Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017081209141585842 / 319677-2017
Veröffentlicht :
12.08.2017
Angebotsabgabe bis :
26.09.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Halle (Saale): Werbe- und Marketingdienstleistungen

2017/S 154/2017 319677

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg Hochschulmarketing
Universitätsplatz 10
Halle (Saale)
06108
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Torsten Evers
Telefon: +49 345-5521317
E-Mail: [1]torsten.evers@rektorat.uni-halle.de
Fax: +49 345-5527775
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uni-halle.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.marketing.uni-halle.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=168857
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bindung einer Leitagentur für eine contentbasierte, service- und
dialogorientierte Direktmarketingkampagne zur bundesweiten Ansprache
und Betreuung von Lehrerinnen und Lehrern.
Referenznummer der Bekanntmachung: MLU-EU 03/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bindung einer Leitagentur für eine contentbasierte, service- und
dialogorientierte Direktmarketingkampagne zur bundesweiten Ansprache
und Betreuung von Lehrerinnen und Lehrern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79340000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung:

Halle (Saale).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bindung einer Leitagentur für eine contentbasierte, service- und
dialogorientierte Direktmarketingkampagne zur bundesweiten Ansprache
und Betreuung von Lehrerinnen und Lehrern mit dem Ziel einer
langfristig ausgerichteten Studierendengewinnung. Folgende
Teilleistungen werden benötigt:

Erarbeitung eines Masterplans (Ziele, Strategien, inhaltliche
Schwerpunkte; Auswahl zielgruppengerechter Kommunikationsinstrumente,
Themen und Formate; Meilensteinplanung für die Umsetzung;
Budgetverteilung; Ansätze für Erfolgskontrolle) für den Zeitraum Anfang
2018 bis Ende 2020 zur Aktivierung bzw. Rückgewinnung von
Lehramts-Absolventen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Herstellung von Erstkontakten zwecks Bindungsaufbau und Kontaktpflege
inkl. Kampagnendramaturgie (Grundrauschen und Highlights) sowie unter
besonderer Berücksichtigung der Integration in die übergeordneten
Aktivitäten der Hochschulkampagne ich will wissen.

Erarbeitung von Feinkonzeptionen zur Realisierung der Maßnahmen.

Umsetzung der Maßnahmen, insbesondere Entwicklung und Etablierung
zielgruppengerecht aufbereiteter Mehrwertangebote der Universität wie
bspw. Bereitstellung gebrandeter unterrichtsunterstützender Materialien
(inhaltlich-didaktisch entsprechend den Lehrplan-Vorgaben der
Klassenstufen und Bundesländer) oder Weiterbildungsangebote sowie
Aufbereitung / Integration beim AG bereits vorhandener Themen, Angebote
und Lösungen.

Entwicklung und Realisierung geeigneter Kommunikationslösungen Print,
Online, Offline, Out of Home inkl. Contentproduktion und ggf.
Media-Schaltungen.

Projektmanagement in enger Abstimmung mit dem AG und dessen externen
Dienstleistern.

Dokumentation, operative und strategische Erfolgskontrolle.

Das Vergabeverfahren ist zweistufig ausgelegt, d. h. auf Grundlage der
in der ersten Phase eingegangenen Unterlagen entscheidet der AG, welche
3-5 Dienstleister zur Teilnahme am Pitch eingeladen werden. Für die
Erarbeitung der Konzeption und die Präsentation wird dann eine
detailliertere Leistungsbeschreibung ausgereicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Pkt. III.1.2 und III.1.3 der Bekanntmachung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Teilnahmeunterlagen sind im verschlossenen Umschlag unter
Verwendung des beiliegenden Kennzettels einzureichen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Auftraggeber wird für den Bieter, mit dem der Vertrag geschlossen
werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 105
Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern, um seine
Zuverlässigkeit zu überprüfen. Wird eine entsprechende Bescheinigung
vom Herkunftsland eines ausländischen Bieters nicht oder nicht in
vollem Umfang ausgestellt, kann sie durch eine eidesstattliche oder
förmliche Erklärung des ausländischen Bieters ersetzt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage des Nachweises der Eintragung in das Unternehmer-und
Lieferantenverzeichnis (ULV) der ABSt Sachsen-Anhalt
([5]www.pq-abst.de) bzw. DIHK PQ-VOL ([6]www.pq-vol.de) oder Vorlage
folgender gültiger Einzelnachweise:

Gewerbeanmeldung und ggf. Gewerbeummeldung in Kopie oder Steuernummer
oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen
Landes, in dem der Bieter ansässig ist.

Eigenerklärung darüber, dass sich das Unternehmen nicht in Insolvenz
bzw. Liquidation befindet.

Bewerbererklärung des Landes Sachsen-Anhalt.

Darüber hinaus (nicht Bestandteil des U LV) sind folgende
Nachweise/Erklärungen, mit dem Angebot vorzulegen:

Erklärungen, dass Ausschlussgründe gem. § 123 Abs. 1 GWB und § 124
GWB nicht vorliegen.

Nachweis der Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung für
Personen- und für Sachschäden je Schadensfall in Höhe von 2 500 000
EUR, für Vermögensschäden je Schadensfall 500 000,00 EUR. Für den Fall,
dass diese Summen nicht zur Verfügung stehen, ist eine schriftliche
Erklärung des Versicherers einzureichen, dass diese Summen im
Auftragsfall zur Verfügung stehen.

Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers der letzten 3 Jahre,

Umsatz des Bewerbers in den letzten 3 Jahren, der mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar ist.

ggf. Bewerbergemeinschaftserklärung.

Bei Bewerbergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern
rechtsverbindlich unterschriebene Bewerber- und
Bietergemeinschaftserklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung
abzugeben und ein bevollmächtigter Vertreter zu benennen.

Sollte eine Bewerbergemeinschaft ein Angebot abgeben, so sind die
vorstehend angeführten Eignungsnachweise lediglich von einem Mitglied
der Bewerbergemeinschaft vorzulegen.

Für Nachunternehmer ist die beigefügte Bewerbererklärung zur
Zuverlässigkeit zum Teilnahmewettbewerb ausgefüllt und unterschrieben
im Original einzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Fachlicher Lebenslauf des vorgesehenen Projektleiters mit Referenzliste
vergleichbarer Dienstleistungen (§ 46 Abs. 3 Nr. 6 VgV).

Fachlicher Lebenslauf des vorgesehenen Stellvertreters des
Projektleiters/der maßgeblichen Mitarbeiter mit Referenzliste
vergleichbarer Dienstleistungen.

Referenzliste von mindestens 3 vergleichbaren Leistungen der
ausgeschriebenen Art für den Bereich Kampagnen, davon eine
Referenzangabe eines umgesetzten Projektes an einer deutschen
Hochschule/Universität vergleichbarer Größenordnung mit Angabe des
Auftraggebers, Ansprechpartners und der Telefonnummer.

Erklärung über die Anzahl der Mitarbeiter für entsprechende
Dienstleistungen in den letzten drei Jahren mit Angabe der
Führungskräfte.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§ 10 Abs. 1 und 3 des
Landesvergabegesetzes).

Erklärung zum Nachunternehmereinsatz (§ 13 Abs. 2 und 4 des
Landesvergabegesetzes).

Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen
Arbeitsorganisation (§ 12 des Landesvergabegesetzes).

Ergänzende Vertragsbedingungen (zu den §§ 12, 17 und 18 des
Landesvergabegesetzes).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/09/2017
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die Teilnahmeunterlagen sowie alle weiteren Informationen
(insbesondere Bewerberinformationen) werden ausschließlich auf dem
eVergabe-Portal Sachsen-Anhalt veröffentlicht/zur Verfügung gestellt.
Der Bewerber ist daher verpflichtet, sich regelmäßig über den aktuellen
Verfahrensstand zu informieren.

2. Präsentation Konzept vor Jury des Auftragnehmers am 30.11.2017 oder
1.12.2017.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Str. 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141536
Fax: +49 345-5141115
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Fristen zur Einlegung einer Rüge gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1- 3
GWB wird hingewiesen. Insbesondere ist zu beachten, dass ein
Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2017

References

1. mailto:torsten.evers@rektorat.uni-halle.de?subject=TED
2. http://www.uni-halle.de/
3. http://www.marketing.uni-halle.de/
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=168857
5. http://www.pq-abst.de/
6. http://www.pq-vol.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau