Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Straßenbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051909014319668 / 188252-2017
Veröffentlicht :
19.05.2017
Angebotsabgabe bis :
04.07.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45233120 - Straßenbauarbeiten
45112000 - Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
DE-Essen: Straßenbauarbeiten

2017/S 96/2017 188252

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Essen Amt für Straßen und Verkehr
Lindenallee 10
Essen
45127
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kalkulation und Vergabe, Rechtsangelegenheiten FB
66-1-2
Telefon: +49 2018866123
E-Mail: [1]66Vergabe@amt66.essen.de
Fax: +49 2018866006
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.essen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/category
Overview.do?method=search&searchString=%22CXS0YYZYY1Z%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ZOB Kupferdreh 1.BA.
Referenznummer der Bekanntmachung: 17-042-EUÖ
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233120
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Essen beabsichtigt die Errichtung des ZOB Kupferdreh in einem
1. Bauabschnitt. Dieser umfasst den Bau von Anlagen des ÖPNV, die
P+R-Anlage Nord, zugehörende Freianlagen und einer Fahrradstation sowie
eines ÖPNV-Sozialgebäudes. Es handelt sich um eine Fördermaßnahme des
Bundes und des Landes NRW.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

45257; Essen-Kupferdreh.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Fachlose sind Bestandteil der Ausschreibung:

Los 1: Allgemeine Baustelleneinrichtung und Verkehrssicherung,

Los 2: Verkehrsanlagen,

Los 3: Freianlagen,

Los 4: Regenwasserkanalisation,

Los 5: Beleuchtung Teil A und B,

Los 6: Markierungsarbeiten,

Los 7: Erdbau (Schutzrohre) Teil Stadt Essen und EVAG,

Los 8: Begrünung Teil A und B,

Los 9: Ausstattung.

Die im Los 1 beschriebene Baustelleneinrichtung und Verkehrssicherung
gilt auch für die Lose 29.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 13
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Sonstiger Nachweis:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die
Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur
Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist beigefügt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bei Ausschreibungen von Leistungen im Bereich von Straßen, Wegen und
Plätzen ist zwingend die Eintragung für das Straßenbauhandwerk in die
Handwerksrolle erforderlich.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/07/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/08/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/07/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:

Raum 301a, Lindenallee 10, 45127 Essen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

In offenen und nicht offenen Verfahren stellt der öffentliche
Auftraggeber gemäß § 14 EU Abs. 6 VOB/A den Bietern die Niederschrift
unverzüglich elektronisch zur Verfügung. Den Bietern und ihren
Bevollmächtigten ist die Einsicht in die Niederschrift und ihre
Nachträge (Absätze 4 und 5 sowie § 16c EU Absatz 3) zu gestatten. Die
Submission erfolgt ohne Bieterbeteiligung.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.) Anforderungen an den Einsatz elektronischer Mittel und Grundsätze
der Kommunikation im Vergabeverfahren gemäß Art. 22 der EU-Richtlinie
2014/24/EU und § 11a EU VOB/A

1.1.) Das Vergabeverfahren ist elektronisch über den Vergabemarktplatz
Metropole Ruhr [4]http://www.vergabe.metropoleruhr.de" im Internet
erreichbar. Die Teilnahme und der Zugang zur Auftragsbekanntmachung und
zu den Vergabeunterlagen sind für Bieter vollständig kostenfrei. Ohne
Bestätigung der Teilnahme an den jeweiligen Verfahren erfolgt keine
E-Mail Benachrichtigung über neue Nachrichten der Vergabestelle (z.B.
Aktualisierung der Vergabeunterlagen).

1.2.) Mit Angebotsöffnung wird der Bieter für das weitere
Vergabeverfahren gemäß § 11a EU Abs. 6 VOB/A verpflichtend aufgefordert
seine Unternehmensbezeichnungen sowie eine elektronische Adresse im
Vergabeportal NRW anzugeben/ zu registrieren. Kommt der Bieter dieser
Aufforderung, auch nach Fristsetzung von 6 Kalendertagen nicht nach,
wird er aus diesem Vergabeverfahren ausgeschlossen.

1.3.) Die Kommunikation, z.B. bei Bewerberfragen und deren
Beantwortung, das Nachreichen von Nachweisen und Erklärungen, die
Einstellung ergänzender Informationen wird ausschließlich elektronisch
über den Vergabemarktplatz Metropole Ruhr geführt.

1.4.) Die von der Vergabestelle übermittelten Informationen werden
direkt über die Oberfläche des Vergabemarktplatz Metropole Ruhr oder
innerhalb dieser Plattform als Datei-Downloads kostenlos
bereitgestellt.

2.) Angebot

2.1.) Das Angebot ist in deutscher Sprache abzufassen.

2.2.) Für das Angebot sind die von der Vergabestelle vorgegebenen
Vordrucke zu verwenden. Das Angebot ist bis zu dem von der
Vergabestelle angegebenen Ablauf der Angebotsfrist einzureichen. Ein
nicht form- oder fristgerecht eingereichtes Angebot wird
ausgeschlossen. Die Angebotsunterlagen stehen zum Download unter
"Vergabeunterlagen" zur Verfügung.

2.3.) Übermittlung / postalische Abgabe der Angebote

Der Umschlag ist mit dem beiliegenden "Kennzeichnung Angebot" (s.
Vergabeunterlagen unter "Sonstiges") zu kennzeichnen. Alle
Postsendungen, die nicht damit als Angebot gekennzeichnet sind, werden
im Posteingang der Stadt Essen geöffnet und sind damit ungültig.

2.4.) Die Abgabe einer GAEB Angebotsdatei ist gewünscht, jedoch ist
keine Bedingung zur Angebotsabgabe. Bei Abweichungen von Papierangebot
und eingereichter GAEB Angebotsdatei ist allein das schriftliche
Angebot verbindlich. Das Angebot ist vollständig und an allen
vorgesehenen Stellen zu unterschreiben. Das Fehlen von Seiten und
Unterschriften führt zum Ausschluss des Angebotes.

2.5.) Unterlagen zum Angebot

Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle die Urkalkulation in
einem verschlossenen Umschlag einzureichen. Diese muss auch die
Leistungen von Unterauftragnehmern beinhalten. Die Urkalkulation
beinhaltet die Einzelkosten der Teilleistungen für die jeweiligen
Positionen sowie die Zuschläge für BGK, AGK und W&G.

3.) TVgG NRW

Die Vergabe des Auftrages richtet sich unter anderem nach dem
Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen TVgG NRW vom
31.01.2017 (TVgG). Bieter (sowie deren Nachunternehmer) sind
verpflichtet, die vertraglichen Verpflichtungserklärungen entsprechend
dem TVgG mit dem Angebot, spätestens auf Verlangen der Vergabestelle,
mit Fristsetzung gemäß § 9 TVgG, vor Zuschlagserteilung nachzuweisen.
Die Verpflichtungserklärungen sind Bestandteil der Vergabeunterlagen.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YYZYY1Z.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 221147-3055
E-Mail: [5]angelika.nauels@brd.nrw.de
Fax: +49 221147-2891

Internet-Adresse:[6]http://www.brd.nrw.de/wirtschaft/vergabekammer/Erre
ichbarkeit.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stadt Essen Amt für Straßen und Verkehr
Lindenallee 10
Essen
45127
Deutschland
Telefon: +49 2018866123
E-Mail: [7]66Vergabe@amt66.essen.de
Fax: +49 2018866006

Internet-Adresse:[8]www.essen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2017

References

1. mailto:66Vergabe@amt66.essen.de?subject=TED
2. http://www.essen.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS0YYZYY1Z%22
4. http://www.vergabe.metropoleruhr.de"/
5. mailto:angelika.nauels@brd.nrw.de?subject=TED
6. http://www.brd.nrw.de/wirtschaft/vergabekammer/Erreichbarkeit.html
7. mailto:66Vergabe@amt66.essen.de?subject=TED
8. http://www.essen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau