Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Brunsbüttel - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031709011410597 / 99043-2017
Veröffentlicht :
17.03.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Bauauftrag
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
DE-Brunsbüttel: Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten

2017/S 54/2017 99043

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der
Angebote

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Brunsbüttel der Bürgermeister
von Humboldt-Platz 9
Brunsbüttel
25541
Deutschland
Kontaktstelle(n): ppp architekten + stadtplaner GmbH
Telefon: +49 451799680
E-Mail: [1]info@ppp-architekten.de
Fax: +49 4517996899
NUTS-Code: DEF05

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.brunsbuettel.de/Bauen_Wirtschaft/Bauen/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter:
[3]http://www.ppp-architekten.de/index.php?n1ID=10&iid=19
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VE 25 Trockenbauarbeiten im Bestand_2-244_03 Gymnasium.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Anbau mit einer BGF von ca. 670 m^2 wird auf der Nordseite des
bestehenden Gymnasiums als dreigeschossiges Gebäude konzipiert. In dem
Erweiterungsbau werden die Fachklassenräume untergebracht. Im 1.
Bauabschnitt erfolgt die Errichtung des Neubaus. Dieser wird aufgrund
der vorhandenen nicht tragfähigen Bodenverhältnisse mit einer
Tiefgründung gegründet. Das Gebäude wird aus Stahlbeton errichtet und
erhält eine vorgehängte Pfosten-Riegel-Fassade. Im 2. Baubaschnitt,
nach Fertigstellung der Erweiterung, wird der bisherige 1-geschossige
Fachklassentrakt auf der Westseite (in Richtung neue
Gemeinschaftsschule) zurückgebaut. Die alten Fassaden werden im Stil
der neuen PR-Fassade angepaßt. Im 3. Bauabschnitt erfolgt
abschnittweise die Erneuerung / Sanierung der alten Fassade, wie im BA
1 + BA 2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF05
Hauptort der Ausführung:

Brunsbüttel.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgt bei Bekanntmachung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
25/04/2017

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)unter Angabe der
Nummer

oder:

Eintragung in das Berufsregister des Unternehmenssitzes oder
Wohnsitzes:

Gewerbeanmeldung

oder

Handelsregisterauszug (sofern zur Handelregistereintragung
verpflichtet)

oder

Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der IHK.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) unter Angabe der
Nummer

oder:

gültige Berufshaftpflichtversicherung,

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, unter Einschluss des eigenen Anteils an gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,

Nachweis über die geleisteten Sozialabgaben (gültig und nicht älter
als 6 Monate),

Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG (gültig und nicht älter
als 6 Monate).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Verweis auf Eintragung im Verein für Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. unter Angabe der Nummer

oder:

Angabe über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu 5
abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergeben Leistung
vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen
Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis
beizufügen sind,

Angabe der technischen Fachkräfte oder technischen Stellen,
unabhängig davon, ob sie Ihrem Unternehmenangehören oder nicht, und
zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt
sind, und derjenigen, über die Ihr Unternehmen für die Errichtung des
Bauwerks verfügt,

Bescheinung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen zur
Qualitätssicherung und Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten,

Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leistungspersonal.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
23/05/2017

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 4319884640
E-Mail: [4]vergabekammer@wimi.landsh.de
Fax: +49 4319884702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §107 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß §107
Abs. 3 Nr. 1 GWB unzulässig, wenn der Antragsteller den gerügten
Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2017

References

1. mailto:info@ppp-architekten.de?subject=TED
2. http://www.brunsbuettel.de/Bauen_Wirtschaft/Bauen/
3. http://www.ppp-architekten.de/index.php?n1ID=10&iid=19
4. mailto:vergabekammer@wimi.landsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau