Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Postdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017081209142085850 / 319711-2017
Veröffentlicht :
12.08.2017
Angebotsabgabe bis :
14.09.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
64110000 - Postdienste
64112000 - Briefpostdienste
64113000 - Paketpostdienste
DE-Berlin: Postdienste

2017/S 154/2017 319711

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH
Ferdinand-Schultze-Straße 71
Berlin
13055
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle, Frau Steffens
Telefon: +49 30-5464-2394
E-Mail: [1]eva.steffens@howoge.de
Fax: +49 30-5464-1022
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.howoge.de
I.1)Name und Adressen
Gesobau AG
Wilhelmsruher Damm 142
Berlin
13439
Deutschland
Telefon: +49 30-5464-2394
E-Mail: [3]eva.steffens@howoge.de
Fax: +49 30-5464-1022
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [4]https://www.gesobau.de/

Adresse des Beschafferprofils: [5]https://www.gesobau.de/unternehmen/
I.1)Name und Adressen
Gewobag Wohnungsbau- Aktiengesellschaft
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Telefon: +49 30-5464-2394
E-Mail: [6]eva.steffens@howoge.de
Fax: +49 30-5464-1022
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.gewobag.de/

Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.gewobag.de/unternehmen-11.html
I.1)Name und Adressen
Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft Berlin
Werbelinerstraße 12
Berlin
12053
Deutschland
Telefon: +49 30-5464-2394
E-Mail: [9]eva.steffens@howoge.de
Fax: +49 30-5464-1022
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]https://www.stadtundland.de/

Adresse des Beschafferprofils:
[11]https://www.stadtundland.de/Unternehmen/Unternehmensportraet.php
I.1)Name und Adressen
WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH
Dircksenstraße 38
Berlin
10178
Deutschland
Telefon: +49 30-5464-2394
E-Mail: [12]eva.steffens@howoge.de
Fax: +49 30-5464-1022
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [13]https://www.wbm.de/de/

Adresse des Beschafferprofils:
[14]https://www.wbm.de/de/unternehmen/ueber-die-wbm-gmbh/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[15]www.vergabeplattform.berlin.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[16]www.vergabeplattform.berlin.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: landeseigenes Unternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen.
Referenznummer der Bekanntmachung: VG-089-17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64110000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die zu vergebende Leistung umfasst die Abholung, Beförderung und
Zustellung von Briefsendungen inklusive elektronischem Brief sowie
Paketsendungen. Das Zustellgebiet umfasst überwiegend die
Bundesrepublik Deutschland, in äußerst geringem Umfang auch das
europäische und internationale Ausland. Die Leistung erfolgt für
folgende landeseigene Wohnungsbaugesellschaften des Landes Berlin:

Gesobau AG,

Gewobag Wohnungsbau- Aktiengesellschaft Berlin,

Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH,

Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft Berlin,

WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH

und deren Konzerngesellschaften.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64112000
64110000
64113000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Bundesrepublik Deutschland.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu vergebende Postdienstleistung betrifft den Postausgang der
Auftraggeber (AG). Das geschätzte jährliche Auftragsvolumen umfasst:

ca. 650 500 Sendungen Briefpost Deutschland (Postkarten, Briefe),

ca. 16 100 nachweispflichtige Sendungen Deutschland (Einschreiben),

ca. 1 280 Sendungen Paketpost Deutschland (Päckchen, Pakete).

Es ist eine Preisgleitklausel im Vertrag enthalten. Danach kann der
Auftragnehmer (AN) mit dem 1.1.2020 einmalig eine Vergütungsanpassung
verlangen, wenn sich die für den Vertrag maßgeblichen Tarifentgelte der
beim AN angestellten Berufsgruppen im Vergleich zum Zeitpunkt der
Angebotsabgabe erhöht haben. Für eine Anpassung ist neben der
schriftlichen Zusendung des Verlangens an den Auftraggeber eine
Einigung der Vertragsparteien erforderlich.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Er verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn der AG ihn nicht
bis zum 30.9. eines Jahres, beginnend mit dem Jahre 2019, kündigt. Die
maximale Vertragslaufzeit beträgt 4 Jahre. Danach endet der Vertrag
unwiderruflich ohne dass es einer Kündigung bedarf.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der degewo AG, Potsdamer Strasse 60, 10785 Berlin wird das Optionsrecht
eingeräumt, dem Vertrag durch einseitige Erklärung während der
Vertragslaufzeit auf Seiten der Auftraggeber beizutreten.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Kurzdarstellung des Bewerbers mit Angaben zu Firma, Kontaktadressen,
Kontaktpersonen, Standorte; Darstellung der Hauptgeschäftsfelder,
Tätigkeitsschwerpunkte und Inhaberstruktur/Beteiligungsverhältnisse
(Formular Informationsblatt Angaben zum Bieter hierzu bitte
ausfüllen, liegt den Vergabeunterlagen bei).

2. Eigenerklärung des Bewerbers zur Eintragung in das Berufs- oder
Handelsregister oder vergleichbar, § 122 Abs. 2 Nr. 1 GWB, § 44 Abs. 1
Satz 1 VgV in Kopie.

3. Lizenz nach § 5 Absatz 1 Postgesetz (PostG) in Kopie.

4. Eigenerklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen der
Ausschlussgründe nach § §§ 123, 124 GWB und MiLoG (Formular liegt des
Vergabeunterlagen bei).

zu 2:

es muss eine Lizenz nach § 5 PostG vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

5. Umsatzangaben der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre
(2014-2016) soweit es Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen
Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils der mit Dritten
gemeinsam ausgeführten Leistungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

6. Angaben zu Referenzen für vergleichbare Leistungen.

7. Angaben/Nachweis zu einem internen Qualitätsmanagementsystem des
Bieters, beispielsweise Zertifizierung des Bieters nach DIN ISO 9001
oder Angaben zu vergleichbaren internen Qualitätsstandards.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 6.:

mindestens 2 Referenzen von Auftraggebern der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre mit einem Sendungsvolumen von >= 120 000 Briefsendungen
im Jahr. Hierzu machen Sie bitte Angaben zu: Auftraggeber,
Sendungsvolumen Briefsendungen im Jahr), Ansprechpartner beim
Auftraggeber mit Kontaktdaten

zu 7.:

zwingend.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1. Bietererklärung gemäß Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz,

2. Erklärung gemäß § 9 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz u. a.
(Frauenförderung),

3. Unterschriebener Integritätsvertrag Howoge,

4. Lizenz gemäß § 5 Abs. 1 Postgesetz (PostG) in Kopie,

Für 1.-3. sind Formulare den Vergabeunterlagen beigefügt.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/09/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/09/2017
Ortszeit: 12:00
Ort:

Eine Teilnahme am Eröffnungstermin ist nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Im August 2021.
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Im Falle einer Bietergemeinschaft ist mit dem Angebot eine Erklärung
aller Mitglieder der Bietergemeinschaft abzugeben, wonach diese im
Auftragsfalle eine Arbeitsgemeinschaft mit gesamtschuldnerischer
Haftung mit bevollmächtigtem Vertreter gründen. Ferner ist dem Angebot
eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft unterzeichnete
Vollmacht beizufügen, die einen Vertreter zur Durchführung des
Vergabeverfahrens bevollmächtigt. Die Gründe für die Bildung der
Bietergemeinschaft sind im Angebot zu benennen.

2. Beruft sich der Bieter hinsichtlich seiner technischen
Leistungsfähigkeit auf die Ressourcen von Drittunternehmen, so ist dem
Angebot eine Erklärung der Drittunternehmen beizufügen, wonach diese
dem Bieter im Auftragsfalle ihre Ressourcen zur Verfügung stellen.
Gleiches gilt für verbundene Unternehmen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse:[17]http://www.berlin.de/se/wirtschaft/Vergabe/kammer.
html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
entfällt
entfällt
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber der
Vergabestelle binnen 10 Kalendertagen zu rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB.
Bei Verstößen, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, hat die Rüge gegenüber der Vergabestelle bis spätestens
zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist zu erfolgen (§ 160 Abs. 3
Nr. 2 und 3 GWB).

Teilt die Vergabestelle mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann
innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantragbei der oben
genannten Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§§ 160 Abs. 3 Nr.
4,161 Abs. 1 GWB).

Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der
Nachprüfungsantrag der Vergabestelle erst nach Zuschlagserteilung
zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB).

Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder
elektronisch) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 2
GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse:[18]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-un
d-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2017

References

1. mailto:eva.steffens@howoge.de?subject=TED
2. http://www.howoge.de/
3. mailto:eva.steffens@howoge.de?subject=TED
4. https://www.gesobau.de/
5. https://www.gesobau.de/unternehmen/
6. mailto:eva.steffens@howoge.de?subject=TED
7. https://www.gewobag.de/
8. https://www.gewobag.de/unternehmen-11.html
9. mailto:eva.steffens@howoge.de?subject=TED
10. https://www.stadtundland.de/
11. https://www.stadtundland.de/Unternehmen/Unternehmensportraet.php
12. mailto:eva.steffens@howoge.de?subject=TED
13. https://www.wbm.de/de/
14. https://www.wbm.de/de/unternehmen/ueber-die-wbm-gmbh/
15. http://www.vergabeplattform.berlin.de/
16. http://www.vergabeplattform.berlin.de/
17. http://www.berlin.de/se/wirtschaft/Vergabe/kammer.html
18. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau