Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Stadtplanung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017051709153814983 / 184273-2017
Veröffentlicht :
17.05.2017
Angebotsabgabe bis :
13.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71410000 - Stadtplanung
DE-Münster: Stadtplanung

2017/S 94/2017 184273

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Münster, Zentrales Vergabemanagement
Klemensstraße 10
Münster
48143
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zimmer 667-668
Telefon: +49 2514923041
E-Mail: [1]vergaben@stadt-muenster.de
NUTS-Code: DEA33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.muenster.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/category
Overview.do?method=search&searchString=%22CXTDYYDYYDM%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Integriertes Stadtentwicklungskonzept Münster 2030.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-0022-61
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71410000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Prozessuale Begleitung und inhaltliche Erarbeitung des Integrierten
Stadtentwicklungskonzptes Münster 2030.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 260 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA33
Hauptort der Ausführung:

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung; Albersloher
Weg; 48155; Münster; Stadt Münster, Einbeziehung der stadtregionalen
und regionalen Partner sowie der Partner aus der EUREGI...
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Münster muss sich seit mehreren Jahren zunehmend den Herausforderungen
der wachsenden Stadt stellen, die zugleich vielfältige Chancen für
die Zukunftsgestaltung bedeuten. Hierauf hat die Stadt Münster bereits
in vielfältiger Weise durch Fachkonzepte-/programme reagiert bzw.
reagiert aktuell. Auch ist die Stadt Münster als Modellkommune in dem
Projekt Global nachhaltige Kommune aktiv. Gleichwohl fehlt eine
thematisch integrierte Stadtentwicklungsstrategie für Münster 2030
(ISEK 2030), die alle Bereiche kommunalen Handelns umfasst und die in
einem intensiven Dialog mit der Stadtgesellschaft, Wirtschaft,
Wissenschaft, Politik und Verwaltung entsteht. Daher soll ein
Integriertes Stadtentwicklungskonzept als Teil der MünsterZukünfte
20|30|50 erarbeitet werden. Die diesbezüglichen Leistungen umfassen zum
einen prozessuale und dialogische Bestandteile zum Einbezug der
Stadtgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung
(gesamtstädtische und Stadtteilebene, stadtregionale, regionale und
euregionale Akteure), zum anderen auch die fachlich-inhaltliche
Erarbeitung des Konzepts. Hierbei kann auf vielfältige fachliche
Vorleistungen (Konzepte, Programme, Fachpläne) zurückgegriffen werden.
Im Prozess des ISEK 2030 soll auch die Frage der grundsätzlichen
Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung (Münster als Mitmachstadt) und der
Bürgerbeteiligung beim Haushalt mitbearbeitet werden. Im Einzelnen sind
im ISEK-Prozess folgende grundsätzliche Erarbeitungsschritte
vorgesehen: Klärung Ausgangslage/Herausforderungen, Synthese
Vorarbeiten/Identifikation Leitthemen, Verständigung Leitthemen/Prüfung
der Ableitung eines Sofortprogramms 2020 als Option, inhaltliche
Klärung der Leitthemen/möglicher Handlungsoptionen, Durcharbeitung der
Leitthemen. Angesichts der hohen Bedeutung des dialogischen
Erarbeitungsprozesses werden konzeptionelle Lösungen und innovative
Ansätze zur Prozessgestaltung und zum Einbezug der Stadtgesellschaft
auf gesamtstädtischer und Stadteil-/Quartiersebene erwartet. Das
Konzept soll sich auf die Betrachtung der Gesamtstadt im
stadtregionalen Kontext, besondere prägende Teilräume und im Dialog
definierte Leitthemen konzentrieren. Die Bearbeitung der
Handlungsfelder und Leitthemen soll sowohl textliche Aufarbeitungen als
auch geeignete kartographische Darstellungen umfassen. Ebenso soll ein
gesamtstädtischer Übersichtsplan zu den Ergebnissen gehören. Bei der
Erarbeitung des ISEK 2030 ist das Instrument des Gender Mainstreamings
konsequent anzuwenden. Zudem sollen die Ergebnisse des Modellprojektes
Global Nachhaltige Kommune in das ISEK 2030 einfließen. Für die
Leistungserbringung sollen die Ergebnisse der weiteren Säulen des
Zukunftsprozesses genutzt werden: Szenarioanalyse und Gutes Morgen
Münster (Stadtgesellschaft als Zukunftsakteur). Daher soll eine enge
Zusammenarbeit mit diesen beiden Arbeitsprozessen sowie dem
vorgenannten Modellprojekt Global Nachhaltige Kommune erfolgen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 260 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 21
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Bewertungsmatrix_Eignung_ISEK_2030.doc in den
Teilnahmeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

Rechtskräftige Verurteilung/Ordnungswidrigkeiten (mit dem
Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Es
liegen nachweislich keine rechtskräftigen Verurteilungen vor bzw. es
wurde keine Geldbuße auf Grund von Ordnungswidrigkeiten festgesetzt,

Berufshaftpflichtversicherung (mit dem Teilnahmeantrag mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Bestand einer
Haftpflichtversicherung (Betriebshaftpflicht und/oder
Berufshaftpflicht),

Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen
auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die
Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Versicherungsnachweis
einschließlich Angabe der versicherten Risiken und Deckungssumme)
innerhalb der vom Auftraggeber gesetzten Frist belegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Insolvenzverfahren, Liquidation (mit dem Teilnahmeantrag mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Es liegt keine Insolvenz,
keine Liquidation vor,

Gesamtumsatz (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Angaben über den Gesamtumsatz des Unternehmens bezogen auf
die letzten 3 Geschäftsjahre.

Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen
auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die
Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Bestätigung eines
vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend
testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und
Verlustrechnungen) innerhalb der vom Auftraggeber gesetzten Frist
belegen.

Steuern, Abgaben, Beiträge (mit dem Teilnahmeantrag mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Die Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur Sozialversicherung ist
erfüllt.

Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen
auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die
Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung
(Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit
mein Betrieb Beitragspflichtig ist), eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (soweit das Finanzamt
derartige Bescheinigungen ausstellt) sowie eine
Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG) innerhalb der vom
Auftraggeber gesetzten Frist belegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Berufsregister (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Nachzuweisen: Eintragung im Berufs- und Handelsregister
(o. ä., wie z. B. Partnerschafts-, Vereinsregister), soweit vorhanden.

Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen
auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die
Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Berufs- und
Handelsregistereintrag, Handwerksrolleneintrag) innerhalb der vom
Auftraggeber gesetzten Frist belegen.

Beschäftigte (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Angaben zur Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

Zuverlässigkeit (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Nachzuweisen: Es liegt nachweislich keine schwere Verfehlung vor, die
die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/06/2017
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/07/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Erklärungen gemäß TVgG NRW:

Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen sind nur
von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll
(Bestbieter-Prinzip, § 9 (1) TVgG NRW), vorzulegen.

Nach Durchführung der Eignungsprüfung sowie der Angebotswertung werden
Sie ggfls. als Bestbieter aufgefordert, die erforderlichen Unterlagen
der Stadt Münster vorzulegen.

Die Vorlage der nach diesem Gesetz erforderlichen Nachweise und
Erklärungen wird mit der gesetzlichen Frist von mindestens 3 bis
maximal 5 Werktagen vom Bestbieter angefordert (§ 9 (2 und 3) TVgG
NRW).

Werden die Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb der in § 9 (2)
TVgG NRW bestimmten Frist rechtzeitig vorgelegt, ist das Angebot von
der Wertung auszuschließen und das in der Wertungsrangfolge nächste
Angebot heranzuziehen ( § 9 (5) TVgG NRW ).

Für diesen Fall der Nichtvorlage sind Schadensersatzansprüche der
Auftraggeberin nicht ausgeschlossen. (Vordrucke sind beigefügt).

Rückfragen werden durch Bieterinformationsschreiben für alle
Interessenten beantwortet. Diese Bieterinformationsschreiben werden
unaufgefordert per E-Mail nur an die Interessenten verschickt, die sich
freiwillig registrieren lassen. Alle übrigen Interessenten werden
aufgefordert, regelmäßig die in Abschnitt I.1) dieser Bekanntmachung
angegebene Internetseite für das Herunterladen der Vergabeunterlagen
aufzusuchen, um dort eventuelle Bieterinformationsschreiben abzurufen.

Bekanntmachungs-ID: CXTDYYDYYDM.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
E-Mail: [5]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de

Internet-Adresse:[6]http://www.bezreg-muenster.de/startseite/themen/Ver
gabekammer/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich,
wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der
vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des
Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert
hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand
per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen
sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
IV.2.2) genannten Frist gerügt werden, oder

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer
Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter
wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
E-Mail: [7]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de

Internet-Adresse:[8]http://www.bezreg-muenster.de/startseite/themen/Ver
gabekammer/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/05/2017

References

1. mailto:vergaben@stadt-muenster.de?subject=TED
2. http://www.muenster.de/
3. http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/
4. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXTDYYDYYDM%22
5. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
6. http://www.bezreg-muenster.de/startseite/themen/Vergabekammer/index.html
7. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
8. http://www.bezreg-muenster.de/startseite/themen/Vergabekammer/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau