Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051709241615766 / 185033-2017
Veröffentlicht :
17.05.2017
Angebotsabgabe bis :
12.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Berlin: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2017/S 94/2017 185033

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) / Anstalt des öffentlichen Rechts
(AöR), Bereich Einkauf/Materialwirtschaft, FEM-E2 (iPLZ: 42200)
Holzmarktstraße 15-17
Berlin
10179
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf/Materialwirtschaft, FEM-E2 (iPLZ: 42200),
Herr Reddig
E-Mail: [1]Einkauf.2@BVG.de
Fax: +49 3025620348
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.BVG.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://unternehmen.bvg.de/de/Unternehmen/BVG-Business/Auftragsvergab
e/Europaweite-Vergaben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kreativagenturen für Unternehmens-, Mitarbeiter- und
Rekrutierungskommunikation.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Abteilung V-K (Kommunikation) der BVG ist auf der Suche nach
Kreativagenturen für Unternehmens-. Mitarbeiter- und
Rekrutierungskommunikation.

Los 1: Leadagentur (Brand Communication, Corporate Design & Campaigns

Los 2: Personalmarketing & Mitarbeiterkommunikation

Los 3: Öffentlichkeitsarbeit & Corporate Communications

Diese Vergabe läuft unabhängig von der im April 2017 vom Fachbereich
Vertrieb/Marketing herausgegebenen Ausschreibung für Marketing- und
Kommunikationsleistungen im Bereich der Marktkommunikation.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Leadagentur Brand Communication, Corporate Design & Campaigns
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79340000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Berlin.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beratung & Management:

Brand Management der BVG; ganzheitliche Prozessbegleitung und
strategische Beratung zur Unternehmenspositionierung im Kontext
Arbeitgeberattraktivität, Mitarbeiterkommunikation/interne
Kommunikation; Entwicklung, Umsetzung und Implementierung von
Positionierungsansätzen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
nach innen und außen (Creative Employer Branding). Ableiten und
Aufstellen von zielgruppengerechten Kommunikationsstrategien.
Koordinierungsfunktion gegenüber den anderen Agenturpartnern (z.B.
Beratung bei und Freigabe von Gestaltungsentwürfen; Schnittstelle zur
Eventagentur).

Visuelles Erscheinungsbild

Erstellung und Aktualisierung von Gestaltungsrichtlinien für die

operative Durchgestaltung der Komponenten des visuellen
Erscheinungsbildes des Unternehmens nach innen und nach außen, z.B.
Basiselemente wie Logo, Farben, Schriften, Piktogramme und Signets,
sowie Fahrzeuge und Leitsysteme, Bau- und Sonderinfos der
Fahrgastinformation, Büro- und Geschäftsausstattung, digitale Medien.

Gestaltung & Umsetzung:

Entwicklung der entsprechenden Gestaltungsvorgaben für die relevanten
Kommunikationsmittel und -Kommunikationsmaßnahmen, Konzeption und
Umsetzung von Kampagnen (z.B. zur Rekrutierung von Auszubildenden und
dem Berufsbild Fahrer (w/m), umsetzungsreife Anfertigung von
Gestaltungs- und Entscheidungsvorlagen für alle zum Einsatz kommenden
Medien (z.B. Storyboards für die Filmproduktion).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/10/2017
Ende: 15/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die BVG hat die einseitige Möglichkeit/Option, den Vertrag vom
16.10.2019 bis max. 15.10.2021 fortzuführen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Bestätigungen der Erfüllung der Mindestanforderungen sind mit dem
Teilnahmeantrag einzureichen:

mindestens 10 festangestellte Mitarbeiter für Kreation / Grafik und
Kundenbetreuung

durchgängige Erreichbarkeit des Ansprechpartners während der gängigen
Bürozeiten werktags 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Verwendung Grafik-Software InDesign, Microsoft Office

maximale Reaktionszeit 1 Stunde (werktags zu den genannten
Bürozeiten), bis Vertreter der Geschäftsführung, Projektleitung, Key
Account oder Art Direction vor Ort in der BVG-Unternehmenszentrale
TRIAS, Holzmarktstraße 15-17 in 10179 Berlin ist

Verfügbarkeit vor Ort: Dependance in Berlin erforderlich

Wertung Teilnahmeantrag:

3 geeignete Referenzen ab 2014:

Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von

Kampagnen

für Auftraggeber, die eine mit der BVG vergleichbare
Unternehmensgröße haben.

Bewertung:

Botschaft/Motto (Wie gut wurde das Kommunikationsanliegen auf den
Punkt gebracht?)

Tonalität (Wie gut wurde der Stil zur Übermittlung des
Kommunikationsanliegens an die Zielgruppe getroffen?)

Visualisierung/Kreativität (Wie gut ist der kreative Ausdruck des
Kommunikationsanliegens in Abstimmung mit der Zielgruppenansprache
gelungen?)

Jede Referenz wird einzeln bewertet

Referenzen vom Standort Berlin sind kenntlich zu

machen

(2 Punkte = sehr gut, 1 Punkt = gut, 0 Punkte =

unzureichend)

Die Bestätigungen/Erklärungen sind mit dem

Teilnahmeantrag einzureichen. Um jedes Kriterium

prüfen und bewerten zu können, sind Erläuterungen zu

jedem Punkt erforderlich.

Auf Basis der von den Bewerbern mit ihren Teilnahmeanträgen
eingereichten Angaben und Nachweisen

ermittelt die Vergabestelle die geeigneten Bewerber. Die
Vergabeunterlagen zur Teilnahme am weiteren

Verfahren werden an die max. 10 gemäß Rangfolge bestplatzierten
geeigneten bzw. die darüber hinaus punktgleichen

Bewerber versandt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Personalmarketing und Mitarbeiterkommunikation
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79340000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Berlin.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Operatives Personalmarketing

Entwicklung und Umsetzung von gezielten Maßnahmen zur Steigerung der
Anzahl qualifizierter Bewerbungen & Steigerung der Passgenauigkeit von
Bewerbungen sowie zur Verbesserung der Candidate Journey/ Candidate
Experience.

Umfang Maßnahmen & Medien:

Ausbildungsmarketing 2.0, Schulmarketing, Jugendmarketing

Maßnahmen zur Rekrutierung von Ingenieuren, IT-Profis, Fahrern und
Führungskräften.

Mobile Recruiting, Recruiting Videos, Social Media Recruiting,
Buchung zielgruppenspezifischer (Online)-Kanäle

SEO

Optimierung von Stellenanzeigen und -ausschreibungen

Anschauliche Darstellung von Ausbildungsprogrammen,-prozessen,
-abläufen im Bewerbermanagement (Messen)

Employer Communication / Mitarbeiterinformation und -Kommunikation

Kommunikationsmaßnahmen rund um die Themen Führung, Wertschätzung,
Motivation, Vertrauen; Konzeption Mitarbeiterfest (Ziele, Botschaften,
Identifikation); Gesundheitsmanagement; Schnittstelle zur Eventagentur.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/10/2017
Ende: 15/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die BVG hat die einseitige Möglichkeit/Option, den Vertrag vom
16.10.2019 bis max. 15.10.2021 fortzuführen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Bestätigungen der Erfüllung der Mindestanforderungen sind mit dem
Teilnahmeantrag einzureichen:

mindestens 5 festangestellte Mitarbeiter für Kreation / Grafik und
Kundenbetreuung

durchgängige Erreichbarkeit des Ansprechpartners während der gängigen
Bürozeiten werktags 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Verwendung Grafik-Software InDesign, Microsoft Office

maximale Reaktionszeit 1 Stunde (werktags zu den genannten
Bürozeiten), bis Vertreter der Geschäftsführung, Projektleitung, Key
Account oder Art Direction vor Ort in der BVG-Unternehmenszentrale
TRIAS, Holzmarktstraße 15-17 in 10179 Berlin ist

Verfügbarkeit vor Ort: Dependance in Berlin erforderlich

Wertung Teilnahmeantrag:

3 geeignete Referenzen ab 2014:

Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von

Maßnahmen der Rekrutierungs- und Mitarbeiterkommunikation

für Auftraggeber, die eine mit der BVG vergleichbare
Unternehmensgröße haben

Bewertung:

Botschaft/Motto (Wie gut wurde das Kommunikationsanliegen auf den
Punkt gebracht?)

Tonalität (Wie gut wurde der Stil zur Übermittlung des
Kommunikationsanliegens an die Zielgruppe getroffen?)

Visualisierung/Kreativität (Wie gut ist der kreative Ausdruck des
Kommunikationsanliegens in Abstimmung mit der Zielgruppenansprache
gelungen?)

Jede Referenz wird einzeln bewertet

Referenzen vom Standort Berlin sind kenntlich zu

machen

(2 Punkte = sehr gut, 1 Punkt = gut, 0 Punkte =

unzureichend)

Die Bestätigungen/Erklärungen sind mit dem

Teilnahmeantrag einzureichen. Um jedes Kriterium

prüfen und bewerten zu können, sind Erläuterungen zu

jedem Punkt erforderlich.

Auf Basis der von den Bewerbern mit ihren Teilnahmeanträgen
eingereichten Angaben und Nachweisen

ermittelt die Vergabestelle die geeigneten Bewerber. Die
Vergabeunterlagen zur Teilnahme am weiteren

Verfahren werden an die max. 10 gemäß Rangfolge bestplatzierten
geeigneten bzw. die darüber hinaus punktgleichen

Bewerber versandt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Öffentlichkeitsarbeit & Corporate Communications
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79340000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Berlin.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Öffentlichkeitsarbeit

Printprodukte (z.B. Broschüren, Flyer und Informationsmaterialien) und
audiovisuelle Gestaltungsmittel,

z.B. Filme

Corporate Publishing

Geschäftsbericht

Sicherheitsbericht

Umweltbericht/Nachhaltigkeitsbericht

Aufgabenträgermarketing/Public Affairs-Kommunikation

Inhaltliche und organisatorische Konzeption u.a. von ÖPNV-Kongress,
Mehrwert, Berliner Hoffest, BVG-Auftritte bei Initiativen des Senats.

Umfang: Ganzheitliche Konzeption von der Kongress-Planung und der
Themenarbeit über Stakeholderrecherche und Referentenakquise bis hin
zum Einladungsmanagement inkl. Verteilererstellung u.a. Aufgaben;

Schnittstelle zur Eventagentur.

Projekte der Vorstandskommunikation.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/10/2017
Ende: 15/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die BVG hat die einseitige Möglichkeit/Option, den Vertrag vom
16.10.2019 bis max. 15.10.2021 fortzuführen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Bestätigungen der Erfüllung der Mindestanforderungen sind mit dem
Teilnahmeantrag einzureichen:

mindestens 5 festangestellte Mitarbeiter für Kreation / Grafik und
Kundenbetreuung

durchgängige Erreichbarkeit des Ansprechpartners während der gängigen
Bürozeiten werktags 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Verwendung Grafik-Software InDesign, Microsoft Office

maximale Reaktionszeit 1 Stunde (werktags zu den genannten
Bürozeiten), bis Vertreter der Geschäftsführung, Projektleitung, Key
Account oder Art Direction vor Ort in der BVG-Unternehmenszentrale
TRIAS, Holzmarktstraße 15-17 in 10179 Berlin ist

Verfügbarkeit vor Ort: Dependance in Berlin erforderlich

Wertung Teilnahmeantrag:

3 geeignete Referenzen ab 2014:

Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von

Geschäftsberichten

für Auftraggeber, die eine mit der BVG vergleichbare
Unternehmensgröße haben

Bewertung:

Botschaft/Motto (Wie gut wurde das Kommunikationsanliegen auf den
Punkt gebracht?)

Tonalität (Wie gut wurde der Stil zur Übermittlung des
Kommunikationsanliegens an die Zielgruppe getroffen?)

Visualisierung/Kreativität (Wie gut ist der kreative Ausdruck des
Kommunikationsanliegens in Abstimmung mit der Zielgruppenansprache
gelungen?)

Jede Referenz wird einzeln bewertet

Referenzen vom Standort Berlin sind kenntlich zu

machen

(2 Punkte = sehr gut, 1 Punkt = gut, 0 Punkte =

unzureichend)

Die Bestätigungen/Erklärungen sind mit dem

Teilnahmeantrag einzureichen. Um jedes Kriterium

prüfen und bewerten zu können, sind Erläuterungen zu

jedem Punkt erforderlich.

Auf Basis der von den Bewerbern mit ihren Teilnahmeanträgen
eingereichten Angaben und Nachweisen

ermittelt die Vergabestelle die geeigneten Bewerber. Die
Vergabeunterlagen zur Teilnahme am weiteren

Verfahren werden an die max. 10 gemäß Rangfolge bestplatzierten
geeigneten bzw. die darüber hinaus punktgleichen

Bewerber versandt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Für die Eignungsprüfung hat der Bieter/Bewerber für sich und ggf. für
Nachunternehmer seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann entweder durch Eintrag im ULV-Berlin und
zusätzlich durch Vorlage des Formblattes Eigenerklärung zur Eignung
Variante 2, durch Eintrag in die Präqualifizierungsdatenbank für den
Liefer-und Dienstleistungsbereich und zusätzlich durch Vorlage der
Eigenerklärung Variante 3 und für

Bieter/Bewerber, die nicht in den vorgenannten Datenbanken eingetragen
sind durch Vorlage des Formblattes Eigenerklärung zur Eignung Variante
1 erfolgen.

Weiter hat der Bieter/Bewerber für sich und ggf. für Nachunternehmer
das Formblatt Verpflichtungserklärunggem. § 47 SektVO (soweit
anwendbar) bis spätestens zum 12.06.2017 mit dem Teilnehmerantrag unter
Pkt. I dieser Bekanntmachung genannten Stelle einzureichen.

Nach erfolgter Eignungsprüfung und Eignungsbestätigung seitens der BVG
sind die Verdingungsunterlagen zur Teilannahme am weiteren Verfahren
selbstständig unter dem angegebenen Link zum Download
(Ziff.1.3.)herunterzuladen.

Alle weiteren Informationen zu diesem Vergabeverfahren wie
LV-Änderungen, Beantwortung von Bieterfragen oder sonstige
verfahrensrelevante Informationen werden ebenfalls unter dem Link
bereitgestellt. Bis zum Ablauf der Angebotsfrist ist der Bewerber
verpflichtet, regelmäßig und selbstständig auf zur Verfügung gestellte,
geänderte oder zusätzliche Dokumente zu achten. Ein separater Hinweis
durch die Vergabestelle erfolgt nicht. Bei Bewerbergemeinschaften sind
die Erklärungen und Nachweise für alle an der Bewerbergemeinschaft
beteiligten Unternehmen abzugeben. Dasselbe gilt für Subunternehmer,
die von einem Bewerber bereits im Teilnahmeantrag benannt werden.
Beabsichtigt ein Bewerber, sich für die Erlangung der Eignung auf
Drittunternehmen zu berufen, so ist mit dem Teilnahmeantrag eine
Verpflichtungserklärung des benannten Drittunternehmens vorzulegen, aus
der sich ergibt, dass der Bewerber über die in Frage kommenden
Kapazitäten des Drittunternehmens verfügen kann. Dies gilt auch für die
Berufung auf Kapazitäten konzernverbundener Drittunternehmen. Hinweis:
Auf Verlangen des Auftraggebers sind die Eigenerklärungen durch
Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen.

Von den Bewerbern sind in der oben beschriebenen Form (Eigenerklärung
zur Eignung Varianten 1-3)

u. a. Erklärungen zu folgenden Themen abzugeben:

Kenntnis von etwaigen Eintragungen im Berliner Korruptionsregister

Eintragung in das Berufs-/ Handelsregister

Handwerks- bzw. Gewerbekarte der zuständigen Handwerkskammer oder
Zugehörigkeitsbescheinigung derzuständigen Industrie- und Handelskammer

Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft

über die Zahlung der Beiträge an die Krankenkasse und sonstige
Sozialversicherungsträger

über die Zahlung von Steuern.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Insolvenz und Liquidation

Bestehen und Höhe einer
Betriebshaftpflicht-/Berufshaftpflichtversicherung

Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren

zum Gewerbezentralregister

Nachunternehmererklärung (Formular ist den Verdingungsunterlagen
beigefügt)

Bestätigung, dass nur versicherungspflichtiges Personal, welches der
deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig ist, eingesetzt wird

Verpflichtungserklärung gem. § 47 SektVO (soweit anwendbar).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Falle von Wettbewerbern als Auftraggeber ist durch die Agentur
nachzuweisen, wie im Falle der vertraglichen Bindung an die BVG
Konflikte ausgeräumt und die Wahrung der Interessen der BVG
sichergestellt wird.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Rechtsform, die eine gesamtschuldnerische Haftung der an der
Bietergemeinschaft beteiligten Bietergewährleistet.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Teilnahmebedingungen (Nachweis(e) hierfür sind mit dem
Teilnahmeantrag beizubringen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 7
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/06/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 11/08/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Achtung:

Ende der Bewerbungszeit: 12.06.2017.

Nach Prüfung der Vollständigkeit der unter Pkt. III.1) dieser
Bekanntmachung genannten Angaben/Nachweise/Formalitäten wird auf Basis
der aufgeführten Daten die Eignung der Bewerber geprüft.

Nach erfolgter Eignungsprüfung und Eignungsbestätigung seitens der BVG
sind die Verdingungsunterlagen zur Teilnahme am weiteren Verfahren
selbständig unter dem angegebenen Link zum Download (Ziff.
1.3.)herunterzuladen.

Alle weiteren Informationen zu diesem Vergabeverfahren wie
LV-Änderungen, Beantwortung von Bieterfragen oder sonstige
verfahrensrelevante Informationen werden ebenfalls unter dem Link
bereitgestellt.

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist ist der Bewerber verpflichtet,
regelmäßig und selbstständig auf zur Verfügung gestellte, geänderte
oder zusätzliche Dokumente zu achten.

Ein separater Hinweis durch die Vergabestelle erfolgt nicht.

Angebotseinreichungsfrist: 11.08.2017 mit Bezug auf die Vergabenummer
FEM-E2/8378/17.

Angebote von nicht geeigneten Bewerbern werden nicht berücksichtigt.

Nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs ist eine spätere Qualifizierung
oder Teilnahme an den Preisverhandlungen während der Vertragslaufzeit
nicht möglich.

Zuschlagskriterien:

Die fristgemäße Einreichung sämtlicher Unterlagen, Bestätigungen und
Nachweise ist zwingende Voraussetzung für die weitere Wertung.

Die konkreten Zuschlagskriterien sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.

Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen erhalten im Rahmen der
geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1, 7
und 8 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz entsprechenden und
sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag,
die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen
Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an
Ausbildungsverbünden beteiligen. Als Nachweis ist von den für den
Zuschlag in Betracht kommenden Bietern eine Bescheinigung der für die
Berufsausbildung zuständigen Stelle vorzuhalten.

Die Eignung von Subunternehmern, die im Teilnahmeantrag noch nicht
benannt wurden, deren Einsatz aber mit Beginn der Leistungserbringung
geplant ist, ist mit der Angebotsabgabe anhand der in Ziff. III.1.1)
III.1.3)genannten Eignungskriterien nachzuweisen.

Bei Angebotsabgabe sind vom Bieter

eine Tarif- und Mindestlohnerklärung i. S. v. § 1 BerlAVG für den
Bieter sowie für seine Subunternehmer

eine Erklärung zur Förderung von Frauen gem. § 9 BerlAVG, § 1
Frauenförderverordnung Berlin (FFV)

das Formblatt Angaben über beabsichtigte Nachunternehmer

Konzept zur Beurteilung der in den Zuschlagskriterien genannten
Punkte

zwingend einzureichen.

Die entsprechenden Erklärungen sind den Vergabeunterlagen beigefügt.

Die BVG behält sich vor, den Bieterkreis aufgrund einer Auswertung der
Angebote aufgrund der Zuschlagskriterien zu reduzieren. Nach Auswertung
der Angebote werden max. die 3 (für Los 1) sowie die jeweils 5 (für Los
2 und 3) gemäß Rangfolge bestplatzierten bzw. die darüber hinausgehend
punktgleichen Bieter zu Verhandlungsgesprächen eingeladen. Diese finden
voraussichtlich in der Zeit vom 04.09.2017 bis 08.09.2017 statt.

Für die Präsentation der Feinkonzepte zu den mit den Angeboten
einzureichenden Arbeitsproben im Rahmen der Verhandlungen wird jedem
präsentierenden Bieter eine

Aufwandsentschädigung in Höhe von für Los 1: EUR 7.500,00 brutto sowie
für Los 2 und 3 jeweils: EUR 5.000,00 brutto nach Rechnungslegung
gezahlt, sofern dieser nicht den Zuschlag erhält.

Nach Abschluss der Verhandlungen werden die dann noch im Wettbewerb
verbliebenen Bieter unter Umständen aufgefordert, ihre letzten
verbindlichen Angebote abzugeben. Diese werden dann vom

Auftraggeber unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten (siehe
Bewertungs-/Zuschlagskriterien) ausgewertet.

Die BVG behält sich jedoch vor, den Zuschlag auch ohne Verhandlungen zu
erteilen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-90138316
E-Mail: [4]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 30-90137613

Internet-Adresse:[5]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und
-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anstalt des öffentlichen Rechts,
Zentrale Prüfstelle der BVG V-REV/ZVP (iPLZ:10601)
Berlin
10096
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-90138316
E-Mail: [6]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 30-90137613

Internet-Adresse:[7]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und
-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/05/2017

References

1. mailto:Einkauf.2@BVG.de?subject=TED
2. http://www.BVG.de/
3. http://unternehmen.bvg.de/de/Unternehmen/BVG-Business/Auftragsvergabe/Europaweite-Vergaben
4. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
5. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer
6. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
7. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau