden, addierte Angabe + Angabe je Unternehmen),

Lose 4 14:

Erklärung zum Unterauftragnehmer (§ 122 Abs. 2 Nr. 3 GWB i.V.m. § 46
Abs. 3 Nr. 10 VgV),

Verpflichtungserklärung zum Unterauftragnehmer (§ 36 Abs. 1 VgV)
falls zutreffend -. Sofern die Unterauftragnehmer bei Angebotsabgabe
noch nicht bekannt sind, muss die vollständig ausgefüllte
Verpflichtungserklärung auf Aufforderung innerhalb von 10 Kalendertagen
vor Zuschlagserteilung beim Auftraggeber vorgelegt werden.,

Verpflichtungserklärung zur Eignungsleihe (§ 47 VgV) falls
zutreffend,

Erklärung zum Angebot einer Bietergemeinschaft (§ 43 Abs. 2 u. 3 VgV)
falls zutreffend.

Nähere Beschreibung und Differenzierung zu den einzelnen Losen gemäß
Auftragsunterlagen (siehe Nr. 1 Teil 2.1 2.14 Eignung und
Ausführungsbedingungen je Los).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Referenzen (Lose 1-14):

-- zwei (Lose 1-7, 9-14) bzw. eine (Los 8) vollständig ausgefüllte,
einschlägige Referenz/en;

davon mind. eine Referenz aus dem Bereich der öffentlichen
Verwaltung (Lose 1-7, 9, 12, 13);

Umfang Referenzprojekt von mind. 400 (Lose 1-6, 8, 12) bzw. 200
(Los 7) bzw. 600 (Lose 9, 13) bzw. 800 (Lose 10, 11) bzw. 80 (Los 14)
Personentagen (Aufwand in Personentagen auf Seiten des Bieters);

Beginn Referenzprojekt in den letzten drei Kalenderjahren (Lose
1-3);

Beginn/Ausführung Referenzprofjekt in den letzten fünf
Kalenderjahren (Lose 4-14)

Unternehmenszahlen:

Anzahl MA ANÜ (Los 1) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Unterstützungsleistungen mind. 15 angestellte MA, davon mind.:

-- 5 MA mit der Qualifikation Pro,

-- 10 MA mit der Qualifikation Expert,

Anzahl MA ANÜ (Los 2) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Unterstützungsleistungen mind. 15 angestellte MA, davon mind.:

-- 5 MA mit der Qualifikation Pro,

-- 15 MA mit der Qualifikation Expert,

Anzahl MA ANÜ (Los 3) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Unterstützungsleistungen mind. 7 angestellte MA, davon mind.:

-- 2 MA mit der Qualifikation Pro,

-- 5 MA mit der Qualifikation Expert,

Anzahl Berater DL (Los 4) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 10 Berater, davon mind.:

-- 3 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 7 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 5) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 8 Berater, davon mind.:

-- 3 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 5 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 6) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 10 Berater, davon mind.:

-- 3 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 7 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 7) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 5 Berater, davon mind.:

-- 2 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 3 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 8) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 7 Berater, davon mind.:

-- 3 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 4 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 9) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 13 Berater, davon mind.:

-- 5 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 8 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 10) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 15 Berater, davon mind.:

-- 4 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 11 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 11) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 14 Berater, davon mind.:

-- 4 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 10 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 12) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 2 Berater, davon mind.:

-- 1 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 1 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 13) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 12 Berater, davon mind.:

-- 4 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 8 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Anzahl Berater DL (Los 14) zur Erbringung der ausgeschriebenen
Beratungsleistungen mind. 6 Berater, davon mind.:

-- 2 MA mit der Qualifikation Junior Berater,

-- 4 MA mit der Qualifikation Senior Berater,

Mitarbeiterzahl ANÜ in den Kalenderjahren 2014, 2015, und 2016
bei durchschn. mind. MA:

-- Los 1: 15

-- Los 2: 15

-- Los 3: 10

Mitarbeiterzahl DL in den Kalenderjahren 2014, 2015, und 2016 bei
durchschn. mind. MA:

-- Los 4: 10

-- Los 5: 10

-- Los 6: 5

-- Los 7: 3

-- Los 8: 4

-- Los 9: 8

-- Los 10: 15

-- Los 11: 15

-- Los 12: 3

-- Los 13: 15

-- Los 14: 5.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Lose 1-14:

Scientology-Schutzerklärung,

Erklärung zur Einhaltung Mindestlohngesetz (§ 19 Abs. 3 MiLoG),

Einverständniserklärung zur polizeilichen Überprüfung der
Zuverlässigkeit der Mitarbeiter mit Kopie des gültigen
Personalausweises bzw. Reisepasses für alle eingesetzten Mitarbeiter,
soweit bereits bekannt,

Verpflichtungserklärung Sicherheitsüberprüfung gem. Bayerischem
Sicherheitsüberprüfungsgesetz (BaySÜG),

Erklärung zur Akteneinsicht gemäß § 165 GWB,

Eigenerklärung, dass die vorgesehenen nicht muttersprachlichen
Arbeitnehmer, die deutsche Sprache fehlerfrei in Wort u. Schrift
beherrschen (Mindestanforderung: Sprachniveaustufe C1 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)), soweit bereits
bekannt,

Eigenerklärung dass die vorgesehenen Arbeitnehmer über
Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen, soweit bereits
bekannt.

(Siehe auch Nr. I. Teil 2.1 2.14 Eignung und Ausführungsbedingungen
je Los.).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 42
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/01/2018
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/01/2018
Ortszeit: 08:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind gemäß § 55 Abs. 2 VgV nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Im Kalenderjahr 2021.
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [4]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:[5]http://regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160
Abs. 3 Nr. 4 GWB nur innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung der Auftraggebers, einer Rüge im Sinne des § 160
Abs. 3 Nr. 1-3 GWB nicht abhelfen zu wollen, zulässig.

Dies gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des
Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt
unberührt.

Gemäß § 135 Abs. 2 GWB kann die Unwirksamkeit nach § 135 Abs. 1 GWB nur
festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30
Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber
durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags,
jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend
gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im
Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur
Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe (= Vergabebekanntmachung nach §
39 VgV) im Amtsblatt der Europäischen Union.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bayer. Landeskriminalamt
Postfach 19 02 62
München
80602
Deutschland
Telefon: +49 8912121124
E-Mail: [6]blka.sg124@polizei.bayern.de
Fax: +49 8912122879

Internet-Adresse:[7]www.polizei.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/11/2017

References

1. mailto:blka.sg124.ausschreibungen@polizei.bayern.de?subject=TED
2. http://www.polizei.bayern.de/
3. http://root.deutsche-evergabe.de/portal/
4. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
5. http://regierung.oberbayern.bayern.de/
6. mailto:blka.sg124@polizei.bayern.de?subject=TED
7. http://www.polizei.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau