Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Jena - Metallbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017042009014770493 / 148152-2017
Veröffentlicht :
20.04.2017
Angebotsabgabe bis :
29.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45262670 - Metallbauarbeiten
DE-Jena: Metallbauarbeiten

2017/S 77/2017 148152

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kommunale Immobilien Jena Eigenbetrieb der Stadt Jena
Paradiesstraße 6, 07743 Jena Postfach 100 338, 07703 Jena
Jena
07743
Deutschland
Telefon: +49 3641497001
E-Mail: [1]kij@jena.de
Fax: +49 3641497005
NUTS-Code: DEG03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.kij.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.kij.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Gemeinschaftsschule Wenigenjena, Los 08-01 Stahlbau.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262670
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau einer Gemeinschaftsschule mit Turnhalle und Aula, Freianlagen,
Bolzplatz und Parkplätzen

BGF 12 100 m²

BRI 56 590 cbm

Los 04-01 Dach Sporthalle.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung:

Jenzigweg 29, 07745 Jena.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Alle Stahlbaukonstruktionsteile in Duplexbeschichtung, Schutzdauer >C3
lang nach DIN EN ISO 12 944

ca. 31,0 t Stahlbaukonstruktion 3 Technikzentralen über OG 2/3, S235

ca. 460 m² Stahlblechpaneele, 120 mm, MiWo-Dämmung als
Wandbekleidungen, inkl. aller NL und Bauteile

ca. 450 m² Stahlblechpaneele, 150 mm, MiWo-Dämmung als Dachdeckung,
inkl. aller NL und Bauteile

3 Stück Stahlblechtüren, Edelstahl, BRM ca. 1.250/2.125 mm, Blockzarge

14 Stück Wetterschutzgitter mit Lamellen und Insektenschutz, B/H bis
1.300/750 mm

ca. 590 Stück Halterungsbolzen für Photovoltaik-Anlagen

ca. 105 m Sicherungsseil für Sicherungssystem

ca. 40 Stück Anschlagpunkte, Eckumfahrungen, Kreuzungselemente für
Seilsicherungssystem

ca. 2,0 t Stahlkonstruktion als UK der Verkleidung von Lüftungskanälen
über OG 2; S235, Edelstahl

ca. 70,0 m² Verkleidung aus Alu-Verbundplatten als Kassetten

ca. 7,0 t Stahlbaukonstruktion als UK für auskragende
Schaufensteranlagen an Fassaden im OG 1 und 2; S235, S335, Edelstahl

ca. 90 m² Verkleidungsbleche, Edelstahl, gekantet

ca. 200 m² Verkleidungsbleche, Aluminium, gekantet

ca. 250 m² Wärmedämmkonstruktionspaneele aus Holzrahmen mit
MiWo-Dämmung und GF-Verkleidung

ca. 250 m² Dampfsperren aus V60+Al 0,1, KSK

2 Stück Deckenluken, F90, BRM ca. 1.000/1.000 mm

2 Stück Alu-Steigleitern mit Rückenschutz, Bauhöhe ca. 4,0 m

2 Stück Alu-Anlegeleitern mit beidseitigen Handlauf und Überstieg,
Breite 0,60 m, Baulänge 4,5 m

3 Stück Stahltreppen, 3 Steigungen 166/280, 2 Stufen und Podest
Gitterroste, B ca. 1.200 mm, L ca. 1.600 mm.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 390 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/08/2017
Ende: 29/08/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste der
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) oder das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen:

1. Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes oder Wohnsitzes.

2. Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft
angemeldet hat.

Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste der
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) oder das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen:

1. Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, betreffend Bauleistungen, die mit der zu vergebenden
Leistung vergleichbar sind.

2. Die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.

3. Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist
oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder eine Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde.

4. Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.

5. Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

6. Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen.

Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Folgende sonstige Nachweise sind mit dem Angebot vorzulegen:

Unbedenklichkeitsbescheinigung von Krankenkasse,
Berufsgenossenschaft, Finanzamt;

Anschrift, Bankverbindung sowie Geschäftszeichen des zuständigen
Finanzamtes;

Erklärung zur Einhaltung internationaler Vereinbarungen gegen
verbotene ausbeuterische Kinderarbeit.

Die Unterlagen dürfen nicht älter als 3 Monate sein.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste der
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) oder das ausgefüllte
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen:

1. Referenzen zu Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Besondere Angaben zur Eignung die folgenden Nachweise sind mit dem
Angebot vorzulegen:

Befähigungsnachweis nach DIN EN 1090 (Teil 1 bis 3)
Ausführungsklasse EXC2 B, für Stahlgüten S235 S355, Erzeugnisdicken <
25 mm

Die Unterlagen dürfen nicht älter als 3 Monate sein.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vorschriften und Zahlungsbedingungen:

Die VOB/B wird vereinbart. Zahlung nach Baufortschritt.

Rechtsform bei Bietergemeinschaften:

gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sicherheiten:

Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 3 v. H. der
Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000
EUR ohne Umsatzsteuer beträgt.

Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt ab einer
Auftragssumme von 250 000 EUR 2 v. H. der Auftragssumme einschließlich
aller erteilter Nachträge.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/05/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/08/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/05/2017
Ortszeit: 11:00
Ort:

Kommunale Immobilien Jena, Paradiesstraße 6, 07743 Jena, 1.OG.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Pflicht des Bieters zur eigenständigen Information über Änderungen der
Vergabeunterlagen:

Soweit die Vergabeunterlagen auf der Homepage
[4]www.kij.de/ausschreibung zur Verfügung gestellt werden, werden auch
alle Änderungen und Bieteranfragen zuzüglich deren Beantwortung durch
die Vergabestelle dort eingestellt. Der Bieter, der, ohne sich zu
registrieren (keine Angeben von Kontaktdaten), die Vergabeunterlagen
herunterlädt, ist daher verpflichtet, sich eigenständig hierüber zu
informieren und sicherzustellen, dass sein Angebot die aktuelle Version
der Vergabeunterlagen beinhaltet.

Es wird darauf hingewiesen, dass Angebote unter Zugrundelegung von
veralteten Vergabeunterlagen im Rahmen der vergaberechtlichen
Vorschriften ausgeschlossen werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich auf der Homepage
[5]www.kij.de/ausschreibungen unter dem entsprechenden Los freiwillig
zu registrieren. Sobald die Registrierung erfolgt ist, werden alle
Änderungen und Bieteranfragen nebst deren Beantwortung dem Bieter an
die registrierte E-Mail-Adresse versendet.

Den vollständigen Ausschreibungstext und die Vergabeunterlagen finden
Sie unter:

[6]www.kij.de/ausschreibungen

Die Ausschreibungsunterlagen werden auf dem Postweg nur gegen den
Nachweis über die Einzahlung beim Auftraggeber ab dem

19.4.2017

versendet. Sie können auch täglich von 9:00 12:00 Uhr abgeholt
werden. In diesem Fall bitten wir einen Tag vor Abholung um
telefonische Anmeldung. Der Versand der Unterlagen erfolgt nur bis zum
4. Werktag vor dem Eröffnungstermin. Anforderungen zur Zusendung über
den Postweg werden nach dieser Frist nicht mehr bearbeitet. Die
Angebote sind bis zum Eröffnungstermin beim Auftraggeber einzureichen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: [7]nachpruefungsstelle@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse:[8]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: [9]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse:[10]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: [11]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse:[12]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/04/2017

References

1. mailto:kij@jena.de?subject=TED
2. http://www.kij.de/
3. http://www.kij.de/ausschreibungen
4. http://www.kij.de/ausschreibung
5. http://www.kij.de/ausschreibungen
6. http://www.kij.de/ausschreibungen
7. mailto:nachpruefungsstelle@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
8. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
9. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
10. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
11. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
12. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau