Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erlangen - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017042009241972178 / 149825-2017
Veröffentlicht :
20.04.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
04.05.2017
Angebotsabgabe bis :
02.06.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60000000 - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
DE-Erlangen: Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)

2017/S 77/2017 149825

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Regnitz-Werkstätten
Goerdelerstraße 3
Zu Händen von: Harald Mebus
91058 Erlangen
Deutschland
Telefon: +049 09131-767124
E-Mail: [1]harald.mebus@regnitz-werkstaetten.de
Fax: +049 09131-767177

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
[2]http://www.regnitz-werstaetten.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Verein/Behindertenwerkstatt
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen
Bildung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Personenbeförderung 2017-2020.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 2: Landverkehr [2], einschließlich
Geldtransport und Kurierdienste, ohne Postverkehr
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
Erlangen.

NUTS-Code DE252
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beförderung geistig und körperbehinderter Personen.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60000000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Regelmäßige Beförderung von geistig und körperbehinderten Personen, zum
Teil im Rollstuhl, Montags bis Freitags während der Beschäftigungszeit.
Im Einzelfall Sonderfahrten (Ausflüge, Veranstaltungen) Die
Sonderfahrten sind nicht im Umfang enthalten, und finden nach
vorheriger Anfrage und Absprache statt.
Bisher wurden gefahren:
Besetzt km/Jahr 205 000
Anzahl Frühlinien 26
Anzahl Mittagslinien 4
Anzahl Abendlinien 26
Umfang in Euro inkl. Busbegleitung 1 600 000 EUR in 3 Jahren
Der Umfang kann je nach Anzahl und Struktur variieren.
Geschätzter Wert ohne MwSt:
Spanne von 1 600 000 bis 1 700 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: Verlängerungsoption um weitere 12 Monate,
auf längstens 48 Monate.
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Zahl der möglichen Verlängerungen: 1
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.9.2017. Abschluss 31.8.2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 50 000 EUR.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Eignungsvoraussetzung: zwingende
4jährige Erfahrung im Bereich der Beförderung körperlich und geistig
Behinderter Menschen, die vom Bieter mit der Angebotsabgabe zu
dokumentieren ist (siehe dazu auch die nachfolgenden
Teilnahmebedingungen).
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: A) über die Ausführung von Leistungen in den
letzten 4 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit den zu vergebenden
Leistungen vergleichbar sind, unter Angabe der Leistungsorte und der
Ansprechpartner vor Ort;
b) Referenzen(Empfehlungsschreiben) von mindestens 3 öffentlichen
Auftraggebern, für die der Bieter vergleichbare Leistungen in der
Vergangenheit ausgeführt hat oder noch ausführt, inklusive der
Benennung von Ansprechpartnern;
c) aktuelles TÜV/DEKRA-Zertifikat (oder Rezertifikat) Sicherer
Kranken- und Behindertentransfer (Kopie ist ausreichend) oder
verbindliche Verpflichtungserklärung dazu, das Zertifikat bis zum
Auftragsbeginn nachzureichen;
d) Eigenerklärung über Ausschlussgründe gemäß § 7 Nr. 5a-e VOL/A;
e) (gilt nur für Kaufleute): die Eintragung in das Handelsregister des
Sitzes oder Wohnsitzes.
Die Nachweise sind mit Angebotsabgabe vorzulegen. Ein Bieter der seinen
Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland hat, hat eine
Bescheinigung des für Ihn zuständigen Versicherungsträgers bzw.
gleichwertige Nachweise vorzulegen. Biergemeinschaften haben für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft die geforderten Nachweise vorzulegen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: A) Umsatz des Bieters in den letzten 4
abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit
den zu vergebenden vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
b) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einer
Deckungssumme von mindestens 2 000 000 EUR für Personen und
Sachschäden. Die Nachweise sind mit der Angebotsabgabe vorzulegen. Ein
Bieter der seinen Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland hat, hat
eine Bescheinigung des für Ihn zuständigen Versicherungsträgers bzw.
gleichwertige Nachweise vorzulegen. Bietergemeinschaften haben für
jedes Mitglied der Biedergemeinschaft die geforderten Nachweise
vorzulegen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
A) die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Berufsgruppen,
b) der für die Ausführung der Leistungen zur Verfügung Stehende
Fuhrpark, gegliedert nach Fahrzeugart,
c) das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal.
Die Nachweise sind mit der Angebotsabgabe vorzulegen. Ein Bieter der
seinen Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland hat, hat eine
Bescheinigung des für Ihn zuständigen Versicherungsträgers bzw.
gleichwertige Nachweise vorzulegen. Bietergemeinschaften haben für
jedes Mitglied der Biedergemeinschaft die geforderten Nachweise
vorzulegen,
d) Konzept für Tourengestaltung im Bezug auf Ausgestaltung der Touren,
Umgang mit Ausfall von Fahrzeugen und Personal, Verfügbarkeit von
Begleitpersonen, Erreichbarkeit der Fahrdienstleitung,
e) Konzept zur Prävention gegen sexuellen Missbrauch.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen
Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Ausschreibung WfbM 2017
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 4.5.2017 - 16:00
Kostenpflichtige Unterlagen: ja
Preis: 25 EUR
Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung mit angabe des
Zahlungsgrundes Ausschreibung Fahrlinien WfbM 2017 auf das folgende
Konto:
Sparkasse Erlangen
Kto.-35-003 003
BLZ 763 500 00
IBAN DE50 7635 0000 0035 0030 03.
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
2.6.2017 - 10:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 31.12.2017
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 6.6.2017 - 10:00
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
91522 Ansbach
Deutschland
Fax: +49 0981531837
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.4.2017

References

1. mailto:harald.mebus@regnitz-werkstaetten.de?subject=TED
2. http://www.regnitz-werstaetten.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau