Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Überwachungs- und Sicherheitssysteme und -einrichtungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031709025010782 / 99225-2017
Veröffentlicht :
17.03.2017
Angebotsabgabe bis :
25.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
35120000 - Überwachungs- und Sicherheitssysteme und -einrichtungen
DE-Leipzig: Überwachungs- und Sicherheitssysteme und -einrichtungen

2017/S 54/2017 99225

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Leipzig, Branddirektion
Gregor-Fuchs-Straße 45-47
Leipzig
04318
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Leipzig, Zentrale Ausschreibungsstelle
Telefon: +49 341123-2371
E-Mail: [1]zas-vol@leipzig.de
Fax: +49 341123-2375
NUTS-Code: DED31

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.leipzig.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://ausschreibungen.leipzig.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Integration eines eCall-Decoder-Systems mit Abschluss
eines Service- und Wartungsvertrages.
Referenznummer der Bekanntmachung: L17-3700-06-0031
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35120000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung und Integration eines eCall-Decoder-Systems mit Abschluss
eines Service- und Wartungsvertrages.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED31
Hauptort der Ausführung:

Stadt Leipzig, Branddirektion, IRLS, Gerhard-Ellrodt-Straße 29c, 04249
Leipzig.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung und Integration eines eCall-Decoder-Systems mit Abschluss
eines Service- und Wartungsvertrages.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Funktionalität (davon 45 % Hardware, 40 %
Software, 15 % Service- und Wartungsvertrag) / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 26/06/2017
Ende: 30/09/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Ausschreibung enthält eine Option, dass alle weiteren Leitstellen
im Freistaat Sachsen (dies betrifft: IRLS Dresden, IRLS Hoyerswerda,
IRLS Zwickau, IRLS Chemnitz und Lehrleitstelle der Landesfeuerwehr- und
Katastrophenschutzschule des Freistaates Sachsen) die Möglichkeit
erhalten, den Vertrag zu den gleichen Konditionen mit spezifischer
Anpassung der jeweiligen Anschaltung ebenfalls nutzen zu können. Aus
der Option leitet sich für den Auftragnehmer kein Anspruch auf weitere
Auftragserteilung und für die anderen Leitstellen keine
Abnahmeverpflichtung ab, diesen Vertrag zu nutzen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: INEA/CEF/TRAN/A2014/1031743.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister,
eidesstattliche Erklärung oder Bescheinigung des Mitgliedstaates, in
dem der Bewerber ansässig ist;

Kopie der Gewerbean- und ggf. -ummeldung, wenn keine
Eintragungspflicht im Handels- bzw. Berufsregister besteht;

Bereitschaftserklärung zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung in
geforderter Höhe bei Zuschlagserteilung (VU_0503).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

ggf. Verzeichnis_Unternehmerleistungen (VU_0508) und
Verpflichtungserklärung (VU_0509); Bedient sich ein Bieter der
Fähigkeiten von Nachunternehmen, muss er nachweisen, dass ihm die
erforderlichen Mittel zur Erfüllung aller Teile des Auftrages zur
Verfügung stehen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzangaben (VU_0501). Für die Bewertung der Eignung des Bieters
sind drei Referenzen für die Beauftragung und Durchführung als
Auftragnehmer (Unternehmer als Vertragspartner für den Auftraggeber)
von Projekten aus dem Bereich eCall-Notruf Decoder (Projektmanagement,
Installation und Integration eines vollständigen eCall Systems)
anzugeben. Es werden nur Bieter als geeignet betrachtet, die in den
letzten 3 Jahren (seit 2014) mindestens 2 abgeschlossene Projekte
vorweisen können.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Geforderte Kautionen und Sicherheiten: entfällt

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die
maßgeblichen Vorschriften:

nach VOL/B § 17; weiterhin gelten die Zusätzlichen Allgemeinen
Vertragsbedingungen der Stadt Leipzig für die Vergabe von Lieferungen
und Dienstleistungen ohne freiberufliche Leistungen (sind den
Vergabeunterlagen zu entnehmen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/04/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/04/2017
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nichtöffentlich.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es wird ein Wartungsvertrag für 4 Jahre abgeschlossen.

Die Angebote/Teilnahmeanträge sind mit dem Aktenzeichen zu kennzeichnen
und ausschließlich schriftlich und im verschlossenen Umschlag
einzureichen.

Persönliche Abgabe der Angebote/Teilnahmeanträge:

Stadt Leipzig; Zentrale Ausschreibungsstelle VOL; Martin-Luther-Ring
4-6, Zimmer U40; 04109 Leipzig.

Die Vergabeunterlagen stehen ab 17.3.2017 unter
[4]https://ausschreibungen.leipzig.de/ausschreibungen/vol zum
kostenfreien Download zur Verfügung.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen, Dienststelle Leipzig
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn ein Unternehmen eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6
GWB geltend machen will, dann ist der Antrag unzulässig, soweit mehr
als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2017

References

1. mailto:zas-vol@leipzig.de?subject=TED
2. http://www.leipzig.de/
3. https://ausschreibungen.leipzig.de/
4. https://ausschreibungen.leipzig.de/ausschreibungen/vol

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau