Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031709052911118 / 99568-2017
Veröffentlicht :
17.03.2017
Angebotsabgabe bis :
18.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Eschborn: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2017/S 54/2017 99568

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Elfi Kolmar
Telefon: +49 619679-2299
E-Mail: [1]elfi.kolmar@giz.de
Fax: +49 61967980-2299
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.giz.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.giz.de/ausschreibungen-dienstleistungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Angebotseröffnung OE E230
E-Mail: [4]vel@giz.de
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.giz.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Entwicklungszusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81207104-Rahmenvereinbarung Erstellung/Bearbeitung von MS Office
Vorlagen.
Referenznummer der Bekanntmachung: 81207104
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erstellung/Bearbeitung von MS Office Vorlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71A
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die GIZ ist in mehr als 130 Ländern weltweit aktiv. In Deutschland ist
das Unternehmen in nahezu allen Bundesländern präsent. Die Gesellschaft
hat ihren Sitz in Bonn und Eschborn. Weltweit hat die GIZ mehr als 17
000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa 70 Prozent von ihnen sind
als Nationales Personal in den Partnerländern beschäftigt. Hinzu kommen
rund 1 110 Entwicklungshelferinnen und -helfer, zudem 700 Integrierte
und 455 Rückkehrende Fachkräfte sowie 820 weltwärts-Freiwillige, die
von der GIZ vermittelt oder finanziert wurden. Ein Blick in die
Geschäftszahlen unterstreicht: Das Geschäftsvolumen in Höhe von rund
1,85 Milliarden EUR bildet eine gute Basis für die Zukunft.

An allen deutschen Standorten und in den Partnerländern gilt es, die
GIZ ansprechend in der Öffentlichkeit darzustellen. Das einheitliche
Erscheinungsbild signalisiert Professionalität und Authentizität. Daher
nutzen wir etwa 500 MS Office Vorlagen (Word, Excel, PowerPoint) für
die interne und externe Kommunikation. Übersetzungen in Englisch,
Französisch oder Spanisch erweitern die weltweiten
Einsatzmöglichkeiten.

Im Internet stellt die Unternehmenskommunikation für externe
Dienstleister umfassende Informationen rund um das Corporate Design
(CD) der GIZ bereit.

Auftraggeber für die Erstellung sowie Änderung der MS Office Vorlagen
sind die Unternehmensorganisation, Unternehmenskommunikation und die
Informationstechnologie, andererseits jedoch auch Fachleute aus den
verschiedenen Stabsstellen und Bereichen des Unternehmens im In- und
Ausland. In Deutschland gibt es, neben den beiden Sitzen in Bonn und
Eschborn, den Standort Berlin sowie Regionale Zentren in weiteren
Bundesländern.

An den Auslands-Standorten des Unternehmens wird i. d. R. die jeweils
aktuelle MS Office Version genutzt. Daher ist sicherzustellen, dass die
Vorlagen auf den unterschiedlichen MS Office Versionen lauffähig sind.
In besonderen Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass 2 Versionen einer
Vorlage für unterschiedliche MS Office Versionen zu erstellen sind
(falls die Kompatibilität nicht sichergestellt ist).

Die zu gestaltenden Vorlagen unterscheiden sich deutlich hinsichtlich
der Themen, Formate und Zielgruppen. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt
im Bereich Anpassung und Optimierung des Layouts von bereits
existierenden Vorlagen. Daneben kann die Erstellung neuer Vorlagen
sowie die Programmierung von neuen oder die Optimierung von bestehenden
Makros inklusive Anbindung an IT-Systeme als Aufgabe anfallen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Laufzeitverlängerung bis zur maximal zulässigen Laufzeit für
Rahmenvereinbarungen von insgesamt 48 Monaten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/04/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/04/2017
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [6]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse:[7]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gem. § 160 Abs. 3 unzulässig soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2017

References

1. mailto:elfi.kolmar@giz.de?subject=TED
2. http://www.giz.de/
3. https://www.giz.de/ausschreibungen-dienstleistungen
4. mailto:vel@giz.de?subject=TED
5. http://www.giz.de/
6. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau