Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Saarbrücken - Rohrleitungen, Rohrleitungssysteme, Leitungen, Ummantelungen, Verrohrungen und zugehörige Artikel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109204178042 / 401399-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Angebotsabgabe bis :
09.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
44160000 - Rohrleitungen, Rohrleitungssysteme, Leitungen, Ummantelungen, Verrohrungen und zugehörige Artikel
DE-Saarbrücken: Rohrleitungen, Rohrleitungssysteme, Leitungen, Ummantelungen, Verrohrungen und zugehörige Artikel

2017/S 195/2017 401399

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Saarbrücken Netz AG
Hohenzollernstraße 104-106
Saarbrücken
66117
Deutschland
Telefon: +49 6815872332
E-Mail: [1]einkauf@sw-sb.de
Fax: +49 6815872418
NUTS-Code: DEC01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sw-sb.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://prego-vergabeplattform.prhos.com/NetServer/TenderingProcedur
eDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15f0084e6a3-2d20c1395
f7e0e69
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Jahresvertrag Gas und Wasser mit Rufbereitschaft Bezirk Ost.
Referenznummer der Bekanntmachung: SWSB_Netz-2017-0005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44160000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau von Gas- und Wasser-Versorgungsleitungen und Hausanschlüssen
sowie Kleinaufgrabungen, Instandhaltungsarbeiten

und Störungsbeseitigung mit Rufbereitschaft im Bezirk Ost

des Versorgungsgebietes der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44160000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
NUTS-Code: DEC01
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Neubau von Gas- und Wasser-Versorgungsleitungen und Hausanschlüssen
sowie Kleinaufgrabungen, Instandhaltungsarbeiten

und Störungsbeseitigung mit Rufbereitschaft im Bezirk Ost

des Versorgungsgebietes der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/03/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option für die Verlängerung um ein weiteres Vertragsjahr.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber muss zum Nachweis seiner Eignung
folgende Unterlagen in deutscher Sprache vorlegen:

Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle
ihres Sitzes oder Wohnsitzes.

Erklärung über die Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre, die Leistungen betreffen die mit dem Auftragsgegenstand
vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen (Mindestumsatz 3 000 000
EUR/Jahr)

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Insolvenz befindet.

Mit dem Teilnahmeantrag ist vorzulegen: Verpflichtungserklärung zur
Tariftreue und Mindestentlohnung für die Vergabe von öffentlichen Bau-,
Liefer- und Dienstleistungsaufträgen unter Berücksichtigung der
Vorgaben des Saarländischen Tariftreuegesetzes (STTG) vom 6. Februar
2013. Die ausführlichen Informationen dazu sowie ein Erklärungsmuster
zum kostenlosen Download befinden sich unter
[4]http://www.saarland.de/101293.htm

Das Vergabeverfahren und die Vertragsabwicklung erfolgen ausschließlich
in deutscher Sprache.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe III.1.1).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Nachweise / Erklärungen die für die Präqualifikation unbedingt
erforderlich und den Bewerbungsunterlagen beizufügen sind (direkte
Ausschlusskriterien):

Nachweis der DVGW-Zulassung G1+pe und W1+pe gemäß Arbeitsblatt GW 301
bzw. G 493-1

Nachweis der Zertifizierung nach Arbeitsblatt AGFW FW 601 für die
Gruppe FW 1 und die Untergruppen Stahl, Kupfer und Kunststoff

Nachweis dass das Unternehmen die Mindestanforderungen der
VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4221 einhält oder Nachweis über den Besitz
des RAL-Gütezeichens 962/2

Schulungsnachweis für das Arbeiten in Leitungsnähe z.B. nach dem
technischen Hinweis S 129 des VDE/FNN bzw. DVGW GW 129 oder
gleichwertiger Qualifikation.

Nachweis, dass das Unternehmen ein Fachbetrieb nach § 19 I WHG ist.

Nachweis der Sachkunde Asbest TRGS 519

Umstempelbescheinigung nach EN 764-5

Eigenerklärung, dass das Unternehmen im Auftragsfall eine ständige
Rufbereitschaft einrichtet.

Die Rufbereitschaft muss mindesten bestehen aus:

1 Saugbagger / Bagger mit Fahrer

1 LKW mit Kran und Fahrer

1 Helfer mit Fahrzeug

2 Mann Personal als Rohrbaukolonne

Die Rufbereitschaft muss spätestens eine halbe Stunde nach Alarmierung
am Einsatzort eintreffen und mit den Arbeiten beginnen. Die
Rufbereitschaft ist für die Sparten Gas/Wasser, Fernwärme und Strom
vorzuhalten.

Eigenerklärung, dass das Unternehmen im Auftragsfall ein Lager im
Umkreis von ca. 30 km zur Lagerung von Stadtwerke Saarbrücken Netz AG
beigestellten Materialien einrichtet und vorhält.

Referenzen von min. 2 Auftraggebern für vergleichbare Aufträge
(Jahresverträge bei Städten mit min. ca. 100 000 Einwohner) die nicht
länger als 5 Jahre zurückliegen dürfen.

Weiter vorzulegende Unterlagen:

Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 5
Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
wobei für die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die
ordnungsgemäße Ausführung beizufügen sind.

Beschreibung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen des Unternehmens
zur Qualitätssicherung.

Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die das Unternahmen während der
Auftragsausführung anwenden kann.

Angaben über die Zahl der in den letzten 3 Jahren abgeschlossenen
Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte.

Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung (Geräte und
techn. Ausrüstung) das Unter-nehmen für die Ausführung des Auftrages
verfügt.

Angaben, welche Teile des Auftrages das Unternehmen als Unteraufträge
zu vergeben beabsichtigt.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

5 % des Auftragswertes bezogen auf den Gesamtwert des Rahmenvertrages.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
siehe unten
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66117
Deutschland
Telefon: +49 681/501-4994
E-Mail: [5]Vergabekammern@wirtschaft.saarland.de
Fax: +49 681/501-3506
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2017

References

1. mailto:einkauf@sw-sb.de?subject=TED
2. http://www.sw-sb.de/
3. https://prego-vergabeplattform.prhos.com/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15f0084e
6a3-2d20c1395f7e0e69
4. http://www.saarland.de/101293.htm
5. mailto:Vergabekammern@wirtschaft.saarland.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau