Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Computerunterstützung und -beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017081209143685876 / 319718-2017
Veröffentlicht :
12.08.2017
Angebotsabgabe bis :
14.09.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72600000 - Computerunterstützung und -beratung
DE-Kiel: Computerunterstützung und -beratung

2017/S 154/2017 319718

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Telefon: +49 431599-1486
E-Mail: [1]sebastian.hagen@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
NUTS-Code: DEF

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.gmsh.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.gmsh.de/ausschreibungen/veroeffentlichungen/bekanntmachun
gen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.e-vergabe.gmsh.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]http://www.e-vergabe.gmsh.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Beschaffung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung IT-Dienstleistungen für die Gebäudemanagement
Schleswig-Holstein AöR.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72600000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR beabsichtigt,
IT-Dienstleistungen, Notfallsupport, Projektunterstützung,
IT-Beratungsleistungen und einfache IT-Unterstützung zu vergeben.

Nähere Angaben finden Sie unter II. 2.4).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur die Gesamtheit aller Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

IT-Support für den Fachbereich Infrastruktur der GMSH
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72600000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung:

Dienststellen der GMSH in Schleswig-Holstein.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden Unterstützungsleistungen in 2 Kategorien:

Fehlerbehebung und Administrationsunterstützung auf den Servern der
GMSH sowie Notfallsupport (Umfang bis ca. 48 Personentage p.a.);

IT-Beratungsleistungen und Projektunterstützung (Umfang bis ca. 72
Personentage p.a.)

für die folgenden Bereiche (schwerpunktmäßig):

Hyper-V-Cluster;

NetApp;

Windows 2008R2/2012R2/2016 Server;

TCP/IP-Dienste (DNS, DHCP, usw.);

Active Directory;

MS Exchange 2016;

MS Sharepoint 2010;

Symantec Backup Exec;

Kemp-Load Balancer;

MS SQL Server;

Oracle ab Version 9.2;

MS System Center CM und VMM;

Mobile Lösungen z. B. Intune/DME Excitor;

MS Office 2016;

WSUS.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Options seitens des Auftraggebers, die Leistung bis zu
zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Jedes Bewertungskriterium innerhalb der Eignungsprüfung wird einzeln
mit Bewertungspunkten bewertet, die den Erfüllungsgrad der Anforderung
widerspiegeln. Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in
der Matrix genannten Bewertungspunkte vergeben. Die Summe aller
Eignungspunkte widerspiegelt die Bewertung des Teilnahmeantrages
insgesamt. Zur Angebotsabgabe werden diejenigen Bewerber aufgefordert,
die alle formalen Anforderungen und Ausschlusskriterien erfüllen und
anhand der Anzahl der Eignungspunkte die Plätze 1 bis 3 bzw. 5 belegen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe II.2.7).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die unter III.1) genannten Nachweise sind auch für alle Parteien einer
Bietergemeinschaft vorzulegen. Alle Partner einer Bietergemeinschaft
müssen das Angebot unterzeichnet einreichen sowie einen
Konsortialführer benennen. Hierbei sind Hauptauftragnehmer und
Unterauftragnehmer mit den jeweiligen Teilaufträgen zu benennen.
Bietergemeinschaften haben zu erklären, dass sie gesamtschuldnerisch
haften.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Opentext-Support für den Fachbereich Infrastruktur der GMSH (Umfang bis
zu 24 Personentage p.A.)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72600000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung:

Dienststellen der GMSH in Schleswig-Holstein.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden Unterstützungsleistungen in 2 Kategorien:

Fehlerbehebung und Administrationsunterstützung für Opentext sowie
Notfallsupport;

Opentext-Beratungsleistungen und Projektunterstützung

für die folgenden Bereiche (schwerpunktmäßig):

Archiv Server 10.5;

Remote Standby Archiv Server 10.5;

Remote Document Pipeline Server 10.5;

E-Mail Archiving Bridge 16;

E-Mail Management Client Addin;

Enterprise Connect 10.5/16 (Outlook und Windows Integration);

Content Server 10.5 E-Mail Archiving;

Content Server 10.5 Filesystem Archiving;

Windows Imaging Viewer 10.5;

Enterprise Scan 10.5 / 16 (Scannen über eingebundenen Scanner und
Multifunktionsgeräte);

Anbindung und Betrieb von Langzeitarchivspeichersystemen im Umfeld
Opentext (z. B. Fast-LTA Silent-Cubes);

SAP Archivlink;

SAP Dokulink 9.8;

Migration der Opentextsysteme zu neueren Versionen;

xECM.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Options seitens des Auftraggebers, die Leistung bis zu
zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Jedes Bewertungskriterium innerhalb der Eignungsprüfung wird einzeln
mit Bewertungspunkten bewertet, die den Erfüllungsgrad der Anforderung
widerspiegeln. Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in
der Matrix genannten Bewertungspunkte vergeben. Die Summe aller
Eignungspunkte widerspiegelt die Bewertung des Teilnahmeantrages
insgesamt. Zur Angebotsabgabe werden diejenigen Bewerber aufgefordert,
die alle formalen Anforderungen und Ausschlusskriterien erfüllen und
anhand der Anzahl der Eignungspunkte die Plätze 1 bis 3 bzw. 5 belegen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe II.2.7).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die unter III.1) genannten Nachweise sind auch für alle Parteien einer
Bietergemeinschaft vorzulegen. Alle Partner einer Bietergemeinschaft
müssen das Angebot unterzeichnet einreichen sowie einen
Konsortialführer benennen. Hierbei sind Hauptauftragnehmer und
Unterauftragnehmer mit den jeweiligen Teilaufträgen zu benennen.
Bietergemeinschaften haben zu erklären, dass sie gesamtschuldnerisch
haften.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einfache Unterstützungsleistungen im IT-Umfeld
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72600000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung:

Dienststellen der GMSH in Schleswig-Holstein.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden folgende Unterstützungsleistungen:

Aufstellen von vorkonfektionierten PCs, Monitoren und Druckern;

Umzugsunterstützung (ab- und ankabeln von Geräten, Transport von
einzelnen Geräten im Standort);

Softwarebetankung von Rechnern;

Altgeräteaufbereitung.

Die Unterstützungsleistungen können sowohl in Einzeltagen, als auch in
Blöcken von mehreren Tagen für die verschiedenen Standorte abgerufen
werden. Speziell bei größeren Umzugsaktionen sollen bis zu 4 Personen
parallel zum Einsatz kommen. Die Anzahl und die Häufigkeit der Einsätze
ist nicht vorhersehbar.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Options seitens des Auftraggebers, die Leistung bis zu
zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Jedes Bewertungskriterium innerhalb der Eignungsprüfung wird einzeln
mit Bewertungspunkten bewertet, die den Erfüllungsgrad der Anforderung
widerspiegeln. Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in
der Matrix genannten Bewertungspunkte vergeben. Die Summe aller
Eignungspunkte widerspiegelt die Bewertung des Teilnahmeantrages
insgesamt. Zur Angebotsabgabe werden diejenigen Bewerber aufgefordert,
die alle formalen Anforderungen und Ausschlusskriterien erfüllen und
anhand der Anzahl der Eignungspunkte die Plätze 1 bis 3 bzw. 5 belegen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe II.2.7).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die unter III.1) genannten Nachweise sind auch für alle Parteien einer
Bietergemeinschaft vorzulegen. Alle Partner einer Bietergemeinschaft
müssen das Angebot unterzeichnet einreichen sowie einen
Konsortialführer benennen. Hierbei sind Hauptauftragnehmer und
Unterauftragnehmer mit den jeweiligen Teilaufträgen zu benennen.
Bietergemeinschaften haben zu erklären, dass sie gesamtschuldnerisch
haften.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eigenerklärung, dass eine Eintragung im Berufs- oder Handelsregister
oder ein anderer,

vergleichbarer Nachweis für die erlaubte Berufsausübung gem. § 44 Abs.
1 VgV vorliegt.

Hinweis: Die GMSH wird ggf. den entsprechenden Nachweis vor
Zuschlagserteilung

abfordern.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2. Aussagekräftige Darstellung des sich bewerbenden Unternehmens inkl.
eines Leistungsportfolios (max. 4 DIN-A-4-Seiten) und Angabe der Anzahl
der Mitarbeiter

3. Kennblatt des Unternehmens mit Angabe des Firmennamens, der
Rechts-Form, der Anschrift, der Telefon- und Telefaxnummer, E-Mail, der
Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung

4. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe gem. § 123 GWB, 124 GWB
vorliegen

5. Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
des Bewerbers mittels Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und
über seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen
(IT-Dienstleistungen der Lose 1 3) in den letzten 3 Geschäftsjahren
(2014-2016)

6. Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung durch
Vorlage der Police in Kopie oder schriftliche Bestätigung durch den
Versicherer (nicht älter als 6 Monate).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

7. Erklärung über die Art und Umsetzung eines Qualitätsmanagements
(Zertifizierung gemäß ISO 9001:2015, ISO 27001 / ITIL / DIN / etc.)

8. Erklärung Gewährleistung für die Service-Sprache Deutsch

9. Beschreibung und Nachweis der Qualifikation der Mitarbeiter, die im
Auftragsfall zum Einsatz kommen insbesondere hinsichtlich der
Erfahrungen in den unter Ziffer II. 2.4) genannten Aufgabenstellungen

10. Nachweis der besonderen Erfahrungen des Bewerbers auf dem Gebiet
der unter Ziffer II. 2.4) genannten Aufgabenstellungen, durch eine
Liste der im Wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten und
vergleichbaren Leistungen unter Angabe des Auftragswertes, der
Ausführungszeit sowie der Auftraggeber mit vollständiger Kontaktadresse
(Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

11. Nachweis bzw. Angaben zu Reaktions- und Bearbeitungszeiten für
Hotline-

Unterstützung und Fernwartung, Darstellung des Leistungsabrufes und des
regelmäßigen

Reportings

12. Benennung der wichtigsten Kooperationspartner (bis zu 5 Partner)
und Status der Partnerschaften

13. Erklärung der Bereitschaft, die Leistungen auf Grundlage von
abzuschließenden EVB-IT-Verträgen incl. No-Spy Vereinbarung zu
erbringen.

14. Beschreibung der Maßnahmen zur Geheimhaltungsverpflichtung und
Erläuterung etwaiger Offenlegungspflichten gegenüber ausländischen
Sicherheitsorganen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/09/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 02/10/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Allgemeine Hinweise:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der
Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten
Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir
stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter [6]www.e-vergabe-sh.de zur
Verfügung. Die GMSH ist zentrale Beschaffungsstelle i.S.d. § 120 Abs. 4
GWB.

Damit ist sie verpflichtet, bei allen europaweiten Ausschreibungen das
gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für die
Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in
elektronischer Form eingereicht werden können. Die Kommunikation
während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in
elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin,
dass eine kostenlose Registrierung auf unserer Vergabeplattform:
[7]www.e-vergabe-sh.de für eine Angebotsabgabe zwingend notwendig ist.
Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe-Plattform der
GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/Angebote in Papierform ist bei dieser
Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge/Angebote, die in
Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und
Wertung nicht mehr berücksichtigt werden. Für bereits registrierte
Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

Alle Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind ausschließlich in
schriftlicher Form bis spätestens Mo., 04.09.2017, 12 Uhr an die GMSH,
z.Hd. Herrn Sebastian Hagen Org.Z. 4122 (E-mail:
[8]sebastian.hagen@gmsh.de oder Fax: 0431/599-1465) zu richten. Fragen
können auch über das E-Vergabesystem eingereicht werden. Fragen und
Antworten zum Teilnahmewettbewerb werden auf der Internetseite der GMSH
unter
[9]http://www.gmsh.de/ausschreibungen/veroeffentlichungen/bekanntmachun
gen/ eingestellt.

Im zweiten Verfahrensschritt werden die ausgewählten Bieter
aufgefordert, zusammen mit dem Angebot u.a. eine
Verpflichtungserklärung (Formblatt) zur Tariftreue und Zahlung von
Mindestentgelten nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz
Schleswig-Holstein vom 31.05.2013 TTG (GVOBl. Schl.-H.2013 S. 239)
abzugeben. Vor Zuschlagserteilung wird die Vergabestelle einen Auszug
aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesministerium der Justiz
anfordern. Verhandlungsgespräche finden voraussichtlich in der KW
48/2017 statt.

Besondere Hinweise

Es wird darauf hingewiesen, dass die beteiligten Mitarbeiter im Rahmen
des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG in der jeweils geltenden Fassung zur
Geheimhaltung verpflichtet werden. Alle Informationen technischer und
nichttechnischer Art, welche der AG in mündlicher, schriftlicher,
zeichnerischer oder sonstiger Art zur Kenntnis bringt, werden streng
vertraulich behandelt und Dritten weder mittelbar noch unmittelbar
zugänglich gemacht.

Unabhängig von der Geheimhaltungsverpflichtung nach BDSG gelten die
Bestimmungen des Landesdatenschutzgesetzes LDSG SH, besonders ist der §
17 LDSG SH zu berücksichtigen. Dies ist eine wesentliche
Vertragspflicht.

Die Geheimhaltungspflicht gilt nicht für Informationen, welche auf
Grund gesetzlicher Informationspflichten preiszugeben sind, es sei
denn, solche Offenlegungspflichten bestehen gegenüber ausländischen
Sicherheitsbehörden. In Zweifelsfällen haben die Vertragspartner den
jeweils anderen Vertragspartner auf die gesetzliche(n)
Offenlegungspflicht(en) hinzuweisen.

Die Vertragspartner sind verpflichtet, den jeweils anderen
Vertragspartner sofort schriftlich zu benachrichtigen, wenn sie die
Einhaltung dieser Verpflichtung nicht mehr gewährleisten können,
insbesondere wenn für sie eine Notwendigkeit oder Verpflichtung
entsteht oder sie eine solche hätte erkennen können, die sie an der
Einhaltung der Vertraulichkeit hindern könnte.

Ergänzung zu IV.1.3): Es ist vorgesehen, je Los einen
Wirtschaftsteilnehmer zu beauftragen.

Bei den angegebenen Leistungsmengen handelt es sich um geschätzte
Angaben. Verbindliche Mindest- bzw. Höchstmengen sind nicht vorgesehen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431/988-4640
Fax: +49 431/988-4702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabeprüfstelle bei der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Gartenstr. 6
Kiel
24103
Deutschland
Fax: +49 431599-1119
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es handelt sich um ein Vergabeverfahren auf Grundlage von § 14 Abs. 3
Nr. 2 und 3 i.V.m. § 17 Abs. 1 Vergabeverordnung VgV. Bieter, deren
Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag
gemäß § 134 GWB informiert. Voraussetzung für ein Nachprüfungsverfahren
ist, dass der Verstoß gegenüber der Vergabestelle gerügt wird. Ein
Bieter kann seine Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei
der Vergabekammer überprüfen lassen. Der Antrag ist u.a. unzulässig

soweit der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen
Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB nicht innerhalb einer Frist
von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 GWB
bleibt unberührt.

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Nach Ablauf dieser Frist ist gegen diese
Entscheidung kein Rechtsmittel mehr möglich.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Gartenstr. 6, Herr Hagen
Kiel
24103
Deutschland
Telefon: +49 431599-1486
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2017

References

1. mailto:sebastian.hagen@gmsh.de?subject=TED
2. http://www.gmsh.de/
3. http://www.gmsh.de/ausschreibungen/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/
4. http://www.e-vergabe.gmsh.de/
5. http://www.e-vergabe.gmsh.de/
6. http://www.e-vergabe-sh.de/
7. http://www.e-vergabe-sh.de/
8. mailto:sebastian.hagen@gmsh.de?subject=TED
9. http://www.gmsh.de/ausschreibungen/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau