Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bamberg - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017041909022068373 / 146656-2017
Veröffentlicht :
19.04.2017
Angebotsabgabe bis :
09.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
45220000 - Ingenieur- und Hochbauarbeiten
45221000 - Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
45221111 - Bau von Straßenbrücken
DE-Bamberg: Bauarbeiten

2017/S 76/2017 146656

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Staatliches Bauamt Bamberg
Kasernstraße 4
Bamberg
96049
Deutschland
Telefon: +49 951/9530-0
E-Mail: [1]poststelle@stbaba.bayern.de
Fax: +49 951/9530-2999
NUTS-Code: DE241

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/137057
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.bayern.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

B4, Ausbau Rödental Haarbrücken, Vorwegmaßnahme.
Referenznummer der Bekanntmachung: 20 004 17 S 215
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

B4, Ausbau Rödental AS Haarbrücken; Vorwegmaßnahme,

Straßen- und Brückenbauarbeiten auf ca. 0,5 km,

Ort der Ausführung: B 4.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000
45220000
45221000
45221111
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE24A
NUTS-Code: DE247
Hauptort der Ausführung:

Bundesstraße 4 zwischen Rödental und dem AS Haarbrücken

Abschnitt 1040, Station 0,635 und Abschnitt 1040, Station 2,335.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausbau Rödental AS Haarbrücken; Vorwegmaßnahme

Bereich Straßenbau mit Rückhaltebecken

Verkehrssicherung herstellen 1 psch

Oberboden lösen und andecken ca. 2 700 m^3

Boden lösen ca. 12 000 m^3

Bodenverfestigung herstellen ca. 7 500 m^2

Bindemittel zur Bodenverfestigung liefern ca. 800 t

Leitungs- und Entwässerungsgräben herstellen bzw. profilieren ca. 1
500 m^3

Sickerleitung herstellen ca. 120 m

Kunststoffrohrleitungen herstellen ca. 550 m

Bankette ausbauen ca. 800 m^3

Bankette herstellen ca. 1 200 m^3

Frostschutzschichten herstellen ca. 4 500 m^3

Asphalt fräsen ca. 5 800 m^2

Pechhaltige Befestigung lösen und aufnehmen ca. 400 m^3

Asphalttragschichten herstellen ca. 7 100 m^2

Asphaltbinderschichten herstellen ca. 6 000 m^2

Asphaltdeckschichten herstellen ca. 6 750 m^2

Asphalttragdeckschicht herstellen ca. 1 100 m^2

Granitbord herstellen ca. 170 m

Rasenansaat auf Oberboden herstellen ca. 1 500 m^2

Bereich Durchpressung der Bahnlinie Coburg Sonneberg im
Rohrvortriebsverfahren

Baustraße herstellen 1 600 m^2

Start- und Zielgrube herstellen 120 m^3

Rohrvortrieb ca. 18 m

Notstromaggregat für Wasserhaltungsanlage

bereitstellen, vorhalten und betreiben 1 St.

Bereich Brückenbau

Oberboden lösen und andecken ca. 200 m^3

Baugruben herstellen ca. 2 200 m^3

Arbeitsraumverfüllung herstellen ca. 1 800 m^3

BW-Hinterfüllung herstellen ca. 375 m^3

Baugrubensicherung herstellen ca. 325 m^2

Bodennägel zur Böschungssicherung herstellen ca. 925 m

Pfahlgründung herstellen ca. 80 m

Stahlbeton herstellen ca. 700 m^3

Betonstahlbewehrung herstellen ca. 125 t

Bewehrung aus Spannstahl herstellen ca. 4 t

Trag-, Arbeits- und Schutzgerüst herstellen 1 psch

Betonoberflächenschutz herstellen ca. 220 m^2

Stahlgeländer auf Bauwerk herstellen ca. 96 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/07/2017
Ende: 13/07/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Auftragsunterlagen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Auftragsunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [7]2017/S 046-083769
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/05/2017
Ortszeit: 09:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/07/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/05/2017
Ortszeit: 09:30
Ort:

Siehe Anschrift Nr. I.1.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Keine.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 981/53-1277
Fax: +49 981/53-1837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Staatliches Bauamt Bamberg
Kasernstraße 4
Bamberg
96049
Deutschland
Telefon: +49 951/9530-0
Fax: +49 951/9530-2999
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/04/2017

References

1. mailto:poststelle@stbaba.bayern.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.bayern.de/
3. https://my.vergabe.bayern.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/137057
5. https://my.vergabe.bayern.de/
6. https://my.vergabe.bayern.de/
7. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:083769-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau