Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109204878049 / 401433-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
DE-Frankfurt am Main: Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

2017/S 195/2017 401433

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG
Hahnstr. 49
Frankfurt am Main
60528
Deutschland
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur Region Mitte,
Einkauf Bauleistungen (FS.EI-M-B)
Telefon: +49 6926545689
E-Mail: [1]Kathrin.elsner@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BIM_Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten.
Referenznummer der Bekanntmachung: 16FEI24157
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BIM_Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten;

Gleisbau/ Oberbau (außerdem Rückbauarbeiten) 19 Weichen sowie Gleise
mit einer

Gesamlänge von ca. 3 km; Stützwand ca. Länge 125 m; Lisene 4.5 cbm; 5

Signalausleger und 1 Signalbrücke; Baustelleneinrichtungsfläche ca. 22
600 qm

abräumen sowie anlegen; Baustraßen ca. 7 600 qm abräumen sowie anlegen;

Erdarbeiten /Bahnkörper ca. 5.170 cbm ausbauen; Umverlegung
Wasserleitung;

Beleuchtmaste 61 St. setzen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02/05/2017
Ende: 31/12/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2017/S 079-152986

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
10/04/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Hasselmann GmbH
Berka
Deutschland
NUTS-Code: DEG0P
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Bonn
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45200000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten;

Gleisbau/ Oberbau (außerdem Rückbauarbeiten) 19 Weichen sowie Gleise
mit einer Gesamlänge von ca. 3 km;

Stützwand ca. Länge 125 m; Lisene 4.5 m^3; 5 Signalausleger und 1
Signalbrücke; Baustelleneinrichtungsfläche

ca. 22 600 m^2 abräumen sowie anlegen; Baustraßen ca. 7 600 m^2
abräumen sowie anlegen; Erdarbeiten /Bahnkörper ca. 5 170 m^3 ausbauen;
Umverlegung Wasserleitung; Beleuchtmaste 61 St. setzen.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 02/05/2017
Ende: 31/12/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Hasselmann GmbH
Berka
Deutschland
NUTS-Code: DEG0P
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Bodenverbesserung und Austausch.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Im Zuge der Herstellung des Erdplanums für die Gleisanlagen wurden
inhomogene Stellen vorgefunden; diese weißen nicht

die nötige Tragfähigkeit auf. Es werden Bodenverbesserungen bzw.
Bodenaustausch in Abstimmung mit der geolog.

Bauüberwachung erforderlich.

; Durch die Beauftragungeines zweiten AN wäre nicht mehr hinreichend
erkennbar, welchem AN gegenüber ggf. Mängelansprüche

geltend gemacht werden können.

Folgenden Umständen wird durch die Anordnung der zusätzlichen Leistung
als Nachtrag Rechnung getragen:

Termine

o Sperrpausen / Vollsperrung nicht verschiebbar

o Abhängigkeit der Gewerke untereinander

Beträchtliche Zusatzkosten

o Abhängigkeit der Gewerke untereinander

o Gestörter Bauablauf für den AN und für andere Gewerke

o Die Kosten, die durch eine neue Ausschreibung sowie der daraus
entstehenden Folgekosten entstehen würden, übersteigen

die angezeigten Mehrkosten um ein vielfaches.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 17 235 544.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 17 485 544.00 EUR

References

1. mailto:Kathrin.elsner@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
3. https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:152986-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau