Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bayreuth - Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen Einrichtungen in Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051709351316800 / 185032-2017
Veröffentlicht :
17.05.2017
Angebotsabgabe bis :
16.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
50710000 - Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen Einrichtungen in Gebäuden
09310000 - Elektrizität
31120000 - Generatoren
31130000 - Wechselstromgeneratoren
31170000 - Transformatoren
31160000 - Teile von elektrischen Motoren, Generatoren und Transformatoren
42100000 - Maschinen für die Erzeugung und Nutzung von mechanischer Energie
42410000 - Hebezeuge und Fördermittel
45262680 - Schweißarbeiten
45320000 - Abdichtungs- und Dämmarbeiten
34999400 - Maßstäbliche Modelle
45262100 - Gerüstarbeiten
45262120 - Errichtung von Gerüsten
DE-Bayreuth: Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen Einrichtungen in Gebäuden

2017/S 94/2017 185032

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
TenneT Offshore GmbH
Bernecker Str. 70
Bayreuth
95448
Deutschland
Telefon: +49 513289-2520
E-Mail: [1]wiebke.schnepel@tennet.eu
Fax: +49 92150740-4452
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.tennet.eu
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter: [3]http://ausschreibung.tennet.eu
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
TenneT Offshore GmbH
Eisenbahnlängsweg 2a
Lehrte
31275
Deutschland
Kontaktstelle(n): PRC-GBC/Wiebke Schnepel
Telefon: +49 513289-2520
E-Mail: [4]wiebke.schnepel@tennet.eu
Fax: +49 92150740-4452
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.tennet.eu
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss einer Rahmenvereinbarung für Instandhaltungsmaßnahmen an
Komponenten von elektrotechnischen und mechanischen Off- und
Onshore-Umrichterstationen sowie von AC-Stromübertragungssystemen.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2017_05 PRC-GBC/WS
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50710000 - IA21 - IA17
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftrag umfasst die elektrotechnischen und mechanischen
Instandhaltungsarbeiten inklusive

Schweißarbeiten,

Inspektion und Reparatur der Bauwerksstruktur und -teile oberhalb der
Wasserlinie sowie

Beschichtungs-, Dämm- und Gerüstbauarbeiten an den Off- und
Onshore-Umrichterstationen.

Darüber hinaus zählen die Zurverfügungstellung einer Hotline zur
Bereitstellung von qualifiziertem Personal innerhalb von 24 Stunden am
Hafen oder Heliport bei Störungsfällen sowie die Beistellung bzw.
Bereitstellung von Material für die erforderlichen
Instandhaltungsarbeiten zum durch den Bieter zu erbringenden
Leistungsumfang.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09310000
31120000
31130000
31170000
31160000
42100000
42410000
45262680
45320000
34999400
45262100
45262120
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: NL
Hauptort der Ausführung:

Ort der Leistungserbringung: Onshore-Umrichterstation,
Offshore-Umrichterstation (Nordsee, deutsche AWZ, niederl. AWZ)

Abstimmungsgespräche: Büro des AG/Großraum Hannover, alternativ
Videokonferenzen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit dieser Ankündigung werden die von dem Auftraggeber benötigten
Instandhaltungsmaßnahmen der Stromübertragungssysteme des AG
ausgeschrieben, die durch Personal des AN mit universeller
Qualifikation durchgeführt werden sollen. Die Ausführung der Arbeiten
hat dabei nach DIN 31051: 2003-06 und DIN 31051: 2015-09 zu erfolgen.

***

Der Leistungsumfang dieser Beauftragung umfasst bei den
Offshore-Umrichterstationen und AC-Stromübertragungssystemen alle
erforderlichen Maßnahmen an der Topside.

***

Die elektrotechnische Instandhaltung beinhaltet im Wesentlichen
folgende Komponente:

Leittechnik, GIS, Transformatoren, Schaltanlagen, Hilfs- und
Notstromgenerator, AC und DC-Eigenbedarf inklusive USV, Normal- und
Notbeleuchtung, Paga-System

***

Die mechanische Instandhaltung beinhaltet im Wesentlichen folgende
Systeme:

Lagerräume, Rettungsmittel, Systeme für soziale Aufgaben, Hilfs- und
Nebensysteme Plattform, Klimaanlagen der techn. Bereiche und der
Personalbereiche, Wasser-Feuerlöschsysteme,
Inert-Gas-Feuerlöschsysteme, Brandmeldesysteme, Trinkwassersysteme,
Deckwaschanlage, Abwassersysteme, Plattformkräne, Aufzüge und andere
Material Handling Systeme, Elektrische Luken, Bunkerstation, Nautische
Systeme, Seewassersysteme, Druckluftsysteme, Kraftstoffversorgung,
Hilfs- und Notdiesel, Frischwasserkühlsysteme, mechanische Teile der
Konverterkühlsysteme, Proviantkühlsysteme.

***

Inspektion und Reparatur der Bauwerksstruktur und -teile oberhalb der
Wasserlinie sind durch den AN zu organisieren und können vom AG auch
für Maßnahmen außerhalb von Instandhaltungstätigkeiten beauftragt
werden. Dies beinhaltet unter anderem den Korrosionsschutz, den
Stahlbau, die Dämmung/ Isolierung, den Gerüstbau, die Paneele, die
Fenster, die Luken sowie die Wand- und Deckenverkleidung und die
Fußböden. Durchgeführt werden die Arbeiten unter zur Hilfenahme z.B.
per Seilzugang, Mannkorb, Drohne, Gerüstbau oder Begehung. Die Arbeiten
werden innerhalb und außerhalb der Plattform sowie z.B. in beengten
Räumen durchgeführt.

***

Zusätzliche Betriebs- und Inspektionsaufgaben können situativ zu dem
Leistungsumfang hinzugenommen werden.

***

Vorschläge zur Optimierung nach der RCM-Methode (Reliability Centered
Maintenance).

***

Erstellung eines 3D-Modells.

***

Besonderes Augenmerk soll während der gesamten Leistungserbringung auf
alle relevanten technischen Anforderungen sowie Anforderungen, die aus
rechtlichen und gesetzlichen Vorgaben resultieren, gerichtet werden,
insbesondere die VDE- und DGUV-Regularien.

***

Die Details betreffend Art und Umfang der zu erbringenden Leistung
werden durch die Vergabeunterlagen präzisiert.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Einhaltung Spezifikation/Technisches Konzept
/ Gewichtung: 35
Qualitätskriterium - Name: Vertragsbedingungen / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: SHE (Safety, Health, Environment) /
Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/01/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 7
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der sieben Bewerber, die zu Verhandlungen nach der
Angebotseinreichung eingeladen werden, erfolgt auf Basis der
Zuschlagskriterien gem. Ziffer II.2.5).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis ist durch die Vorlage folgender Dokumente, welche
Mindestbedingungen darstellen, zu erbringen:

Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe gemäß §§ 123, 124 GWB nicht
vorliegen.

aktueller Handelsregisterauszug oder vergleichbar, im Zeitpunkt des
Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als drei Monate,

Unternehmensorganisation (insbesondere auch Standorte des
Unternehmens),

Organigramm und Nachweis einer Mitarbeiterzahl von mind. 250 FTEs
(=Vollzeitäquivalenten),

eine ausreichende Anzahl von Mitarbeitern mit deutschen und
englischen Sprachkenntnissen (das heißt mindestens 25 bilinguale MA,
die unabhängig voneinander an verschiedenen Betriebsstätten des AG als
arbeitsverantwortliche Personen gem. NAN (Netzführung und Arbeiten im
Netz, abzurufen unter
[6]http://www.tennet.eu/de/strommarkt/kunden/netzkunden/) eingesetzt
werden können) nachweisen,

bestehende Betriebshaftpflichtversicherung mit einer
Mindestdeckungssumme i. H. v. EUR 20.000.000 pro Jahr und EUR
10.000.000 pro Schadensfall durch Bestätigung/Bescheinigung der
Versicherung und

Bescheinigung des Versicherers über die Bereitschaft, den AN mit
einer Umwelthaftungsversicherung in einschlägiger Höhe einzudecken

***

Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen
Wirtschaftsteilnehmers im Hinblick auf die erforderliche
wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit in Anspruch nimmt,
ist mittels der bereitgestellten Verpflichtungserklärung (das
entsprechende Formblatt ist herunterzuladen unter
[7]http://ausschreibung.tennet.eu und zusammen mit dem Teilnahmeantrag
des Bewerbers/Bieters einzureichen) zudem nachzuweisen, dass der andere
Wirtschaftsteilnehmer im Auftragsfall entsprechend des Umfangs der
Eignungsleihe mit dem Bieter gesamtschuldnerisch haften wird.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Nachweis ist durch die Vorlage folgender Dokumente, welche
Mindestbedingungen darstellen, zu erbringen:

Geschäftsberichte (mind. Unternehmensbilanz/GuV-Rechnung) der letzten
3 Jahre sind vorzulegen;

Nachweis eines Gesamtumsatzes von jeweils mind. EUR 25.000.000 p.a.
der letzten 3 Jahre;

der vorgenannte Umsatz ist im Fall einer Konsortialbildung auf die
kumulierten Umsätze der Konsortialpartner bezogen, wobei für jeden
einzelnen Bieter oder Konsortialpartner im Fall einer Konzerneinbindung
der Gesamtumsatz des Konzerns unter der Voraussetzung gilt, dass der
Bieter oder Konsortialpartner sich zu 100 % im Eigentum der
Konzernobergesellschaft befindet;

***

Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen
Wirtschaftsteilnehmers im Hinblick auf die erforderliche
wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit in Anspruch nimmt,
ist mittels der bereitgestellten Verpflichtungserklärung (das
entsprechende Formblatt ist herunterzuladen unter
[8]http://ausschreibung.tennet.eu und zusammen mit dem Teilnahmeantrag
des Bewerbers/Bieters einzureichen) zudem nachzuweisen, dass der andere
Wirtschaftsteilnehmer im Auftragsfall entsprechend des Umfangs der
Eignungsleihe mit dem Bieter gesamtschuldnerisch haften wird.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zugelassen sind ausschließlich Unternehmen, die mind. jeweils 5
Referenzen über nicht länger als 5 Jahre zurückliegende Projekte
nachweisen können, die belegen, dass das sich bewerbende Unternehmen

für elektrotechnische und mechanische Komponente von
Offshore-Plattformen oder -Landstationen tätig war (Nachweis von einem
eigenen Anteil am gesamten Leistungsumfang mit einem Gegenwert von
mindestens EUR 1.500.000) und

einschlägige Erfahrungen in der Instandhaltung von
Offshore-Infrastruktureinrichtungen besitzt.

***

Die Kurzbeschreibung der relevanten Projekte muss mindestens folgende
Informationen enthalten:

Name des Auftraggebers (inkl. Ansprechperson für eventuelle
Rückfragen)

Gesamtbaukosten des Projektes,

Beginn des Projektes,

Dauer des Projektes,

Information über die Vorbereitung des Projektes im Sinne von Material
und Personalbeschaffung

Information hinsichtlich der wahrgenommenen Aufgaben im jeweiligen
Projekt

Angabe nach welchen Standards gearbeitet wurde,

***

Weiterhin sind nachfolgende Nachweise zu erbringen:

Qualitätssicherungs-System nach ISO 9001 oder gleichwertig

Energiemanagement-System nach ISO 50001 oder gleichwertig

Bestätigung des AN, dass die arbeitsverantwortliche Personen an den
Betriebsstätten deutsch spricht sowie Auflistung von 10 Personen, die
als Arbeitsverantwortliche tätig sind (Übermittlung der diesbezüglichen
Lebensläufe erforderlich), die dem Unternehmen momentan zur Verfügung
stehen oder in der Zukunft dem Unternehmen zur Verfügung stehen werden

***

Des Weiteren sind folgende Beschreibungen zu erstellen:

Prozess der beschreibt, wie der AN sich innerhalb von drei Monaten
nach der Bestellung in die Lage versetzt, mit den geplanten Tätigkeiten
auf zunächst einer Plattform und einer Landstation beginnen zu können.
Dies beinhaltet sowohl die Bereitstellung des Materials und des
Personals als auch die notwendigen Arbeitsvorbereitungsmaßnahmen.

Prozess über die Bereitstellung von qualifizierten Personal zur
Störungsbehebung innerhalb von 24 Stunden am Abflugort

Prozess über die Kapazitätsbereitstellung für parallele Arbeiten an 5
unterschiedlichen Offshore-Umrichterstationen (bis zu 16 Mitarbeiter je
Plattform) und 5 Onshore-Umrichterstationen (keine
Mitarbeitereinschränkung) inklusive der Arbeitsvorbereitung.

Erstellung einer Jobcard für die Wartung einer Seewasserpumpe, die
folgende Information enthält:

a.Gefährdungsbeurteilung,

b.Stichpunktartige Beschreibung der einzelnen Tätigkeiten,

c.Geplante hands-on-tool-Zeit (reale Effektivarbeitszeit ohne Warte-
und Rüstzeiten).

d.Geplante Vor- und Nachbereitungszeit.

e.Berücksichtigtes Regelwerk,

f.Benötigtes Werkzeug,

g.Hilfsmittel und Betriebsstoffe,

h.Benötigtes Kleinmaterial und Reserveteile

i.Vorgesehene Qualifikation des Personals für die Durchführung

***

Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen
Wirtschaftsteilnehmers im Hinblick auf die erforderliche
wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit in Anspruch nimmt,
ist mittels der bereitgestellten Verpflichtungserklärung (das
entsprechende Formblatt ist herunterzuladen unter
[9]http://ausschreibung.tennet.eu und zusammen mit dem Teilnahmeantrag
des Bewerbers/Bieters einzureichen) zudem nachzuweisen, dass der andere
Wirtschaftsteilnehmer im Auftragsfall entsprechend des Umfangs der
Eignungsleihe mit dem Bieter gesamtschuldnerisch haften wird.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Vgl. Punkt VI.3).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Im Falle, dass sich verschiedene Bieter zu einem Konsortium
zusammenschließen, wird seitens des Auftraggebers nur eine
Gesamtschuldnerische Haftung des Konsortiums akzeptiert. Ferner ist ein
eindeutiger Konsortialführer zu benennen. Weiterhin muss die genaue
Bieterkonstellation erläutert und die rechtliche Konstruktion
dargestellt werden. Die im Teilnahmewettbewerb dargestellte
Konsortialstruktur wird als fix angesehen und darf nicht im weiteren
Verfahren geändert werden.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/06/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch, Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Rahmenvereinbarung wird ohne Mindestabnahmemengen abgeschlossen.
Die Tätigung etwaiger Abrufe zu einer Rahmenvereinbarung steht unter
dem Vorbehalt der tatsächlichen in Betrieb genommenen
Stromübertragungssysteme (Hauptprojekt), das dem jeweiligen
Plattformbau (Teilprojekt) übergeordnet ist. Der Auftraggeber ist gem.
§ 57 SektVO berechtigt, das Vergabeverfahren jederzeit einzustellen.

***

Aufgrund des Umfangs der ggf. abzurufenden Leistungen und aufgrund der
auftraggeberseitigen Verpflichtung zur Einhaltung bestimmter zeitlicher
Parameter behält sich der AG vor, Zentralkontrakte über den im Rahmen
dieser EU-Veröffentlichung angekündigten Leistungsgegenstand mit
maximal drei Bietern zu schließen. Falls der AG von diesem Vorbehalt
Gebrauch macht, wird er Rahmenvereinbarungen je Stromübertragungssystem
bei den Vertragspartnern in der Reihenfolge ihrer Platzierung im
Vergabeverfahren tätigen, aus denen wiederum die Leistungen in Form von
Einzelabrufen beauftragt werden.

***

Vor dem jeweiligen Abschluss einer Rahmenvereinbarung entscheidet der
AG nach objektiven Kriterien, ob er den Abschluss mit dem
erstbezuschlagten Bieter im Umfang des geschlossenen Zentralkontrakts
anstrebt. Entscheidet sich der AG auf Basis der objektiven Kriterien
gegen den erstbezuschlagten Bieter, wird er sich betreffend den
Abschluss der erforderlichen Rahmenvereinbarung automatisch an den
zweitbezuschlagten Bieter wenden.

***

Dasselbe Verfahren kommt auch im Verhältnis des AG zum
zweitbezuschlagten Bieter zur Anwendung.

***

Bis zum Endtermin (vgl. Ziffer IV.2.2) sind die Teilnahmeanträge
einzureichen.

***

Bei Bietergemeinschaften/Arbeitsgemeinschaften/Konsortien sind jeweils
von allen Mitgliedern der
Bietergemeinschaft/Arbeitsgemeinschaft/Konsortium die unter Ziffer
III.1) Teilnahmebedingungen aufgeführten Unterlagen einzureichen.
Hierbei ist der Konsortialführer eindeutig zu benennen.

***

Die Teilnahmeanträge sind in zweifacher Ausfertigung ein Antragssatz
in Papierform und ein identischer Antragssatz in digitaler Form (auf
CD/DVD oder USB in einem standardisierten Datenformat z.B. PDF- oder
MS-Office-Format) einzureichen.

***

Eine Vorabeinsendung der Teilnahmeanträge per E-Mail ist nicht
statthaft und kann zu einem Ausschluss des Bewerbers aus dem Verfahren
führen.

***

Die Unterlagen müssen zeitgleich in Papier- und digitaler Form bis zur
angegebenen Frist gem. Ziffer IV.2.2) eingegangen sein.

***

Die Unterlagen sind zu senden an:

TenneT Offshore GmbH

Abt. PRC-GBC / Wiebke Schnepel

Eisenbahnlängsweg 2a

31275 Lehrte

Deutschland

NICHT von der Poststelle zu öffnen

***

Bezugsberechtigte Unternehmen sind die TenneT TSO GmbH, TenneT TSO B.
V., die TenneT Offshore GmbH sowie die DC Nordseekabel GmbH & Co.KG und
ihre rechtlich verbundenen Unternehmen.

***

Neben der geforderten Dokumente aus III.1.1. bis III.1.3. ist die
Geheimhaltungsvereinbarung (das entsprechende Formblatt ist
herunterzuladen unter [10]http://ausschreibung.tennet.eu) mit dem
Teilnahmeantrag einzureichen. Aufgrund berechtigter
Geheimhaltungsinteressen darf der AG erst nach Zugang des durch den
Bieter unterzeichneten Geheimhaltungsvereinbarung dem Bieter das
Passwort zum Öffnen der Ausschreibungsunterlagen zugänglich machen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 98153-1277
E-Mail: [11]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse:[12]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 98153-1277
E-Mail: [13]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse:[14]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Fristlegung des § 160 Abs. 3 Nr. 4 des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird ausdrücklich hingewiesen. Danach
ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 98153-1277
E-Mail: [15]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse:[16]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/05/2017

References

1. mailto:wiebke.schnepel@tennet.eu?subject=TED
2. http://www.tennet.eu/
3. http://ausschreibung.tennet.eu/
4. mailto:wiebke.schnepel@tennet.eu?subject=TED
5. http://www.tennet.eu/
6. http://www.tennet.eu/de/strommarkt/kunden/netzkunden/
7. http://ausschreibung.tennet.eu/
8. http://ausschreibung.tennet.eu/
9. http://ausschreibung.tennet.eu/
10. http://ausschreibung.tennet.eu/
11. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
12. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/
13. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
14. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/
15. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
16. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau