Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dessau-Roßlau - Überarbeitung von Word-Dokumentvorlagen zur Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Factsheets
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017041814135068119 / 848623-2017
Veröffentlicht :
21.04.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
15.05.2017
Angebotsabgabe bis :
16.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72300000 - Datendienste
Überarbeitung von Word-Dokumentvorlagen zur Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Factsheets

Anzeigentext
Name und Anschrift der
Vergabestelle
Umweltbundesamt
Referat Z 6
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (0340) 2103-2863
Fax: (0340) 2104-2863
Gz.: Z 6 90010/0047
ProjektNr. 85 303
Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und
Vertragsordnung für Leistungen - Teil A Allgemeine
Bestimmungen für die Vergabe von Leistungen (VOL/A)
Form der Angebote Die Angebote sind schriftlich bei der ausschreibenden Stelle einzureichen.
Elektronische Angebote sind nicht zugelassen.
Art und Umfang der
Leistung sowie Ort der
Leistungserbringung
Überarbeitung von Word-Dokumentvorlagen zur Erstellung
wissenschaftlicher Publikationen und Factsheets
Im Umweltbundesamt (UBA) werden jährlich ca. 200 wissenschaftliche
Texte-Bände, die durch Forschungsprojekte entstanden sind,
im Eigenverlag veröffentlicht. Die Erstellung dieser Texte erfolgt
durch externe Institutionen, die im Auftrag des UBA forschen und
ihre Ergebnisse abschließend nach Vorgaben des UBA
dokumentieren.
Die für wissenschaftliche Texte des UBA aktuell zur Verfügung
stehenden Dokumentenvorlagen setzen sich aus zwei Bestandteilen
zusammen. Die Word-Datei, die an die Auftragnehmenden
des UBA weitergegeben wird, damit diese ihren wissenschaftlichen
Bericht verfassen, enthält umfassende Formatvorlagen und eine
durch das UBA vorgegebene Berichtsstruktur. Die darin
enthaltenen Elemente tragen dazu bei, dass die später daraus
erzeugten PDF-Dateien nahezu barrierefrei werden und, dass der
Bericht in seiner Gestaltung dem Corporate Design des UBA
entspricht. Die zweite Worddatei enthält das Titelblatt sowie einen
Impressumsteil und wird ausschließlich durch die Pressestelle des
UBAs bearbeitet.
Für die Digital- und Printpublikationen werden beide finalen
Dateien in PDF-Dokumente umgewandelt und zusammengeführt.
Dies führt zu zusätzlichen Abstimmungsprozessen und
ineffizienten Arbeitsabläufen sowie zu einem erheblichen
Mehraufwand für die Pressestelle. Außerdem gehen
Hintergrundinformationen/Metadaten, die wichtig für die
Barrierefreiheit sind, verloren und müssen nachträglich erneut
eingefügt werden.
Ergänzend zu den Berichtsvorlagen verfügt das UBA über Word-
Vorlagen für sogenannte Factsheets. Diese bestehen aus einer
Datei und dienen der Zusammenstellung von wissenschaftlichen
Ergebnissen beispielsweise für Veranstaltungen.
All diese Vorlagen sind mittlerweile etwas veraltet. Die Dateien der
jetzigen Word-Dokumentvorlagen wurden auf der Basis von Word
2007 erstellt. Seit ihrer Erstellung wurden die aktuellen Vorlagen
mehrfach geändert und angepasst. In den letzten Jahren gab es
wiederholt Fehlermeldungen bei der Verwendung in anderen
Wordversionen. So kam es zu Software-Abstürzen beim Kopieren
innerhalb der Vorlagen in der Wordversion 2010.
Ziel ist es, zukünftig für die UBA-Berichte nur Word-Vorlagen zu
verwenden, die die Titelseite, das Impressum und auch alle
notwendigen Metadaten bereits enthalten. Benötigt werden
technisch-fehlerfreie Dokumentvorlagen, die auch für sehr
umfangreiche Texte (bis zu 1000 Seiten und mehr) und mit
zahlreichen Abbildungen und Tabellen für die aktuell gängigen
Word-Versionen (Microsoft oder Mac) funktionieren. Die darin
enthaltenen Formatvorlagen müssen dem Corporate Design des

.UBA entsprechen und bilden die Grundlage für die Umwandlung in
nahezu barrierefreie PDF-Dateien. Da die Berichte online gestellt,
aber auch gedruckt werden, müssen die Vorlagen beiden
Anforderungen (insbesondere hinsichtlich der Gestaltung des
Seitenzahlen- und Fußzeilenbereichs) gleich gerecht werden.
Die Factsheetvorlagen sind ebenfalls zu überarbeiten. Sie
enthalten kein Deckblatt, sind aber ebenfalls auf einen aktuellen
Stand zu bringen. Diese Dokumente werden ebenfalls sowohl
online als auch für das Ausdrucken genutzt. Deshalb ist auch hier
eine entsprechende Gestaltung des Seitenzahlen- und
Fußzeilenbereichs wichtig.
Das Merkblatt zur Erstellung von Abschlussberichten und anderen
Dokumenten ist entsprechend der dann neuen Gegebenheiten in
der Handhabung der Vorlagen anzupassen. Hinweise zu den
technischen Grenzen der Vorlagen (z. B. Umfang Datenvolumen
pro Datei, mögliche Softwareprobleme bei speziellen
Anwendungen) sind ergänzend darzulegen.
Ort der Leistungserbringung ist Dessau-Roßlau.
Losaufteilung Die Gesamtleistung bildet ein Los.
Ausführungsfrist Bis 31.10.2018
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die Vergabeunterlagen können bei der ausschreibenden Stelle
schriftlich angefordert werden. Es besteht jedoch auch die
Möglichkeit zum selbstständigen download auf der Internetseite
des Umweltbundesamtes www.umweltbundesamt.de/dasuba/
ausschreibungen-zuwendungen
Angebotsfrist 17.5.2017, 12.00 Uhr (Posteingang im Dienstgebäude des Umweltbundesamtes
in Dessau-Roßlau)
Bindefrist 16.6.2017
Frist für Bieterfragen 8.5.2017
Fragen zu den Vergabeunterlagen sollen bis zu diesem Zeitpunkt
schriftlich oder textlich an die ausschreibende Stelle gestellt
werden. Die Antworten werden zum selbständigen Download auf
www.umweltbundesamt.de/das-uba/ausschreibungenzuwendungen
unter dem Thema der Ausschreibung eingestellt. Die
selbständige Kontaktaufnahme zu den beteiligten Fachstellen ist
untersagt.
Zahlungen Es gelten die Zahlungsbedingungen nach 17 VOL/B.
Vorauszahlungen werden nicht gewährt.
Nachweis für die
Beurteilung der Eignung
des Bieters
Die Leistungsfähigkeit, Fachkunde und Zuverlässigkeit sind im
Angebot darzulegen und wie folgt nachzuweisen:
1. Praktische Erfahrungen in der Erstellung von Dokumentvorlagen
für wissenschaftliche Publikationen in MS Word.
Die Nachweisführung hat mittels Bereitstellung von drei
Referenzdateien zu erfolgen. Diese sollen in ihrer Form
wissenschaftlichen Publikationen entsprechen und im Umfang
mindestens 500 Seiten umfassen, als auch Abbildungen,
Grafiken, Tabellen und mindestens fünf Gliederungsebenen
beinhalten. Übermittelt werden sollen diese Referenzen jeweils
als Word- und PDF-Dokument auf einem Datenträger.
2. Umfassende Expertise und Erfahrungen in der Barrierefreiheit,
nachzuweisen durch mindestens zwei Referenzpublikationen
(als PDF-Dokument auf einem Datenträger einzureichen), die
den Anforderungen der BITV 2.0 entsprechen. Dies ist mit
Prüfberichten zu belegen.

3. Fachkunde des Projektpersonals, nachzuweisen durch
entsprechende Kurzprofile.
4. Eigenerklärung, welche den Vergabeunterlagen beigefügt ist.

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Umweltbundesamt/2017/04/1913968.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau