Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Sozialforschung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051909203121240 / 189814-2017
Veröffentlicht :
19.05.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
79315000 - Sozialforschung
79330000 - Statistische Dienstleistungen
72310000 - Datenverarbeitung
72316000 - Datenanalyse
72314000 - Datenerhebung und -zusammentragung
DE-München: Sozialforschung

2017/S 96/2017 189814

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS)
S5/0271.01-1/122
Winzererstraße 9
München
80797
Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat S5
E-Mail: [1]referat-s5@stmas.bayern.de
NUTS-Code: DE2

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.stmas.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.stmas.bayern.de/wir/vergabe.htm

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fortsetzung der Evaluation der Projektförderung des Arbeitsmarktfonds
2014-2017.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79315000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fortsetzung der Evaluation der Projektförderung des Arbeitsmarktfonds
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79330000
72310000
72316000
72314000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Das StMAS beabsichtigt, einen Auftrag zur Evaluation der
Projektförderung des Arbeitsmarktfonds zu vergeben. Die Evaluation hat
unter Berücksichtigung vom Auftraggeber vorgegebener Aspekte zu
erfolgen. Ziele der Evaluation sind, die Effektivität des Einsatzes der
Fördermittel hinsichtlich der arbeitsmarklichen Wirkungen der durch den
Arbeitsmarktfonds geförderten Projekte sowie der Zielerreichung der
Anschubfinanzierung zu überwachen und Schlussfolgerungen hinsichtlich
der weiteren Umsetzung des Arbeitsmarktfonds erzielen zu können. Es
soll dem Auftraggeber möglich sein, anhand der erhobenen Daten und der
vom Auftragnehmer abgegebenen Bewertung sein zukünftiges
Projektförderverhalten (hinsichtlich Förderschwerpunkten,
Förderkonditionen sowie Projektauswahlkriterien etc.) auszurichten.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/08/2014
Ende: 31/07/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: S5/0271.01-1/122
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
23/07/2014
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Internationales Institut für empirische Sozialökomimie (INIFES)
Augsburg
86391
Deutschland
NUTS-Code: DE2
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 298 639.78 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 895143647
E-Mail: [4]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 895143767
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Straße 16
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [5]info@bundeskartellamt.bund.de

Internet-Adresse:[6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
79315000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79330000
72310000
72316000
72314000
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Bayerische Staatsregierung hat im Arbeitsmarktfonds die Förderung
von Jobbegleitern für Flüchtlinge zur besseren Integration von
anerkannten Asylbewerbern, Asylbewerbern und Geduldeten mit guter
Bleibeperspektive (künftig Flüchtlinge) vorgesehen. Daher bedarf die
Evaluierung des Arbeitsmarktfonds einer Erweiterung um die Evaluation
der Jobbegleiter. Mit der Erweiterung der Evaluation soll die Tätigkeit
der neu hinzugekommenen Jobbegleiter selbst, ihre Zusammenarbeit mit
den Netzwerkpartnern und den Unternehmen betrachtet sowie Angaben zum
betreuten Personenkreis erhoben werden.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 25/04/2017
Ende: 30/06/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 109 477.77 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
INIFES Internationales Institut für Empirische Sozialökonomie gGmbH
Augsburg
Deutschland
NUTS-Code: DE2
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Im November 2014 wurde eine Zusatzvereinbarung zum bestehenden
Hauptvertrag im Wert in Höhe von einmalig 10 829,00 EUR inkl. MwSt.
sowie jährlich 416,50 EUR inkl MWSt. geschlossen, um durch die
Erstellung einer Datenbank zur elektronischen Erhebung der
Teilnehmendendaten einschließlich der erforderlichen Sicherheitschecks
sowie des Hostings in einem Hochsicherheitszentrum den bürokratischen
Aufwand des Projektträgers zu verringern und eine bessere Datenqualität
zu erhalten. Eine zweite Leistungsänderung erfolgte im Wege einer
Nachbestellung vom 31.5.2016 in Höhe von 28 478,22 EUR inkl. MwSt., da
aufgrund neuer Zielgruppen und von der Politik vorgegebenen geänderten
Anforderungen an die Auswertungen eine Erweiterung der Datenbank, eine
Anpassung der Evaluationsinstrumente an neue Zielgruppen und eine
Erstellung einer Fachpublikation erforderlich wurden.

Aktuell bedarf die Evaluierung des Arbeitsmarktfonds einer weiteren
Erweiterung um die Evaluation der sog. Jobbegleiter.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Nach der Auftragsvergabe (Zuschlagserteilung für den Hauptauftrag am
28.7.2014) sind Dienstleistungen notwendig geworden, die nicht in den
ursprünglichen Vergabeunterlagen vorgesehen waren. Bereits zum
Zeitpunkt der Auftragsvergabe im Jahr 2014 war gewollt, dass sämtliche
Projekte des AMF evaluiert werden. Die Beauftragung der Evaluation von
Jobbegleitern war im Rahmen der ursprünglichen Vergabe des
Hauptvertrages im Jahr 2014 nicht enthalten. Diese ist in der
Zwischenzeit erforderlich geworden, da im Zusammenhang mit dem
Flüchtlingszustrom nach Bayern seit Herbst 2015 die Integration von
anerkannten Asylbewerbern, Asylbewerbern und Geduldeten mit guter
Bleibeperspektive ein wichtiges Ziel der Bayerischen Staatsregierung
wurde. Zur Förderung der Integration der Flüchtlinge in den
Arbeitsmarkt wurden die Projekte des AMF daher um die sog. Jobbegleiter
erweitert. Die Evaluierung des Arbeitsmarktfonds bedarf nun einer
Erweiterung um die Evaluation der Jobbegleiter.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 317 393.46 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 419 709.13 EUR

References

1. mailto:referat-s5@stmas.bayern.de?subject=TED
2. http://www.stmas.bayern.de/
3. http://www.stmas.bayern.de/wir/vergabe.htm
4. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
5. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau