Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Softwareprogrammierung und -beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051709213715507 / 184824-2017
Veröffentlicht :
17.05.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
72200000 - Softwareprogrammierung und -beratung
72263000 - Software-Implementierung
72265000 - Software-Konfiguration
72267000 - Software-Wartung und -Reparatur
DE-Berlin: Softwareprogrammierung und -beratung

2017/S 94/2017 184824

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
degewo AG
Potsdamer Str. 60
Berlin
10785
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf Vergabe
E-Mail: [1]ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.degewo.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Aktiengesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einführung einer Personalmanagementlösung.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Einführung der Personalmanagementlösung auf Basis des enaio-Systems mit
Anbindung an SAP/HR sowie Portallösung ESS Employee Self Service /
MSS Management Self Service.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 203 026.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72263000
72265000
72267000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Berlin.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Digitale Personalakte:

Implementierung der digitalen Personalakte im Archivsystem enaio und
Einbindung in die Personalmanagementlösung und Anbindung an SAP/HR,

Personalverwaltung/- management,

o Korrespondenz einschließlich Erstellung von Arbeitsverträgen,

o Personalverwaltung,

o Absprünge in andere Anwendungen,

Zeugnismanager,

Berichtswesen,

Bewerbermanagement,

Bewerbermanagement,

o Erfassung/Import von Bewerbungen aus E-Mail-Postfach,

o Online-Bewerbungsportal,

o Anlegen von Ausschreibungen Zuordnung zu den Bewerbern,

o direkte Bearbeitung von Zwischenbescheiden/Absagen,

o bei Einstellung Übernahme in Personalstamm,

Talentmanagement,

Weiterbildung / Personalentwicklung,

o Seminarübersicht/-vorlagen/- anlegen,

o Seminarplanung und Anmeldung,

o Teilnehmer buchen,

o Korrespondenzen,

o Budgetplanung / Abrechnung,

o Bildungscontrolling,

o Seminarfeedback,

o Bildungsplan und -Historie,

Ausbildungsmanager,

o Bewerbungen,

o Verwaltung,

o Ausbildung,

o Statistiken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Boardingmanager,

Onboarding/Offboarding,

Standardisierte Workflows,

o Fristenüberwachung, Vertreterregelungen, Arbeitsplatzeinrichtung,

Individuelle Steuerung der Teilnehmer,

Vorkonfigurierte Ablage von Dokumenten,

Reporting,

Sonstige Leistungen,

Schnittstellen zu vorhandenen Systemen,

o Zeus Zeiterfassung,

o AD-Berechtigungspflege,

o SAP/Blue Eagle.

weiter unter II.2.14.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Employee Self-Services/ Manager Self-Services (ESS/MSS Portal)

Ermöglicht Mitarbeitern beispielsweise Adressänderungen eigenständig
durchzuführen, laufende Schulungsunterlagen einsehen und einen
Urlaubsantrag zu stellen, der direkt mit der jeweiligen digitalen
Personalakte verknüpft ist,

Weitere ES/MS Services sind möglich.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum
Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten
aufgeführten Fälle)
* Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie

Erläuterung:

Im Jahr 2013 wurde ein EU-weites Verfahren für die Entwicklung und
Einführung eines Personalinformationssystem abgeschlossen.

Die Laufzeit des Vertrages betrug 60 Monate ab Abnahme des
Gesamtsystems. Die vertraglich geschuldete Leistung wurde vom
Auftragnehmer

bis heute nicht vollständig erbracht. Außerdem hat sich im laufe der
Entwicklung herausgestellt, dass das vom damaligen Auftragnehmer bei
vollständiger Erfüllung der Leistungen zusätzliche Projektkosten
erzeugen würde. Daher soll der Vertrag gekündigt werden.

Die Firma VRG HR, Vertragspartner für das SAP/ HR-System der degewo AG,
hat eine Personalmanagementlösung, die auf Basis des in der degewo AG
existierenden Archivsystem (enaio-System der Firma Optimal-Systems
GmbH) entwickelt, welches in das SAP/HR-System der degewo AG
vollintegrierbar ist. Diese Lösung würde eine Harmonisierung von
Systemen und Prozessen bewirken.

Vorteile dieser Lösung:

Die Systeme SAP/HR und enaio, die bereits im Einsatz bei degewo sind,
werden genutzt und stellensystemseitig eine Vollintegration dar,

Das Archivsystem wird bei degewo u. a. für die Digitalisierung der
Mieterakte, der Geschäftspartnerakte mit Anbindung an das SAP/Blue
Eagle-

System genutzt,

Schnittstellen werden minimiert bzw. es werden
SAP-Standardschnittstellen genutzt,

Erweiterte Nutzung von SAP/HR.

Eine Bekanntmachung im EU-Amtsblatt der europäischen Union ist bei
einem Auftragswert von 203 026 EUR netto nicht notwendig, da dieser
unter dem EU-Schwellenwert von 209 000 EUR netto liegt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2013/S 031-048975

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
10/05/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
VRG HR GmbH
Mittelkamp 110 118
Oldenburg
26125
Deutschland
NUTS-Code: DE943
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 203 026.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach § 160 GWB. Nach §
160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur
auf Antrag ein. Hierbei ist nach § 160 Abs. 2 GWB jedes Unternehmen
antragsbefugt, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag hat und
eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung
von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schadenentstanden ist oder zu entstehen droht.

Die Regelung des § 160 Abs. 3 GWB zu den Fristen für die Einlegung von
Rechtsbehelfen gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB.

Nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB ist ein öffentlicher Auftrag von Anfang an
unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber den Auftrag ohne vorherige
Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und
dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.

Nach § 135 Abs. 2 kann die Unwirksamkeit nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB
nur festgestellt werden, wenn sie in einem Nachprüfungsverfahren
innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen
Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den
Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach
Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht,
endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage
nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im
Amtsblatt der Europäischen Union.

Nach § 135 Abs. 3 GWB tritt die Unwirksamkeit nach Abs. 1 Nr. 2 tritt
nicht ein, wenn:

1. der öffentliche Auftraggeber der Ansicht ist, dass die
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union zulässig ist,

2. der öffentliche Auftraggeber eine Bekanntmachung im Amtsblatt der
Europäischen Union veröffentlicht hat,mit der er die Absicht bekundet,
den Vertrag abzuschließen, und

3. der Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens 10
Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung, abgeschlossen wurde.

Die Bekanntmachung nach Satz 1 Nummer 2 muss den Namen und die
Kontaktdaten des öffentlichen Auftraggebers, die Beschreibung des
Vertragsgegenstands, die Begründung der Entscheidung des Auftraggebers,
den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union zu vergeben, und den Namen und die
Kontaktdaten des Unternehmens, das den Zuschlag erhalten soll,
umfassen. Bei der vorliegenden Ex-ante-Transparenzbekanntmachung
handelt es sich um eine solche Bekanntmachung.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/05/2017

References

1. mailto:ausschreibung@degewo.de?subject=TED
2. http://www.degewo.de/
3. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:048975-2013:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau