Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Öffentlicher Verkehr (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051909230121441 / 190046-2017
Veröffentlicht :
19.05.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
60112000 - Öffentlicher Verkehr (Straße)
DE-Münster: Öffentlicher Verkehr (Straße)

2017/S 96/2017 190046

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Standardformular für Bekanntmachungen gemäß Artikel 7.2 der Verordnung
1370/2007, die innerhalb eines Jahres vor dem Beginn des
Ausschreibungsverfahrens oder der direkten Auftragsvergabe im
Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden
müssen.
(de)

Abschnitt I: Zuständige Behörde
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Kreis Coesfeld c/o Zweckverband SPNV Münsterland Fachbereich Bus
Schorlemerstraße 26
Zu Händen von: Herrn Armin Hilger
48143 Münster
Deutschland
Telefon: +49 251413444
Fax: +49 251413449

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
I.2)Art der zuständigen Behörde
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Stadtbahn/Kleinbahn, U-Bahn, Straßenbahn, Oberleitungsbus oder
Busdienste
I.4)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Regionalbusleistungen im Linienbündel COE4a.
II.1.2)Art des Auftrags, vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte(r)
Bereich(e)
Dienstleistungskategorie Nr T-05: Busverkehr (innerstädtisch/regional)
Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte BereicheHauptort der
Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Kreis Coesfeld.

NUTS-Code DEA35
II.1.3)Kurze Beschreibung des Auftrags
Durchführung von Leistungen der Personenbeförderung im Linienverkehr
als Gesamtleistung im Linienbündel COE4a mit den Linien
567 (Darfeld Laer Holthausen Havixbeck),
568 (Aulendorf Billerbeck Havixbeck),
569 (Hager Nienberge Gievenbeck Hohenholte Havixbeck),
570 (Münster Gievenbeck Roxel Havixbeck),
571 (Senden Albachten Bösensell Havixbeck),
572 (Appelhülsen Schapdetten Havixbeck),
573 (Darup Nottuln Stevern Havixbeck),
574 (Altenberge Kümper Waltrup Hohenholte Havixbeck),
575 (Poppenbeck Masbeck Tilbeck Natrup Herkentrup
Havixbeck).
II.1.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60112000
II.1.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Vergabe von Unteraufträgen ist beabsichtigt: ja
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll:
unbekannt
Kurze Beschreibung des Wertes/Anteils des Auftrags, der an
Unterauftragnehmer vergeben werden soll: Eine Unterauftragsvergabe von
Fahrleistungen ist in den Grenzen des Art. 4 Abs. 7 Satz 2 Verordnung
(EG) Nr. 1370/2007 möglich.
II.2)Menge und/oder Wert der Dienstleistungen:
Ca. 99 600 Fahrplankilometer/Jahr in Festbedienung.
Die Laufzeit des Auftrags endet am letzten Tag der Sommerferien im Jahr
2026.
II.3)Geplanter Beginn und Laufzeit des Auftrags oder Schlusstermin
Beginn: 29.8.2018
Laufzeit in Monaten: 96 (ab Auftragsvergabe)
II.4)Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen:
IV.3.2)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.5)Bindefrist des Angebots
IV.3.6)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Zusätzliche Angaben:
A. Hinweis auf Frist für eigenwirtschaftliche Genehmigungsanträge
Gemäß § 8a Abs. 2 Satz 2 i. V. m. § 12 Abs. 6 Satz 1 PBefG ist ein
Antrag auf Erteilung einer Genehmigung für einen eigenwirtschaftlichen
Verkehr mit Kraftfahrzeugen im Linienverkehr spätestens drei Monate
nach der Vorabbekanntmachung bei der zuständigen Genehmigungsbehörde zu
stellen.
Diese Frist wird durch vorliegende Vorinformation für sämtliche von der
beabsichtigten Vergabe umfassten Linienverkehre (siehe Abschnitt
II.1.3) ausgelöst. Der Betrieb der oben genannten Linien ist zum
29.08.2018 aufzunehmen.
B. Vergabe als Gesamtleistung
Die Vergabe der unter Abschnitt II.1.3 genannten Verkehre ist als
Gesamtleistung beabsichtigt (vgl. § 8a Abs. 2 Satz 4 i. V. m. § 13 Abs.
2a Satz 2 Personenbeförderungsgesetz). Eigenwirtschaftliche Anträge
(siehe A), die sich nur auf Teilleistungen beziehen, sind nach Maßgabe
des § 13 Abs. 2a Satz 2 Personenbeförderungsgesetz zu versagen.
C. Anforderungen
Gemäß § 8a Abs. 2 Satz 3 i. V. m. § 13 Abs. 2a Sätze 2 ff.
Personenbeförderungsgesetz werden Anforderungen an die Verkehre
hinsichtlich Fahrplan, Beförderungsentgelt und Standards festgelegt.
Diese Anforderungen sind in einem ergänzenden Dokument Zusätzliche
Angaben im Rahmen der Vorabbekanntmachung nach Art. 7 Abs. 2 Verordnung
(EG) Nr. 1370/2007 gemäß § 8a Abs. 2 i. V. m. § 13 Abs. 2a
Personenbeförderungsgesetz (einschließlich Anlagen) zusammengefasst
(vgl. § 8a Abs. 2 Satz 5 PBefG). Das ergänzende Dokument enthält
wesentliche Anforderungen im Sinne von § 13 Abs. 2a Sätze 3-5 PBefG.
Diese Anforderungen sind nach Maßgabe § 13 Abs. 2a Sätze 2 ff.
Personenbeförderungsgesetz relevant für die Genehmigungsfähigkeit
eigenwirtschaftlicher Anträge (siehe A).
Das ergänzende Dokument (einschließlich Anlagen) steht als download
unter folgendem Link zur Verfügung:

[1]http://www.zvmbus.info/index.php/Bekanntmachungen.html
Auf dieser Internetseite werden nach Notwendigkeit auch gegebenenfalls
weitere ergänzende Informationen und Erläuterungen publiziert.
Möglichen Interessenten an der Verkehrsleistung wird deshalb zur
Vermeidung von Nachteilen empfohlen, sich regelmäßig unter der
angegebenen Internetadresse über das etwaige Vorliegen neuer
Informationen zu unterrichten.
VI.2)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.2.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
48147 Münster
Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165
VI.2.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.2.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
48147 Münster
Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165
VI.3)Bekanntmachung der Auftragsvergabe:
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.5.2017

References

1. http://www.zvmbus.info/index.php/Bekanntmachungen.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau