Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Chemnitz - Ausrüstung für Reanimation
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809073813219 / 101422-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Angebotsabgabe bis :
21.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33172200 - Ausrüstung für Reanimation
33152000 - Inkubatoren
DE-Chemnitz: Ausrüstung für Reanimation

2017/S 55/2017 101422

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Klinikum Chemnitz gGmbH c/o KCLW ZBM
Flemmingstr. 2
Chemnitz
09116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Claudia Bliedung
Telefon: +49 37133332471
E-Mail: [1]c.bliedung@skc.de
Fax: +49 3713332737
NUTS-Code: DED11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.klinikumchemnitz.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gemeinnützige GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reanimations- und Intensivpflegesysteme f. Früh- und Neugeborene.
Referenznummer der Bekanntmachung: 0317/III/01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33172200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Neubau des Perinatalzentrums am Klinikum Chemnitz soll der Prozess
der Erstversorgung von Früh- und Neugeborenen modernisiert werden.
Dafür sollen voraussichtlich 6 (Stück) Bettplätze mit Systemen
ausgestattet werden, welche sowohl als Erstversorgungsplatz nach der
Geburt als auch als Intensivpflegeversorgungssystem geeignet sind.

Ziel ist die Reduzierung der Anzahl von Umlagerungen des neugeborenen
Kindes auf ein Minimum. Gleichzeitig ist sicherzustellen, dass ein
zeitgemäßes und effektives Wärmemanagement für das Neugeborene
entsteht. Damit einher soll die hausinterne Verlegung der Neugeborenen
von Sectio- oder OP-Saal mit diesem System. Die Systeme müssen über
eine integrierte, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Aufnahmen und
Einstelltechnik für med. Gase, Adaptionsmöglichkeit für ein
neonatologisches Transportbeatmungsgerät und einen
Patientenüberwachungsmonitor verfügen. Die Eignung und Zulassung für
den innerbetrieblichen Transport von Neugeborene ist nachzuweisen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33152000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED11
Hauptort der Ausführung:

Chemnitz, DE.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Neubau des Perinatalzentrums am Klinikum Chemnitz soll der Prozess
der Erstversorgung von Früh- und Neugeborenen modernisiert werden.
Dafür sollen voraussichtlich 6 (Stück) Bettplätze mit Systemen
ausgestattet werden, welche sowohl als Erstversorgungsplatz nach der
Geburt als auch als Intensivpflegeversorgungssystem geeignet sind.

Ziel ist die Reduzierung der Anzahl von Umlagerungen des neugeborenen
Kindes auf ein Minimum. Gleichzeitig ist sicherzustellen, dass ein
zeitgemäßes und effektives Wärmemanagement für das Neugeborene
entsteht. Damit einher soll die hausinterne Verlegung der Neugeborenen
von Sectio- oder OP-Saal mit diesem System. Die Systeme müssen über
eine integrierte, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Aufnahmen und
Einstelltechnik für med. Gase, Adaptionsmöglichkeit für ein
neonatologisches Transportbeatmungsgerät und einen
Patientenüberwachungsmonitor verfügen. Die Eignung und Zulassung für
den innerbetrieblichen Transport von Neugeborene ist nachzuweisen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Vollständige Vorlage der im Teilnahmeantrag geforderten Unterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage folgender gültiger Bescheinigungen im Teilnahmeantrag:

Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt KCLW V13) vollständig
ausgefüllt

zusätzlich dazu sind folgende Dokumente oder deren gleichwertige
Bescheinigungen einer zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörde
vorzulegen:

Gewerbezentralregisterauszug nicht älter als 1.1.2017,

Handelsregisterauszug nicht älter als 1.1.2017.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage folgender gültiger Bescheinigungen im Teilnahmeantrag:

Unbedenklichkeitserklärung der Berufsgenossenschaft nicht älter als
1.1.2017,

Unbedenklichkeitserklärung der Krankenkasse nicht älter als 1.1.2017.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es sind Dokumente vorzulegen, deren Gültigkeit nicht abgelaufen ist.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

3 Referenzen über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
(siehe Formblatt KCLW V13).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/04/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesregierung
Sachsen
Braustr. 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419771040
E-Mail: [4]wiltrud.kadenbach@lds.sachen.de
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Eine Rüge ist an die im Punkt I.1.) genannte Vergabestelle rechtzeitig
und schriftlich zu richten. Nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB ist ein
Nachprüfungsverfahren unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/03/2017

References

1. mailto:c.bliedung@skc.de?subject=TED
2. http://www.klinikumchemnitz.de/
3. https://www.evergabe.de/unterlagen
4. mailto:wiltrud.kadenbach@lds.sachen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau