Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Internetseitenbetreiberdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017042009132571356 / 149021-2017
Veröffentlicht :
20.04.2017
Angebotsabgabe bis :
29.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72415000 - Internetseitenbetreiberdienste
72320000 - Datenbankdienste
75131000 - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
DE-Düsseldorf: Internetseitenbetreiberdienste

2017/S 77/2017 149021

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes
Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49
Düsseldorf
40221
Deutschland
E-Mail: [1]vergabestelle@miwf.nrw.de
NUTS-Code: DEA11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.wissenschaft.nrw.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/category
Overview.do?method=search&searchString=%22CXS7YYPYYYE%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betrieb Studiport 2017-2022.
Referenznummer der Bekanntmachung: 9/17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72415000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

24 Std. Betrieb, Hosting, technische Pflege (Datenbanken,
Userverwaltung, Drupal-Internetseiten etc.) des Online-Portals
Studiport an 7 Tagen in der Woche auf der Basis einer
Moodle-Lernplattform mit vorgeschalteten Internetseiten auf Basis von
Drupal.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72320000
75131000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das neue studienbegleitende Online-Portal für NRW mit dem Namen
Studiport ist am 3.11.2016 im Rahmen der Tagung Erfolgreich
studieren mit E-Learning an der RWTH Aachen online gegangen. Das
Portal ist zunächst als Beta-Version mit den Inhalten Studikurse
Mathematik sowie Sprach- und Textverständnis aus dem Onlinetool
Studifinder gestartet.

Das Portal soll ab dem 1.7.2017 vom Beta-Betrieb in den Regelbetrieb
übergehen. Der Regelbetrieb beinhaltet die technische Komponente mit
dem Betrieb der Moddle-Instanz inklusive der bis zu diesem Zeitpunkt
implementierten E-Learning-Einheiten und Wissenstests. Die bis Ende
2018 von der Universität Bochum noch zu entwickelnden
E-Learning-Einheiten sollen sukzessive in die Moodle-Instanz des
Regelbetriebs überführt werden. Zudem soll im Regelbetrieb eine
Qualitätssicherung und Pflege der bestehenden Inhalte sowie der
Online-support für Mathematik sichergestellt werden. Der Regelbetrieb
ist zunächst bis 2022 geplant.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2017
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem einschlägigen Berufs- oder Handelsregister oder ein
vergleichbares Dokument (max. 1 Jahr alt).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unternehmensbeschreibung.

Darstellung der Unternehmensstruktur, der hauptsächlichen
Tätigkeitsfelder und der fachlichen und wirtschaftlichen
Leistungsfähigkeit des Unternehmens sowie evtl. eine entsprechende
Beschreibung seines Unterauftragnehmers auf insgesamt maximal drei
Seiten (DIN A 4).

Es ist unzulässig, darüber hinaus Unternehmensbroschüren und sonstige
allgemeine Werbemittel zu übersenden.

Nachweis einer geeigneten Haftpflichtversicherung.

Eigenerklärung über eine Berufshaftpflichtversicherung bezogen auf den
Ausschreibungs-/Auftragsgegenstand unter Angabe der maximalen
Deckungssumme je Schadensfall und Versicherungsjahr für Personen-,
Sach- und Vermögensschäden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Profile der vorgesehenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eigenerklärung des Bieters über die Profile der vorgesehenen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Nachweis ihrer Eignung bezogen
auf die fachlichen Herausforderungen des Auftrags.

Nachzuweisen durch eine kurze Darstellung ihrer einschlägigen
Erfahrungen und Qualifikationen, ihrer Zuordnung zu den jeweiligen
Aufgabenfeldern, der Größe der jeweiligen Teams und ihrer
Verfügbarkeit.

Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern bei der technischen
Unterstützung für die Umsetzung und den Betrieb von
Online-Selbstbeurteilungen und E-Learning-Lösungen, idealerweise an
Hochschulen. Nachzuweisen durch mindestens drei Projektbeispiele aus
den letzten 3 Jahren mit Angaben zum Auftraggeber (einschließlich
Ansprechpartner), Projektvolumen und Angaben zum Projekterfolg auf
insgesamt maximal drei Seiten (DIN-A 4).

Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von
E-Learning-Angeboten im Bildungsbereich, idealerweise für Hochschulen
bzw. Studierende.

Nachzuweisen durch mindestens 3 Projektbeispiele aus den letzten 3
Jahren mit Angaben zum Auftraggeber (einschließlich Ansprechpartner),
Projektvolumen und Angaben zum Projekterfolg auf insgesamt maximal drei
Seiten (DIN-A 4).

Erfahrungen in der Projektarbeit mit Hochschulen, insbesondere in der
Kommunikation mit Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern.

Nachzuweisen durch mindestens 3 Projektbeispiele aus den letzten 3
Jahren mit Angaben zum Auftraggeber (einschließlich Ansprechpartner),
Projektvolumen und Angaben zum Projekterfolg auf insgesamt maximal drei
Seiten (DIN-A 4).

Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich Planung und
Durchführung von Veranstaltungen gemeinsam mit Hochschulen.

Nachzuweisen durch mindestens 2 Projektbeispiele aus den letzten 3
Jahren mit Angaben zum Auftraggeber (einschließlich Ansprechpartner),
Projektvolumen und Angaben zum Projekterfolg auf insgesamt maximal drei
Seiten (DIN-A 4).

Bieter, die über keine der vorgenannten Erfahrungsnachweise verfügen
(z. B. neu gegründete Unternehmen), haben darauf hinzuweisen und
entsprechend andere Unterlagen vorzulegen, die eine Beurteilung in
fachlicher und technischer Hinsicht zulassen.

Kenntnisse des Wissenschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen und der
Ziele des Landes Nordrhein-Westfalen zur Digitalisierung (NRW 4.0).

Nachzuweisen durch eine maximal 2 Seiten (DIN-A 4) umfassende Skizze,
des Wissenschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen unter Berücksichtigung
von Lernen im Digitalen Wandel in NRW (NRW 4.0).

Kenntnisse über Initiativen im Bereich E-Learning und digitale Lehre
an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.

Nachzuweisen durch eine Kurzbeschreibung der wichtigsten Initiativen
auf maximal 2 Seiten (DIN-A 4).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/05/2017
Ortszeit: 17:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/05/2017
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

I. Informationen und Kommunikation:

Information und Kommunikation finden im gesamten Vergabeverfahren
ausnahmslos schriftlich statt und zwar grundsätzlich nur über das
Kommunikationssystem des Vergabemarktplatzes NRW oder subsidiär per
E-Mail: [4]vergabestelle@miwf.nrw.de

Ausnahmen vom Grundsatz der Übermittlung per E-Mail bestehen nur
aufgrund entsprechender gesetzlicher Vorschriften.

Fragen sind an die oben unter Ziffer I. genannte Stelle über das
Kommunikationssystem des Vergabemarktplatzes NRW oder subsidiär per
E-Mail zu richten. Im Interesse der Effektivität werden Fragen der
Bieter erbeten bis spätestens zum:

28.4.2017.

Die Fragen und die Antworten werden in anonymisierter Form an alle
Bieter, an die Vergabeunterlagen versandt wurden, unaufgefordert über
das Kommunikationssystem des Vergabemarktplatzes NRW am 5.5.2017 zur
Kenntnis gegeben.

Nachfragen zu diesen Fragen und Antworten sind an die oben unter Ziffer
I. genannte Stelle über das Kommunikationssystem des
Vergabemarktplatzes NRW oder subsidiär per E-Mail zu richten. Im
Interesse der Effektivität werden Fragen der Bieter erbeten bis
spätestens zum:

12.5.2017.

Die Nachfragen und die Antworten dazu werden in anonymisierter Form an
alle Bieter, die Vergabeunterlagen angefordert haben, unaufgefordert
über das Kommunikationssystem des Vergabemarktplatzes NRW bis zum
19.5.2017 übersandt.

II. Verbundene Unternehmen:

Angebote von Unternehmen, die unabhängig von ihrer Rechtsform im
Sinne des § 15 Aktiengesetz miteinander verbunden sind, gelten als
Angebote eines Bieters und werden sämtlich ausgeschlossen, es sei denn,
dass jedes dieser Unternehmen jeweils durch die Bestätigung eines
Abschlussprüfers oder einer Prüfungsgesellschaft (i. S. d.
EU-Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom
17.5.2006 über Abschlussprüfungen von Jahresabschlüssen und
konsolidierten Abschlüssen) nachweisen kann, dass sie bei Würdigung
aller relevanten rechtlichen und tatsächlichen Umstände des
Einzelfalles in einem vollkommen uneingeschränkten Wettbewerb
zueinander stehen. Der Auftraggeber wird diese Unternehmen im Rahmen
der Ordnungsmäßigkeitsprüfung, entsprechende Bescheinigungen
nachzureichen.

III. Bestbieter:

Die nach den §§ 4 und 8 Tariftreue- und Vergabegesetz
Nordrhein-Westfalen TVgG NRW vom 31.1.2017 für dieses Verfahren
erforderlichen Verpflichtungserklärungen sind nur von demjenigen
Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter), vorzulegen.
Der Auftraggeber wird den Bestbieter entsprechend auffordern, die
geforderten Nachweise binnen fünf Tagen ab Versand der Aufforderung
beim Auftraggeber vorzulegen.

IV. Skonto:

Abweichend von Ziffer 2.5 der Bewerbungs- und Vergabebedingungen des
Landes NRW für die Vergabe von Lieferungen und Dienstleistungen nach
der Vergabeverordnung zur Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) (Formular
511 EU) darf kein Skonto angegeben werden und wir auch nicht
berücksichtigt.

Bekanntmachungs-ID: CXS7YYPYYYE.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf über
Bezirksregierung Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 211/475-3131
E-Mail: [5]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 211/475-3989

Internet-Adresse:[6]http://www.brd.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/04/2017

References

1. mailto:vergabestelle@miwf.nrw.de?subject=TED
2. http://www.wissenschaft.nrw.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS7YYPYYYE%22
4. mailto:vergabestelle@miwf.nrw.de?subject=TED
5. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
6. http://www.brd.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau