Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Maschinen zum Verflüssigen von Luft oder anderen Gasen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109101577099 / 400490-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
42511200 - Maschinen zum Verflüssigen von Luft oder anderen Gasen
DE-Dresden: Maschinen zum Verflüssigen von Luft oder anderen Gasen

2017/S 195/2017 400490

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.
Bautzner Landstraße 400
Dresden
01328
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Vergabe- und Beschaffungswesen
Telefon: +49 3512603076
E-Mail: [1]vergabe@hzdr.de
Fax: +49 3512603166
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.hzdr.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Großforschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung Helium-Kälteanlage.
Referenznummer der Bekanntmachung: EUVV1708
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42511200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die am Großforschungsgerät ELBE mit Nutzerbetrieb bestehenden
Helium-Kälteanlage der Fa.Linde AG, Pfungen soll um einen zusätzlichen
Testkryostaten erweitert werden.

Die zusätzliche Kälteleistung für den Testkryostat muss mindestens 50W
bei 1.8K betragen. Aus Druckstabilitätsgründen darf der zusätzliche
Testkryostat nicht an der bestehenden 1.8K Rückleitung betrieben
werden.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung:

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.;

Bautzner Landstraße 400;

01328 Dresden.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kaltfahren und Aufwärmen sowie der Betrieb des zu liefernden
Testkryostates muss unabhängig vom ELBE-Nutzerbetrieb stattfinden
können. Die Leistungswerte der Analgenerweiterung sind durch
vorangehende Berechnungen zu demonstrieren. Die Anlagenerweiterung muss
im ersten Quartal 2019 abgeschlossen sein, bestehende Notfall- und
Wartungsverträge zur Sicherung des ELBE-Beschleunigerbetriebs dürfen
nicht tangiert werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Zusätzliche Lieferungen, deren Beschaffung den strengen
Vorschriften der Richtlinie genügt

Erläuterung:

Die Einbindung des Testkryostaten in die seit 2000 bestehende
Heliumkälteanlage der Fa. Linde Kryotechnik AG hat als wichtigste
Merkmale den Ausschluss der Gefährdung des ELBE-Strahlbetriebs und den
autarken Betrieb des Testkryostaten. Damit kann die Einbindung des
Testkryostaten nicht in das bestehende Transferleitungs- und
Kryostatsystem erfolgen. Weiterhin ist die Erweiterung der Anlage in
der Modifikationsphase auf die Wartungsperioden des
Großforschungsgerätes Elbe beschränkt. Damit können die Modifikationen
am gesamten Helium-Kältesystem nur geringfügig sein, welche zum
Erreichen der geforderten Parameter die Kenntnis aller bestehende
Baunormen, Anlagenparameter und -verfahren notwendig machen. Ebenso
muss die Erweiterung in das bestehende Steuersystem integriert werden,
welche die Kenntnis des bestehenden Interlock- und Softwarekonzeptes
zur Voraussetzung hat. Diese Informationen liegen nur dem Ersteller der
bestehenden Anlage, der Fa. Linde Kryotechnik AG, vor. Deshalb müssen
aus obengenannten Gründen die Anlagenerweiterungen von diesem
ausgeführt werden.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 4620028390
Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung Helium_Anlage
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
06/10/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Linde Kryotechnik AG
Dättlikonerstr. 5
Pfungen
8422
Schweiz
NUTS-Code: CH
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei dem unter Abschnitt V.2.1) angegebenen Datum handelt es sich um den
Tag der Entscheidung des Abschlusses des Vertrags, der Vertragsschluss
ist vorgesehen nach Ablauf der in § 135 Abs. 3 GWB vorgesehenen
Wartefrist von mindestens 10 Kalendertagen gerechnet ab dem Tag nach
der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung.

Der Gesamtwert der Beschaffung unter II.1.7) und der Gesamtwert des
Auftrages unter V.2.4) werden zur Wahrung der Betriebs- und
Geschäftsgeheimnisse des vorgesehenen Auftragnehmers nicht bekannt
gegeben. Daher wurde der fiktive Wert 1 EUR eingetragen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Rechtsbehelfe gemäß § 160 GWB:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von

Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2017

References

1. mailto:vergabe@hzdr.de?subject=TED
2. http://www.hzdr.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau