Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - Wirtschaftshilfe an das Ausland
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051909032419736 / 188318-2017
Veröffentlicht :
19.05.2017
Angebotsabgabe bis :
18.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75211200 - Wirtschaftshilfe an das Ausland
DE-Eschborn: Wirtschaftshilfe an das Ausland

2017/S 96/2017 188318

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hugues Dandjinou
Telefon: +49 619679-1266
E-Mail: [1]hugues.dandjinou@giz.de
Fax: +49 619679-801266
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.giz.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.giz.de/biddingopportunities-services
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 15
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Organisations-Einheit E230, Angebotseröffnung
E-Mail: [4]vel@giz.de
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.giz.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: development cooperation

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81212153-Support to good resource governance in Mali.
Referenznummer der Bekanntmachung: 81212153
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75211200
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Analysis of the impact of mining on sustainable development in the
Kayes and Sikasso regions in the Republic of Mali.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Mali.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mali is heavily dependent on the exploitation of natural resources.
This dependence exposes the country to various risks, since the
exploitation of the raw materials is not very diversified and mainly
dominated by the extraction of gold. The country lacks of a mining
policy and a sector strategy adapted to current realities that could be
used to guide the sustainable development of the sector. GIZ will
launch a long-term study on the Analysis of the impact of mining
activities on sustainable development in the regions of Kayes and
Sikasso in the Republic of Mali for the improvement of employment and
the local workforce including women. The overall objective of the
proposed intervention is to enable Malian decision-makers and the GIZ
to better orient, on the basis of reliable data, the design and the
implementation of their policies and programs in line with good
governance in the mining sector, and in particular with regard to
industrial mining, in order to make a significant contribution to
achieving the Sustainable Development Goals.

2 specific objectives are aimed at: The first is to prepare a long-term
study on the economic, social and environmental situation, conflict
management and respect for human rights in the mining areas of the
aforementioned regions and in particular on the position of Women in
the mining sector. This study will identify areas, indicators and their
measurability, on economic and social change in these 2 mining regions.
The second specific objective will be the development of an action plan
based on field-tested approaches to increase local employment at
the level of mining companies, suppliers and subcontractors through the
submission of a strategy focused on recruitment and on the support for
the implementation of the national gender policy of the Government of
Mali.

It will be necessary to develop and support the implementation of
specific modules aimed at strengthening the operational capacities of
the local population with particular attention to women with the
institutional partners concerned.

5 outcomes are expected:

1. A comprehensive study on the economic, social and environmental
situation, conflict management and respect for human rights in the
aforementioned mining regions;

2. The identification of current, up-to-date and usable data on
suppliers, local subcontractors and mining companies: this will involve
counting the aspects of the products / services and services offered,
the origins of the enterprises, provide a report on the volume of local
purchases, the methods of accreditation and certification of
enterprises, the Tax Identification Number of mining actors.

3. Propose several strategies to increase the employability, local
workforce and professional positioning of women in the mining sector,
particularly in mining companies, suppliers and subcontractors.

The proposed strategies will be multi-faceted for Outcome 3:

a) to identify the factors that prevent the professional attainment of
women in the mining sector;

b) to refer to national recruitment policies and strategies within the
Ministries of Labor and Employment; Woman, Family and Children and the
methods of professional integration (the organization of practical
internships) in collaboration with the existing state structures
(National Agency for the Promotion of Employment and the Promotion
Agency for Youth Employment);

c) identify concrete proposals for the implementation of operational
capacity building modules for the local population and women;

d) propose complementary income-generating activities and improve the
conditions of women around gold-washing sites.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: According to the Assessment grid for the
technical assessment of bids (Annex 5 of the Tender Documents) /
Gewichtung: 70 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2017
Ende: 31/07/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Technical experience

1. Minerals taxation and revenue sharing: 10 %

2. Artisanal and Small-Scale mining: 5 %

3. Community Development and Mining, including conflict management: 15
%

4. Mining and Gender: 10 %

5. Research Methodology (field experiments, RCT, inferential
statistics, qualitative research methods): 10 %

Regional experience

Regional experience in the region Western Africa: 30 %

Experience of development projects (ODA-financed): 20 %

Overall total: 100 %
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Average annual turnover for the last three financial years: 500 000
EUR

Number of permanent employees as at 31.12. of the previous year: 4
Persons.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

The technical assessment is only based on reference projects with a
minimum commission value of 100 000 EUR.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

At least 3 reference projects in the technical field Mining
governance in the last 3 years,

and at least 3 reference projects in the region Western Africa in the
last 3 years.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/06/2017
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/06/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Englisch, Französisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [6]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:[7]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

According to Article 160, Section 3 of the German Act Against Restraint
of Competition, application for re-examination is not permissible
insofar as:

1. the applicant has identified the claimed infringement of the
contract award regulations before submitting the application for
re-examination and has not submitted a complaint to the commissioning
party within a period of 10 calendar days; the expiry of the period
pursuant to Article 134, Section 2 remains unaffected,

2. complaints of infringements of contract award regulations that are
evident in the notice are not submitted to the commissioning party at
the latest by the expiry of the deadline for the application specified
in the notice or by the deadline for the submission of bids,

3. complaints of infringements of contract award regulations that first
become evident in the tender documents are not submitted to the
commissioning party at the latest by the expiry of the deadline for
application or for the submission of bids,

4. more than 15 calendar days have elapsed after receipt of the
notification from the commissioning party that it is unwilling to
redress the complaint.

Sentence 1 does not apply in the case of an application to determine
the invalidity of the contract in accordance with Article 135, Section
1 (2). Article 134, Section 1, Sentence 2 remains unaffected.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [8]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:[9]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2017

References

1. mailto:hugues.dandjinou@giz.de?subject=TED
2. http://www.giz.de/
3. http://www.giz.de/biddingopportunities-services
4. mailto:vel@giz.de?subject=TED
5. http://www.giz.de/
6. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. http://www.bundeskartellamt.de/
8. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
9. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau