Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051709171215073 / 184340-2017
Veröffentlicht :
17.05.2017
Angebotsabgabe bis :
13.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
71220000 - Architekturentwurf
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71314100 - Dienstleistungen im Elektrobereich
71315000 - Haustechnik
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 94/2017 184340

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
IB Berlin-Brandenburg gGmbH, Betrieb Berlin Nordost
Herkomerstraße 4
Berlin
12435
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projekt-R2 Ingenieurgesellschaft mbH
E-Mail: [1]post@projektr2.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.internationaler-bund.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://cloud.projektr2.de/index.php/s/XwIkszNBzCYsxzq
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Projekt-R2 Berlin Ingenieurgesellschaft mbH
Dietzgenstraße 36-38
Berlin
13156
Deutschland
E-Mail: [4]post@projektr2.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.projektr2.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]http://post@projektr2.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Gemeinnützige Gesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bildung und soziale Dienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gesamtplanung für die energetische und brandschutztechnische Sanierung
einer Kindertagesstätte in Berlin-Buch.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Internationale Bund Berlin-Brandenburg beabsichtigt für die
Sanierung und den Teilumbau einer Kindertagesstätte am Standort
Friedrich-Richter-Straße 3638 in 13125 Berlin-Buch die Beauftragung
der Architekten- und Ingenieurleistungen gem. §§ 34, 51 und 55 HOAI.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
71220000
71221000
71240000
71300000
71314100
71315000
71327000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Friedrich-Richter-Straße 3638

13125 Berlin

Deutschland.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Sanierung und den Umbau einer Kindertagesstätte soll die
Gesamtplanung entsprechend den Leistungsbildern der Honorarordnung für
Architekten und Ingenieure (HOAI) § 34 Gebäudeplanung und § 55
Technische Ausrüstung (Anlagengruppen 1 8) für die Leistungsphasen LP
1 Grundlagenermittlung, LP 2 Vorplanung, LP 3 Entwurfsplanung, LP
4 Genehmigungsplanung, LP 5 Ausführungsplanung, LP 6 Vorbereitung
der Vergabe, LP 7 Mitwirkung bei der Vergabe, LP 8
Objektüberwachung, LP 9 Objektbetreuung und Dokumentation , § 51
HOAI Tragwerksplanung für die Leistungsphasen LP 1
Grundlagenermittlung, LP 2 Vorplanung, LP 3 Entwurfsplanung, LP 4
Genehmigungsplanung, LP 5 Ausführungsplanung und LP 6 Vorbereitung
der Vergabe sowie darüber hinaus die Leistungen Brandschutz- und
Energiekonzept, SiGeKo und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung phasenweise
beauftragt werden.

Der Auftraggeber behält sich auch die stufenweise Beauftragung
einzelner Leistungs- und Projektabschnitte als Option bis zum Abschluss
der Baumaßnahme vor. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung der
Gesamtleistung besteht nicht.

Die Kindertagesstätte in der Friedrich-Richter-Straße 36-38 in 13125
Berlin-Buch soll im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau Ost unter
energetischen und brandschutztechnischen Auflagen in mehreren
Bauabschnitten im laufenden Betrieb saniert und in Teilen umgebaut
werden.

Dabei soll die Fassade und das Dach energetisch saniert, die
vorhandenen Sonnenschutzanlagen angepasst, der Umbau und die
Modernisierung der Innenbereiche entsprechend brandschutztechnischer
und pädagogischer Erfordernisse einschließlich der Erneuerung der
haustechnischen Anlagen erfolgen.

Das dreigeschossige, nicht unterkellerte Gebäude wurde 1986 in
Stahlbetonskelettbauweise (SK-Berlin) als Kinderkrippen- bzw.
Kindergartentypenbau errichtet. Entsprechend der Betriebserlaubnis ist
die Betreuung von 170 Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren. Die Zahl der
Betreuungsplätze soll mit der Umbaumaßnahme um Plätze für 30 Kinder
erweitert werden.

Im Rahmen der Gesamtplanung erfolgt die gemeinsame Vergabe der
ausgeschriebenen Leistungen an einen Bieter bzw. eine
Bietergemeinschaft. Die Beauftragung der Leistungen erfolgt in
Einzelverträgen; alleiniger Vertragspartner ist im Auftragsfall der
Bieter bzw. die Bietergemeinschaft, eine Koordinierung der Leistungen
obliegt dem Vertragspartner ohne gesonderte Vergütung, soweit hierzu
nicht Vereinbarungen im Rahmen der Auftragsvergabe getroffen wurden.

Der Kostenrahmen beträgt 2 200 000 EUR (brutto), inkl.
Unvorhergesehenes, für die KGr. 200 700 gemäß DIN 276.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30
Kostenkriterium - Name: Vorgehenskonzept / Gewichtung: 40
Kostenkriterium - Name: Organisationskonzept / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Präsentation / Gewichtung: 10
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2017
Ende: 31/12/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Stufenweise Beauftragung ab der LP 5,

Planungszeitraum ab August 2017

Ausführungszeitraum ab II. Quartal 2018.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Ergeben sich auf dieser Basis der Punkteverteilung keine 5 Bewerber,
die mehr Punkte haben als andere Bewerber Gleicher Punktwert nach
Auswertung, erfolgt die Auswahl der Bewerber aus dieser mit gleicher
Punktzahl bepunkteten Gruppe durch Losentscheid (gem. §75 Abs. 6 VgV,
d. h. die Teilnehmer die bezogen auf den Wertungsplatz die gleiche
Punktzahl erlangen, werden bis zur Erlangung von max. 5 Teilnehmern
durch Losentscheid ermittelt). Liegen weniger als 3 geeignete Bewerber
vor, behält sich der Auftraggeber vor, das Verhandlungsverfahren mit
den geeigneten Teilnehmern durchzuführen. Objektive Kriterien für die
Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Auswahlkriterien für die
Auswahl der Teilnehmer gem. Erfüllung der Mindestkriterien sowie
Erreichung der höchsten Gesamtpunktzahl (siehe Bewerbungsbogen).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die stufenweise Beauftragung ab LP 5 Ausführungsplanung,

Als weitere Option wird die stufenweise Beauftragung der LP 6
Vorbereitung der Vergabe, LP 7 Mitwirkung bei der Vergabe, LP 8
Objektüberwachung, LP 9 Objektbetreuung und Dokumentation.

Sollten sich die finanztechnischen Rahmenbedingungen ändern, muss das
Leistungsbild dementsprechend angepasst werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Wird nachgereicht.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die IB Berlin-Brandenburg gGmbH wurde hinsichtlich der
Standortentwicklung von einem Planungsbüro begleitet. Diesem Büro wurde
die Teilnahme am auftragsgegenständlichen Vergabeverfahren durch den
Träger der Einrichtung freigestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Geforderte Mindeststandards:

Für die Gebäudeplanung gem. § 34 HOAI: Erfahrungen beim Neu- und/ oder
Umbau von Einrichtungen des Erziehungs- oder Bildungswesens ab einer
Baukostensumme von 750 000 EUR (brutto) sowie Erfahrungen mit Vorhaben,
bei denen Landes-, Bundes- oder EU-Fördermittel nach
haushaltsrechtlichen Vorgaben für die Projektfinanzierung anzuwenden
waren, ab einer Baukostensumme von mindestens 500 000 EUR (brutto). Je
mind. eine Referenz ist nachzuweisen.

Für die Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI: Mindestens einen Nachweis über
Erfahrungen mit Typenbauten in Skelettbauweise, ab einer Baukostensumme
von 600 000 EUR (brutto) für die KG 300 und 400.

Für die Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI: Erfahrungen beim Neu-
und/ oder Umbau von Einrichtungen des Erziehungs- oder Bildungswesens
ab einer Baukostensumme von 300 000 EUR (brutto) für die KGr. 400, je
eine Referenz mit Schwerpunkt Anlagengruppen 1, 2, 3, 6, 7, 8 sowie mit
Schwerpunkt Anlagengruppen 4 und 5. Erfahrungen mit der Verwendung von
EU-, Landes- oder Bundesfördermitteln, eine Referenz mit einer
Baukostensumme von mindestens 500 000 EUR (brutto) für die KGr. 200
700 gem. DIN276.

Weitere Anforderungen sind dem Bewerbungsbogen zu entnehmen.

2) Der Bieter (einschließlich eventueller Unterauftragnehmer) darf
weder einen Eintrag im Korruptionsregister, Gewerbezentralregister noch
in den Sanktionslisten der EG-Antiterrorismusverordnungen(EG) Nr.
2580/2001 und 881/2002 haben. Eine Abfrage erfolgt bei
Zuschlagserteilung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Jährlicher Gesamtumsatz mind. 300 000 EUR (brutto). Weitere
Anforderungen sind dem Bewerbungsbogen zu entnehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Für die erforderliche Genehmigungsplanung ist eine anerkannte
Qualifikation, hier Bauvorlageberechtigung gem. § 66 gem. Bauordnung
für Berlin (BauO Bln), für die Gebäudeplanung gem. § 34 HOAI durch
mindestens einen verantwortlichen Planer nachzuweisen. Für die
Erbringung der Fachplanungsleistungen gem. §§ 51 und 55 HOAI sind gem.
dem jeweils zu beauftragenden Leistungsbildern in Deutschland
anerkannte Berufsabschlüsse mit akademischer Ausbildung erforderlich
und durch entsprechende Kopien der Berufsabschlüsse nachzuweisen.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens je
1 500 000 EUR für Personen- und 1 000 000 EUR sonstige Schäden:
Sachschäden und Vermögensschäden je Schadensereignis.

Vertragsgrundlage werden die Vertragsmuster und die Allgemeinen
Vertragsbedingungen (AVB) sowie die Besonderen Vertragsbedingungen
(BVB) gemäß Allgemeine Anweisung für die Vorbereitung und Durchführung
von Bauaufgaben Berlins (Anweisung Bau ABau). Honorare und
Vergütungen ermitteln sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen
Bestimmungen.

Die Zahlungsbedingungen richten sich nach den Allgemeinen
Vertragsbedingungen AVB zu den Verträgen für freiberuflich Tätige,
gemäß Allgemeine Anweisung für die Vorbereitung und Durchführung von
Bauaufgaben Berlins (Anweisung Bau ABau).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/06/2017
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07/07/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte registrieren Sie sich formlos unter [7]post@projektr2.de zur
Sicherstellung der Teilnahme am relevanten Schriftverkehr bei
Ergänzungen. Die Bewerbungsbögen sind barrierefrei unter
[8]http://cloud.projektr2.de/index.php/s/XwIkszNBzCYsxzq abrufbar. Bei
Nutzung anderer Quellen ist eine Gewähr auf Richtigkeit ausgeschlossen.

Die Teilnahmeanträge sind postalisch einzureichen bei der Projekt-R2
Berlin Ingenieurgesellschaft mbH, Dietzgenstraße 5153, 13156 Berlin.
Bewerbungen, die nach der unter IV.2.2) genannten Frist eingehen,
können nicht berücksichtigt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther Str. 105
Berlin
10820
Deutschland
Telefon: +49 3090138498
E-Mail: [9]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther Str. 105
Berlin
10820
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/05/2017

References

1. mailto:post@projektr2.de?subject=TED
2. http://www.internationaler-bund.de/
3. http://cloud.projektr2.de/index.php/s/XwIkszNBzCYsxzq
4. mailto:post@projektr2.de?subject=TED
5. http://www.projektr2.de/
6. http://post@projektr2.de/
7. mailto:post@projektr2.de?subject=TED
8. http://cloud.projektr2.de/index.php/s/XwIkszNBzCYsxzq
9. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau