Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Offenbach oder Frankfurt - Maßnahme nach den Fördergrundsätzen zum Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017041814134368067 / 848557-2017
Veröffentlicht :
21.04.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
22.05.2017
Angebotsabgabe bis :
23.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79611000 - Arbeitsvermittlungsdienste
Maßnahme nach den Fördergrundsätzen zum Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget
(AM-U25-Maßnahme gegen Jugendarbeitslosigkeit für Menschen mit Fluchthintergrund II)

Vergabenummer/Aktenzeichen: 17-PROARBEIT-02
a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR) - Kommunales Jobcenter
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL): http://www.proarbeit-kreis-of.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR) - Kommunales Jobcenter
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Abteilung Arbeitsmarktpolitische Instrumente
digitale Adresse(URL): http://www.proarbeit-kreis-of.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
(x) direkt
( ) elektronisch
d) Bezeichnung des Auftrags: Maßnahme nach den Fördergrundsätzen zum Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget
(AM-U25-Maßnahme gegen Jugendarbeitslosigkeit für Menschen mit Fluchthintergrund II)
Art des Auftrags: Dienstleistung
Art und Umfang der Leistung: Leistungsgegenstand ist die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme zur
Ausbildungsvorbereitung nach den Fördergrundsätzen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) zur
Hessischen Arbeitsmarktförderung zur Hessischen Arbeitsmarktförderung im Rahmen des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets
2017 (AQB 2017).

Als Zielgruppe der Maßnahme - Teilnehmer - sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Sinne des 7 Zweites Buch
Sozialgesetzbuch (SGB II) vorgesehen, die in der Regel das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie Jugendliche und
junge Erwachsene aus dem Rechtskreis des Achten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB VIII-KJHG). Im Besonderen handelt es sich bei der
Zielgruppe ausschließlich um junge Menschen mit Fluchthintergrund, mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit (z. B. Syrien, Irak,
Iran, Eritrea, Somalia) oder anerkannte Flüchtlinge (Rechtskreis SGB II).

Die Maßnahme soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, ihr Sprachniveau wie auch ihre Ausbildungsreife bzw. ihre
Beschäftigungsfähigkeit für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu verbessern und im Laufe der Maßnahme in eine Ausbildung
einzumünden.

Im Rahmen der Maßnahme soll ein professioneller Rahmen geschaffen werden, in dem die Teilnehmer von verschiedenen regionalen
wie überregionalen Akteuren und Mentoren des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens Unterstützung erhalten, um eigene, für
den Arbeitsmarkt relevante Kompetenzen zu stärken und auszubauen. Den Teilnehmern wird durch die Vermittlung von hochwertigen
Praktika und begleitendes Training ein Erprobungsraum geschaffen, der zugleich für die Anforderungen des Arbeitsmarktes
sensibilisiert.

Der Auftragnehmer hat entsprechende Kooperationsbetriebe, Qualifizierungs- und Bewerbungspraktika sowie ein entsprechendes
Programm zur Vermittlung und Begleitung von Mentoren vorzuhalten bzw. zu akquirieren.

Der Aktivierungs- und Vermittlungsprozess sollte mehrere Phasen umfassen, die von speziellen Trainings und Lernsettings, dem
Aufbau sozialer Kompetenzen sowie einem pädagogisch gestützten Kultur- wie Sportprogramm, der Betreuung durch/Arbeit mit
Mentoren, wie auch der Einbindung von qualifizierten Flüchtlingen (z.B.: bei Übersetzungen) begleitet werden.

Exemplarischer Ablauf:
1. Auswahl- und Aufnahmephase: Klärung von Motivation/gemeinnützige Arbeit;
2. Orientierungsphase: Kompetenzklärung und Berufsfeldfindung durch Praxisprojekte in Kooperationsbetrieben, grundlegender
Sprachkurs;
3. Qualifizierungsphase: Branchen- und praxisbezogene Sprachkurse, Berufsfeldfindung, Sprachkurse im Kooperationsbetrieb;
4. Praxisphase: Betriebliche Erprobung/ begleitendes Training, Sprachtraining on the job in Praktikumsbetrieben und Vermittlung;
5. Arbeitsphase: individuelle Betreuung während der Arbeitstätigkeit, Vorbereitung auf Ausbildung (Einbindung von Mentoren
und Beratern (im Unternehmen));
6. Nachbetreuungsphase: Hilfestellung beim Übergang in sowie Stützung und Begleitung während der Ausbildung.

Der Auftraggeber ruft während der Gesamtlaufzeit der Maßnahme durch Erteilung von Einzelaufträgen die vereinbarte Leistung
ab (Rahmenvereinbarung).

Es sind insgesamt sieben Teilnehmer und bis zu 3.780 Teilnehmertage vorgesehen. Die Umsetzung soll in Form mehrerer Gruppen mit
unterschiedlichen Startterminen (ca. sechs Staffeln) erfolgen.

Die individuelle Maßnahmedauer (Teilnehmerlaufzeit) beträgt regelhaft 18 Monate.

Weitere Einzelheiten sind den unter "Vergabeunterlagen" hinterlegten Dokumenten zu entnehmen.
Produktschlüssel (CPV):
80000000 Allgemeine und berufliche Bildung
Ort der Leistung: Offenbach oder Frankfurt
NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt; DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
e) Unterteilung in Lose: Nein
f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist:
Beginn : 01.07.2017
Ende : 31.03.2020
h) Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR) - Kommunales Jobcenter
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Rechts- und Vergabestelle
digitale Adresse(URL): http://www.proarbeit-kreis-of.de
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a) Einreichung der Angebote
i) Ablauf der Angebotsfrist: 23.05.2017 12:00 Uhr
Bindefrist: 12.06.2017
j) Sicherheitsleistungen: Entfällt für dieses Verfahren
k) Zahlungsbedingungen: Die wesentlichen Zahlungsbedingungen sind den Vergabeunterlagen und der VOL/B zu entnehmen.
l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Geforderte Eignungsnachweise (gem. 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
m)
n) Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den Kriterien, die in den Auftragsunterlagen
aufgeführt sind
o) Nichtberücksichtigte Angebote: 19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem 19 VOL/A.
p) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen
Soziale, ökologische, umweltbezogene und innovative Anforderungen:
siehe Vergabeunterlagen
q) Sonstige Informationen:
Die Zuschlagserteilung erfolgt schriftlich. Die Bindefrist für das Angebot ist identisch mit der Zuschlagsfrist. Wird bis zum
Ablauf der Frist kein Zuschlag erteilt, gilt das Angebot als nicht berücksichtigt. Die Angebotsstelle teilt jedem erfolglosen
Bieter, der einen entsprechenden Antrag gestellt hat, nach Zuschlagserteilung die Ablehnung seines Angebotes mit ( 19 VOL/A).
Wird der Zuschlag rechtzeitig und ohne Änderung erteilt, ist der Vertrag mit Zuschlagserteilung zu den Vorgaben dieses
Verfahrens auf der Grundlage des Angebotes rechtskräftig zustande gekommen. Dies gilt unbeschadet einer späteren
schriftlichen Festlegung in Form einer Vertragsurkunde.

nachr. V-Nr/AKZ : 17-PROARBEIT-02


Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/04/002914000235.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau